-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Probleme mit dem ISP Programmer

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182

    Probleme mit dem ISP Programmer

    Anzeige

    Hi,
    Ich hab mich jetzt auch dazu entschieden mit robotik zu beginnen und habe mit ein atmega8 und ein paar Bauteile bestellt. Das ganze hab ich in einer einfachen Grundschaltung mit 6 LEDs auf einem Steckbrett aufgesteckt.
    Den Programmieradapter hab ich nach dem Schaltplan im RN-Wiki aufgebaut. Nun ist es mit aber unmöglich mit Ponyprog auf den Controller zuzugreifen. Meine Schaltung hab ich schon mehrmals überprüft und die Leitungen alle doppelt gezogen um Kontaktprobleme auszuschliessen. Da ich an den Programmierpins im normalen zustand LEDs angeschlossen hab, hab ich gesehen das diese beim programmieren flackern und blinken also tut sich da schon irgendwas. Wenn ich versuche den Controller mit Ponyprog auszulesen klappt dieses und ich bekomme ein leeres Programm angezeigt. Wenn ich selbiges wieder schreibe klappt das auch. Wenn ich aber ein eigenes Programm übertrage bekomme ich die Fehlermeldung "Write failed". Wenn ich im I/O Port setup auf Probe drücke bekomme ich die meldung "Test failed". Ich weiss aber nicht was das genau bedeutet.

    Ich benuze Pony Prog Version 2.06f Beta, mein OS ist Windows XP.
    Die Versorgungsspannung hab ich durch eine 12V Motorradbatterie angeschlossen die durch einen 7805er Festspannungsregler auf 5V herrunter geregelt wird.
    Dies ist das einfache Programm das ich versuche zu übertragen:

    Code:
    .include "m8def.inc"       ; Definitionsdatei einbinden
     
             ldi r16, 0xFF       ; 0xFF ins Arbeitsregister r16 laden
             out DDRB, r16       ; Inhalt von r16 ins IO-Register DDRB ausgeben
     
             ldi r16, 0b11111100 ; 0b11111100 in r16 laden
             out PORTB, r16      ; r16 ins IO-Register PORTB ausgeben
     
    ende:    rjmp ende           ; Sprung zur Marke "ende" -> Endlosschleife
    Das Programm hab ich natürlich mit AVR Studio assambliert und im Hex format mit Ponyprog geladen.

    Im Anhanhg hab ich noch den Schaltplan meines Programmers und ein Bild vom Aufbau.

    Weiss einer von euch was ich noch falsch gemacht haben könnte?
    Wenn es am Programmer liegt, könnte ich mehr erfolg mit einem proffesionellen Programmer board wie z.b das atmel evolutions board vom Pollin haben?

    Gruss elayne

    Edit: Im Schaltplan des Programmers ist nur kein Kondensator eingezeichnet weil ich eine IC Fassung mit eingebautem Kondensator benutze.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken isp_programmer.jpg   schematic_210.jpg   aufbau_683.jpg  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    48

    Re: Probleme mit dem ISP Programmer

    Zitat Zitat von elayne
    ...
    Wenn es am Programmer liegt, könnte ich mehr erfolg mit einem proffesionellen Programmer board wie z.b das atmel evolutions board vom Pollin haben?
    Hi Elayne,

    aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur zu einem solchen Board raten. Ich habe
    vorher auch mit einem Eigenbau-Programmer am Parallelport (allerdings nur Widerstands-
    netzwerk) gearbeitet und muss sagen, ich hätte lieber gleich mit dem Pollin-Board
    anfangen sollen.

    Bei Deiner Programmerschaltung rate ich Dir, mal die Schaltung ohne ATMega und
    ohne PC durchzumessen, die beschalteten Pins des Parallelports mal auf Masse
    und 5V legen und messen, ob auch die richtigen Spannungen an der IC-Fassung
    anliegen. Evtl. ziehen Dir die LEDs zu viel Spannung.

    Grüße,

    Hans

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Hey,

    Danke erstmal für die antwort.
    Daran hatte ich auch schon gedacht, ich habs jetzt auch mal komplett ohne LEDs beim Programmieren versucht. Ich bekomm aber immer noch die selbe Fehlermeldung.

    Ich hab inzwischen auch noch 2 neue Controller versucht um auszuschliessen das ich einen abgeschossen hab.

    Was bedeutet es wenn Ponyprog mir bei der Probe der einstellung "Test failed" zurück gibt. Heißt das ich hab kein zugriff auf den Parallelport?

    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    Es kann sein das es unter XP probleme gibt da die Software nicht mehr direkt auf die Schnittstelle zugreifen kann. Dafür gibts spezille IO-Treiber oder versuche es mal mit nem ME oder älter.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    40
    Beiträge
    233
    Hallo Elayne,

    mal eine kurze Frage: Arbeitesst du mit einem Laptop, oder mit nem normalen PC ?

    Ich hab manchmal schon Laptops gehabt, die nur noch 3,3V Pegel anstatt der 5V-Pegel lieferten. Da könnte auch noch ein Problem vorliegen. Daher mess mal die Spannungspegel am LPT-Port nach.

    Gruß, Volker

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Him
    Danke ertmal für eure Antworten.
    Ich hab die Schaltung an meinem Destkop Pc und meinem Notebook versucht.
    Bekam an beiden Rechnern die selbe Fehlermeldung. Erst dieses "Device missing or unknown device -24" und dannach die Meldung das das schreiben fehlgeschlagen ist. Ich hab grade mal an meinem Destkop PC nachgemessen, Ich hab hier Pegel von 5,3 V.

    Passende Treiber zum zugriff auf den Parrallelport hab ich nochnicht gefunden, vll kennt da jemand was gutes?

    Gruß
    elayne

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.06.2004
    Ort
    nahe Heidelberg
    Alter
    40
    Beiträge
    233
    Ok, mit dem PonyProg selbst kenne ich mich nicht aus, hab nur mal auf die Probleme mit den Schnittstellenspannungen hinweisen wollen.

    Gruß, Volker

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.192
    Das Probe failed deutet auf ein Problem mit der LPT hin, schau aber auch nach ob die beiden Brücken zwischen 2/12 und 3/11 auch tatsächlich da sind. Am besten am Kabel messen. Bei meinem XP habe ich keinen zusätzlichen Treiber benötigt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Die Brücken sind definitiv vorhanden. Ich hab das ganze jetzt auch mal an dem rechner von meinem Bruder ausprobiert. Aber auch da bekomm ich Probe faild.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.192
    Auf den Leitungen MISO, MOSI, SCK hast du LED drauf, nimm die mal weg. Ich glaube zwar nicht das das etwas mit dem jetzigen Problem zu tun hat, ist aber sicher ein zusätzliches.
    Es darf auf dem PC natürlich nichts laufen was den LPT blockiert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •