-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ich kann den ATmega168P nicht löschen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    40
    Beiträge
    12

    Ich kann den ATmega168P nicht löschen

    Anzeige

    Hallo und guten Morgen an alle,

    ich habe eine Frage bezüglich des Flashens eines ATmega 168P.

    Der Controller den ich hier habe ist schon mal programmiert worden,
    ist also nicht mehr in Werkseinstellung.

    An meinem Controller habe ich einen JTAG ICE MKII angeschlossen.

    Leider bekomme ich immer den Fehler "Entering programming mode...failed" angezeigt.
    (Egal welche Programmierfrequenz ich einstelle)

    Was mich aber wundert, das ich über das AVR Studio mit dem Debugger Code auf dem Controller ausführen kann.

    Hat jemand von Euch eine Idee, woran das liegen könnte und wie ich den Controller wieder ins Leben zurück bekomme ?

    Viele Grüße und schon mal Danke im Voraus

    Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.192
    Bist du sicher das das AVR-Studio den Code nicht alleine ausführt, ohne Controller.
    Hast du noch einen anderen Programmer mit dem du Testen kannst.
    Vielleicht ist auf ext. Takt gestellt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Fulda
    Alter
    40
    Beiträge
    12
    Hallo,

    ich habe noch mal ein wenig rumprobiert und es lag daran,
    das das Debug Wire Interface (ein Fusebit) eingeschaltet war.

    Somit war der Zugang nur per Debugger möglich, nicht aber vom AVR Prog.
    Jetzt habe ich das Fusebit zurückgesetzt und alles ist wieder gut.

    Danke für Deine Hilfe

    Viele Grüße
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •