-         
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Motor will über L298 nicht laufen

  1. #1
    dasisch
    Gast

    Motor will über L298 nicht laufen

    Anzeige

    Hallo liebe Roboterianer,

    ich bin mal wieder am verzweifeln. Ich hatte vor, über einen L298 einen RB-32-Getriebemotor anzusteuern. Dazu habe ich die Schaltung aus dem Wiki genutzt (https://www.roboternetz.de/wissen/in...rueckel298.gif). Enable Motor 1, Motor 1 Eingang A sowie Eingang B habe ich direkt jeweils an einen Port meines mega32 gehänt. Danach habe ich den AVR so programmiert, dass er den Enable Motor 1 auf High schaltet und den Eingang A ebenfalls. Allerdings tut sich nichts... Ich habe jetzt schon extra einen neuen l298 gekauft, aber leider keine Besserung. Der mega32 funzt auf jeden Fall. Ich verwende für meine Schaltung Dioden des Typs BYV28-200. Kann mir jemand sagen, ob ich etwas falsch mache?

    Gruß und vielen Dank im Voraus,
    Sven

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    Dasisch,

    lass' uns mal systematisch vorgehen: Hast Du mit dem Multimeter geprüft, ob die Steuersignale vom AVR am Port und an Eingängen des L298 so erscheinen, wie Du es erwartest?

    mare_crisium

  3. #3
    dasisch
    Gast
    hi,
    also ich habe alle Ein- und Ausgänge am AVR gemessen --> alles wie erwartet.

    Beim L298 sieht es allerdings nicht gut aus: Ich habe nur einen Motor angeschlossen, folglich sind die Ports 10, 11, 12, 13, 14 nicht belegt. An Port 5 kann ich eine Spannung von 5V messen. An Port 6 liegen 5 V an. An Port 7 dagegen kommen 1,3V an!? An den Ausgängen für den Motor kommt garnichts an. Versorgungsspannung messe ich auf Seiten der Logic 5 V, auf Seiten des Motors 12,3V.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Gruß,
    Sven

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    Dasisch,

    ok, mit den Daten kann man was anfangen ! Den L298 hast Du richtig angeschlossen; die Pins die Du offen gelassen hast brauchst Du nicht.
    Versorgungsspannungen sind auch richtig. Geerdet über Pin 1 hast Du auch?

    Wenn Du den Motor an Pins2 und 3 angeschlossen hast, dann dreht er nur, wenn nur einer der Pins 5 und 7 Spannungen führt: Wenn Pin5 = 5V, dann muss Pin7 = 0V ingestellt werden und umgekehrt. Wenn beide dieselbe Spannung bekommen, bekommt der Motor keine Speisepannung.

    An welche Pins hast Du den Motor angeschlossen?

    Wir kriegen das schon hin!

    mare_crisium

    Edit_1: Das Datenblatt hier:

    http://www.st.com/stonline/products/.../1773/l298.pdf

    kennst Du sicher. Auf Seite 6 ist die Schaltung abgebildet, auf die ich mich beziehe.

  5. #5
    dasisch
    Gast
    Hi,

    erstmal vielen Dank für deine Hilfe!

    Ich habe mich nach dem Schaltplan hier gerichtet: https://www.roboternetz.de/wissen/in...rueckel298.gif
    Aber im Grund genommen ist der bis auf beiden Kondensatoren ja auch nicht anders - ich denke, das sollte keinen großen Unterschied machen, oder?

    Ich habe per Software nur einen zwei Ports über den AVR auf HIGH geschaltet - zum einen den Port 6 und zum anderen Port 5. Dabei erhalte ich auf Port 7, obwohl er auf LOW geschaltet ist, diese 1,3V.
    Der Motor ist über die Pins 2 und 3 angeschlossen. Pin 1 und (weil ich nicht wusste, ob das nen Unterschied macht) mittlerweile auch Pin 15 liegen an GND.

    Viele Grüße,
    Sven

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    schon mal mit Pull Down Widerständen versucht?

    MfG
    Manu

  7. #7
    dasisch
    Gast
    Hi,

    da muss ich jetzt ehrlich gesagt passen und nachfragen, was du damit meinst. Habe schon gegoogelt, aber verstehe nicht so ganz, was das sein soll und wie ich das realisiere...

    Gruß,
    Sven

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    ich meine Widerstände von ca. 10kOhm gegen Ground an den Logikeingängen des L298, so dass ein definierter Pegel an den Eingängen liegt.
    Ich weiß nicht genau ob der Atmel oder der L298 Pull-downs intern hat.

    Hier z.B. ein Wikipedia Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Pullup_Widerstand

    Am besten nach pulldown Wiederstand oder pullup Widerstand suchen.

  9. #9
    dasisch
    Gast
    Hi,
    in der Schaltung im Wiki und in der Schaltung im handbuch steht aber nichts von Widerständen vor dem Logikeingängen. Ich habe bisher immer nur gelesen, dass der L298 direkt an die Ausgänge eines µC angeschlossen werden kann...

    Gruß,
    Sven

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    War halt nur so eine Idee, da 1,3V schon bald so nach "fliegendem" Potenzial aussehen. Ich weiß jetzt auch nicht, ob der AVR die Pulldowns intern hat oder ob man die extra aktiviren muss oder ob es so funktionieren sollte.

    MfG
    Manu

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •