-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Spürhund(Traktor) Problem

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    10

    Spürhund(Traktor) Problem

    Anzeige

    Ich habe so etwas ähnliches gebaut wie schon in diesem Bericht. https://www.roboternetz.de/phpBB2/ze...32371&start=44
    vom prinzip ist es das eigentlich das gleiche.

    Mein Problem ist nun es fährt nicht.

    Ursachen Transistoren falsch eingelötet. Sind leistungstrnsistoren ( CC510 BD677 )
    Wie sind da die anschlussbeinchen?
    ein normaler hat ja die reihenfolge ebc auf der flachenseite. oder?
    könntet ihr mir vllt ein genaues bild machen, wie der anschluss solch eines leistungstransitors ist

    oder / und die motoren ziehen zu viel Strom also ampere und machen dadurch meine transis kaputt...
    Was ein möglichergrund wäre das in der bauanleitung solarmotoren steht ich aber 2 motoren habe die je 70-95mA verbrauchen...

    Schaltpläne gibts hier:
    http://www.webshop.neckar-verlag.de/...hund_Sp_07.pdf

    gruß samuel

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    34
    Beiträge
    429
    also die Transistoren in dem vogegebenen Schaltplan sind jeweils Darlingron-Transistoren. Vielleicht liegt es daran, dass es nicht funtkioniert. Die genaue Anschlussbelegung siehst du im Datenblatt des jeweiligen Transistors.
    http://www.datasheetcatalog.org/data...onics/4201.pdf
    Obwohl deine sind auch Darlingtons. Eventuell sind die Transistoren defekt, weil sie falschc angeschlossen waren. Wenn die BE Strecken mit der CE verwechselt worden ist, dann ist es sicher in den ewigen Jagdgründen der Transistoren...
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    10
    also leider versteh ich das datenblatt nict. Ein transistor BD135 hat den anschluss ECB hat meiner dann den gleichen anschluss?
    und könnte das mit den motoren auch ein problem sein?

    Danke
    MFG Samuel

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    34
    Beiträge
    429
    Also auf dem Link den ich dir angegeben habe siehst du eine Zeichnung mit dem Transistor und da haben alle 3 Anschlüsse eine Nummer. Unter dieser Zeichnung findest du eine Skizze, wie er intern aufgebaut ist. An jedem Anschluss hat es eine Nummer und ein Buchstabe (B C oder E)

    Da sieht man es noch fast besser:

    http://www.datasheetcatalog.org/data...r7tr9pazcy.pdf


    Das mit dem Strom (Strom wird immer in Ampere und nur in Ampere angegeben) glaube ich nicht. Was sind denn das für Motoren??? Dass die (wenn ich mir deine Schaltung anschaue) mehr als 6A im Anlaufmoment brauchen glaube ich nicht. Was hast du füt eine Batterie bzw Akku???
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    10
    okay das mit den transis ist nun klar :P ...
    also hoff ich doch.

    die schaltung hat 4,5 volt... in der bauanleitung die ich habe steht auf der stückliste solarmotor (welche genau müsst ich nochmals nachschauen) die motoren die ich verwendet habe sind normale und brauchen von 1,5-4,5 volt haben 70-95mA und eine umdrehung von 1700 - 7800in der minute.

    mein vater mein das die die transistoren zerstören kann weil diese ja diese ampere zahl nicht aushält die die motoren verbrauchen.

    Gruß samuel

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    34
    Beiträge
    429
    Also im Datenbaltt dieses Transistors steht, dass der Kollektorstrom 4A, maximal 6A betragen darf. Der Strom der durch die Motoren fliesst sollte vom Kollektor zum Emitter fliessen. Da dein Strom max 95mA (0.095A) ist und der Transistor 6A (6000mA) verträgt sollte das kein Problem sein. Siehst du doch auch ein.
    Aber wenn der Transistor falsch in der Schaltung war und der Basistrom (I B = 100mA) zu gross war, dann ist er jetzt flöten gegangen...

    PS: ich denke, dass die 4.5V Flachbatterien keine 6A bringen könnten!
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    10
    habe keine 4,5v flachbatterie sondern 3normale batterien in einem bateriehalterung.
    geh nu schlafen. Gute nacht
    gruß samuel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •