-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Festplattenmotor an Brushless-Regler -> Funktioniert !

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.584

    Festplattenmotor an Brushless-Regler -> Funktioniert !

    Anzeige

    Ich hatte mir kürzlich mal einen Brushlessregler im Schnäppchenbereich bei Conrad gekauft - mich hatte es immer schon mal interessiert, ob man damit einen Festplattenmotor steuern kann - man kann, wie ich nach einem kleinen Experiment herausgefunden habe :






    ...mit meinem Regler etwas laut und ohne Kraft, aber man kann die Motoren grundsätzlich ansteuern und drehlzahlregeln - und auch lediglich das galt zu beweisen.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    58
    Soweit ich weiss, haben Fetplattenmotoren 4 Pole. Ist das bei denem auch so oder gin^bt es da auch 3 Polige Motoren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.584
    ...also mein Motor hat 3 Pole !


  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    58
    Dann gibts also verschiedene Festplattenmotoren. Frag mich ab man irgendwie auch 4 polige Motoren so ansteuern kann. Der Brushlessregler ist ja günstiger als eine Schrittmotorkarte.

    Gut dass das mal jemand ausprobiert hat. Diese entdeckung wirft ein neues Licht in die Steuerung von Schrittmotoren.

    Gruss Megatron
    -=Wer gegen ein minimum Aluminium immun ist hat eine Minimumaluminiumimmunität=-

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @AndreHB


    Ich hatte mir kürzlich mal einen Brushlessregler im Schnäppchenbereich bei Conrad gekauft - mich hatte es immer schon mal interessiert, ob man damit einen Festplattenmotor steuern kann - man kann, wie ich nach einem kleinen Experiment herausgefunden habe :
    War das vorher unklar ?

    Brushlessmotoren sind nix anderes als die altbekannten Drehstrommotore.
    Festplattenmotore sind ebenfalls Drehströmer
    Folglich werden sid in gleicher weise Betrieben.

    In der Prä-Controller Ära ham wer immer die drei Phasen als sinsutabelle in nem EEProm abgelegt und dann einfach mit nem variabl getakteten Zähler ausgelesen (Treiber dahinter natürlich)

    ..mit meinem Regler etwas laut und ohne Kraft,
    Liegt wohl an der Kurvenform aber das ist jetzt nur geraten da ich nicht genau weiß was alles als Regler gebaut wird (Sinus,Trapez,Rechteck,Angepasst...etc.)

    @Megatron

    auch wenn Stepper ebenfalls mehrphasig sind sind sie nur bedingt mit Drehstrommotoren (Brushless) zu vergleichen.
    bitte hier die Typen auseinanderhalten.
    Gruß
    Ratber

  6. #6

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Danke Andree für das Experiment.
    Hast du dir schon die Selbstbaumotoren angesehen? Google findet wirklich viel dazu, z.B. powercroco. Die Motoren haben im Selbstbau teilweise einen WIrkungsgrad von 96% und man kann viele teile billig aus alten cd-roms bekommen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Andree-HB
    Hier übrigens mal ein Video :

    ttp://www.youtube.com/watch?v=01G8iGeYab4
    Da fehlt im Link noch ein kleines "h"

    So gehts besser.
    http://www.youtube.com/watch?v=01G8iGeYab4

    Die Geräuschentwicklung ist etwas ungewöhnlich aber man sollte nicht vergessen das keine Last vorhanden ist und eventuell die Mechanik schon was gelitten hat (War die HD denn vorher noch ok oder auch schon geschädigt ?)
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.584
    War die HD denn vorher noch ok oder auch schon geschädigt ?
    ...keine Ahnung, war eine uralte, die noch im Keller lag....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Yo mein Hintergedanke was mit HD so im laufe der Zeit passiert.

    Wenn sie einfach zu alt geworden sind und nur nicht mehr genutzt aber auch nicht weggeworfen/Entsorgt werden dann kann die Geräuschentwicklung Bauartbedingt sein.

    Ich hab noch die erste Seagate Baracuda hier die seinerzeit eine SCSI-Serverplatte darstellte und die erste mit 7200rpm auf dem Markt (Bezahlbar) war.
    Die läuft allein schon 3-Stufig hoch und war damals schon recht laut (aber geil schnell in Transferrate und Zugriff).

    Dann gibts noch die "Ausfälle" die sich in die Gruppen "Elektronik" , "Kopfmechanik" , Spindelantrieb" (Plattenmotor) und ganz simpel "Headcrash" aufteilen.

    Beim Headcrash oder Kopfmechnischen Schäden wandern die Teile für Gewöhnlich schnel in den Schrott und sind weg.
    Elektronikausfälle sind eher selten aber noch für Basteleien gut (Man kann ja eine Identische besorgen und die Elektronik tauschen.Meist liegen se aber nur rum und verstauben.Mechanisch aber ok)

    Was ich so als häufigsten ausfall wargenommen habe waren Lagerschäden bei den Spindelantrieben da diese für gewöhnlich die meiste Laufleistung erbringen müssen.
    Meist hört man es ja kommen wenn die HD laut wird (Lagergeräusche bei den Alten.Bei den Hydraulisch gelagerten weniger).

    Seltsamerweise werden diese "Ausfälle" recht häufig aufbewahrt.
    Vermutlich in der hoffnung irgendwie noch was damit machen zu können da sie momentan ja noch laufen.(Man glaubt ja kaum wieviele Leute mit kaputten Radlagern herumfahren)

    Das singen deines Motors käme dem Lagerschaden recht nahe oder eben einer alten Bauform.
    Wie gesagt spielt die fehlende Last (Plattenstapel) als Wucht eine rolle.

    Was interessant wäre wäre wenn du versuchst den Motor mit 5400 bzw. 7200 rpm laufen zu lassen.
    Da dürfte es "vermutlich" (Reine Spekulatione) etwas ruhiger werden.
    Kann auch sein das die Spannung nicht stimmt.

    Naja, das Experiment ist jedenfalls geglückt.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •