-         
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: LED-Dynamo-Fahrradschaltplan so realisierbar?

  1. #21
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    ca. 20km südlich von Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    14
    Anzeige

    jo konstantstromquellen sind ne nette sache, aber die sind zu groß für mich. Kein Platz für so was am Fahrrad. Tut mir Leid =)
    Das messen meines Dynamos kann ich nicht, da er nicht angeschlossen ist (hab ihn neu gekauft). Außerdem bin ich mit dem Messen nicht sehr vertraut ^^. Ich habe einen AXA HR Traction gekauft. Sollte vllt dem ein oder anderen ein Begriff sein, weiß net =)

    Eine Bitte noch: Wenn du schreibst dass du die z-diode parallel zu den goldcaps schalten würdest, bitte ich dich deine Entscheidung zu begründen. Ich gebe zu dass ich ein Laie bin, aber wenn ihr mir helfen wollt, sodass ich auch noch was dabei lerne, erklärt mir bitte warum ihr dies und das ändern wollt ..... danke


    mfg
    mh-91

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    36
    Beiträge
    389
    http://www.led-treiber.de/html/dynamo-treiber.html

    Da Bau einfach die Schaltung(2) nach, da hat sich schonmal jemand die Mühe gemacht das alles durchzumessen und zu durchdenken, sogar mit deinem Dynamo.

    MfG Matthias

  3. #23
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    ca. 20km südlich von Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    14
    ja ok von mir aus. Kannst du mit bitte noch sagen, wie man die Goldcaps integriert?? und vllt noch ob man da dann auch sagen wir mal 8 Rück-LEDs anschließen kann??
    Da wäre ich ich dir/euch noch dankbar =)=)

    mfg
    mh-91

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    36
    Beiträge
    389
    Wie Spannungsfest sind denn deine Goldcaps?

    MfG Matthias

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Die Goldcaps kommen dort hin wo die "normalen" Kondensatoren eingezeichnet sind.
    Spannungsfestigkeit müssen sie mindestens soviel aufweisen, wie die Eingangsspannung beträgt.
    Diese Version mit der Aktiv Dummy LED kommt mir ein bisschen komisch vor, einfacher wärs hier eine eine Zenerdiode(mitsamt Vorwiderstand!) reinzuschalten die dir die Spannung begrenzt. Anhand der Zenerdiode kannst du dann auch sehr leicht die Spannungsfestigkeit deiner Goldcaps prüfen, bei Zenerspannung von 12V müssen die Goldcaps mindestens 6V aushalten.
    Grüße,
    Harri

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Hier mal die Skizze wie ich mir das vorgestellt habe.
    Die zusätzlichen LEDs kannst du ja dann parallel dazuschalten. Du musst halt die Flußspannung der LEDs beachten, wenn eine z.B. 3V hat, dann kannst du halt immer maximal 3 in Serie schalten, sonst bleiben die Kiste dunkel.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rad.gif  
    Grüße,
    Harri

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Zitat Zitat von harry3
    Hier mal die Skizze wie ich mir das vorgestellt habe.
    Die zusätzlichen LEDs kannst du ja dann parallel dazuschalten. Du musst halt die Flußspannung der LEDs beachten, wenn eine z.B. 3V hat, dann kannst du halt immer maximal 3 in Serie schalten, sonst bleiben die Kiste dunkel.
    Moin moin,

    SO klappt das nicht mit der Spannungsregelung mit ner Zdiode! Der
    vor R und die Diode liegen Parallel zur Eingangsspannung und die
    bleibt (solange wie der Generator das überlebt) Halt Eingangsspannung.
    Die von der Zdiode geregelte Spannung MUß zwischen dem Vor R und der
    Zdiode abgegriffen werden, Dort liegt die Diodenspannung an, der Rest
    der Eingangspannung wird dann vom vor R verbraten. (( Viel
    Verlustleistung.

    Begrenzt man aber nur die Ladespannung/Strom mittels Zdiode wird
    auch nur die Ladespannung über den C`s über den Zdioden R fließen,
    der Rest der Schaltung bekommt alles was vorhanden ist. Da ja
    länger gefahren als gestanden wird, darf das Laden auch etwas länger
    dauern.

    Ich habe mal ne Zeichnung gemacht. D1 verhindert im Stand das die
    C`s das Fahrlicht mit leuchten läßt, D2 verhindert (beim Fahren) das
    die volle Spannung an den C´s ankommt.

    Gruß Richard

  8. #28
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    ca. 20km südlich von Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    14
    Hallo zusammen,
    Erst mal vielen Dank für eure Anworten, waren alle sehr hilfreich, da sie mir nicht nur gesagt, haben was ich ändern soll, sondern auch warum --> thx

    @ Richard: Könntest du dein Bild bitte noch uploaden?? danke

    Wenn die Schaltung 12V liefert (was ja hier der Fall ist), kann man bestimmt auch mehr als 3 rote LEDs in Reihe schalten, oder? Also z.B. 4LEDs (2,1V * 4 = 8,4V)
    Wo müsste man die Goldcaps platzieren wenn man nur - sagen wir einen LED-"Strang" - mit an das Standlicht schalten will??
    Das blaue Licht habe ich jetzt aufgegeben.
    Wäre euch dankbar, wenn mir das jemand beantworten könnte ....

    mfg
    mh-91

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    @Richard: Keine Ahnung was ich da gestern für einen Blödsinn gemacht habe!? Ist auf jeden Fall schon ausgebessert(Browser aktualisieren, dann sollte das neue Bild dasein).
    Grüße,
    Harri

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Moin moin,

    Zitat Zitat von mh-91
    Hallo zusammen,
    Erst mal vielen Dank für eure Anworten, waren alle sehr hilfreich, da sie mir nicht nur gesagt, haben was ich ändern soll, sondern auch warum --> thx

    @ Richard: Könntest du dein Bild bitte noch uploaden?? danke

    Sorry, das Bild habe ich glatt vergessen.

    Wenn die Schaltung 12V liefert (was ja hier der Fall ist), kann man bestimmt auch mehr als 3 rote LEDs in Reihe schalten, oder? Also z.B. 4LEDs (2,1V * 4 = 8,4V)

    es sollten auch 5 und dann ohne R gehen

    Wo müsste man die Goldcaps platzieren wenn man nur - sagen wir einen

    die Spannung von den c`s sollte dann über einen R vor den letzten
    beiden LED`s eingespeist werden weil die C`s nur 5,5 V liefern. D1 kann
    dann entfallen

    Gruß Richard

    mfg
    mh-91
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •