-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Idee-wie umsetzung ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    8

    Idee-wie umsetzung ?

    Anzeige

    Hallo,
    Ich möchte ein „intelligentes“ Auto bauen.
    Mein zukünftiges (miniatur) Auto besteht aus 2 teilen :
    - Hardware (Leistung,etc.)
    - KI (Künstliche Intelligenz)

    So nun kommen wir mal zu den verschiedernen Teilen..
    Als erstes natürlich die Hardware-Grundstruktur.
    Ich kenn mich natürlich nicht gut aus, und kann nur so sagen so auf die Art : Was ich will..oder so 
    Ich hoffe dennoch, das man das nachvollziehen kann.
    Also @ Hardware will ich :
    Das er mindestens 40->*unbegrenz* km/h schnell ist.
    ich finde das für ein miniatur auto relativ schnell aber das will ich ja ... ^^
    Dann soll es eine „Nitro-Flasche“ haben , wo ich nocheinmal richtig Gas geben kann.
    Das Gehäuse soll sehr airodynamisch sein. @ Länge und Breite kann ich nichts genua sagem , es soll ja alles reinpassen.. 
    @ Getriebe u.s.w müsst ihr mir helfen. Danke
    So....
    Nun komm ich zuetwas was ich sehr interesannt finde, ich kann das Auto (bzw. wenn wir Teil2 erreicht haben, robotor ) über 2 verschiederne Arten „starten“ bzw. lenken u.s.w.
    Entweder ich lass ihn einfach herumfahren sozusagen.. oder ich kann ihm mit einer fernsteurung lenken.
    diese Fernsteuerung muss >>extrem<< weit gehen. Ich „kreise“ dieses Exterm so ein , weil ich nicht weiß wie weit der Standart ist.
    Aber man sollte ihn schon von einigen Metern lenken können , also alles in Sichtweite..Das heißt..ich sollte ihn so weit lenken können wie ich sehen kann..
    (Jetzt müsste man nur noch wissen wie lange man sehen kann , wa ? )

    Oke dann kommt jetzt die „KI“.
    Wenn ich ihn fahren lasse, soll er einfach alles hindernissen ausweichen .
    Er soll auch wissen, wie schnell er fahren kann,also nicht das er bei 5 meter wo er dann sieht er muss stopen gas gibt volle Bulle.
    Un natürlich auch sehen , ob er da durchkommt
    Nehmen wir an , da ist das auto (A) und Mauer ist (M)
    Dann kann das so aussehehen

    M M  optimaler Fall..da kommt er durch,was ist wenn sowas kommt :
    A

    M M
    A
     Das wird unmöglich da will ich dann , das er einfach ausweicht , oder falls er nicht weiter weiß,stehen bleibt oder einfach sich immer wieder im 360 Grad Winkel drehen bis er sieht :da ist frei, da kann ich fahren..
    Was ich vergessen habe, licht soll er auch einschalten, wenn er sieht es ist sehr dunkel  .
    ich hoffe das kann er irgendwie nachvollziehen.
    Und räder sollen normale sein,also keine die am Panzer z.B. sind.. 

    Joa.. das wäre es erstmal. Ich will alles alleine bauen, und indem ich soetwas noch nie gemacht habe bin ich natürlich auf euch angewiesen, ich weiß das es sehr lange dauern wird, und ich viel zeit reinstekcne muss, aber ich wills machen.
    ich habe natürlich keine „Werkstatt“ also normale „Geräte“ habe ich , aber ich habe keine speziall Geräte.
    Vielleicht kann mir wer helfen, dieses Projekt umzusetzen 
    Danke El Kassem adden kann man mich hier : 431209057

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    Ich will dich nicht bremsen, aber ich glaube du nimmst dir zu viel vor.
    1. ein auto mit der leistung + geschwindigkeit ist teuer
    2. ein controller der das bei dem tempo kontrollieren will muss übel schnell sein =teuer (schon mal versucht ein modellauto zu fahren? bei 40 kmh?)
    3. die programmierung is nich ganz ohne (v.a. als anfänger)
    4. viele viele weitere gründe, aber das gröbste wäre schon gesagt

    alles in allem: fang lieber kleiner an. ist wirklich sinnvoller. arbeite dich ein bisschen in die welt der µC ein, progge etwas rum, wenn du ahnung von elektronik hast klauf dir nen billiges rc elektroauto und baus um, ansonsten vllt nen asuro kaufen?
    lieber langsam rantasten.

    mfg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    8
    das mit dem geld soll kein Problem darstellen, programieren, in welche sprache programmiert man sowas ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    beherrschst du denn eine programmiersprache?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    8
    klar, ansonsten würd ich nicht fragen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    und welche?
    hast du elektronikkenntnisse?
    schonmal was im bereich rc elektronik oder robotik gemacht?


    mein tipp: kauf dir einen asuro, lern mit dem durch die gegend zu fahren. wenn du damit erfahrung hast kannste dir ein rc auto kaufen (elektrisch) und ein Controllerboard entwickeln. wenn du das drauf hast wag dich in schritten vorwärts: bau ein Controllerboard mit schnellem prozessor mit dem du rc componenten ansteuern kannst (servos, fahrtenregler) und mach mal nen paar versuche mit benzinern. das ist nicht ganz ohne wegen der entstörung und so. wenn du soweit bist dass es funktioniert hast du viele geschafft. danach kannste dich dem feintuning der programmierung widmen.

    wenn du gleich groß anfängst wirst du nur hunderte von euros einfach so in den wind schießen. na gut wenn du das geld hast von mir aus. kurbelt die wirtschaft an. aber dir wird hier keiner ein großes projekt planen sodass du dir nur noch den kram kaufen musst und es zusammbaust. wenn du dich in kleinen schritten tranwagst wird dir aber sicher jeder gern helfen und du kommst ans ziel.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    8
    ich würde aber lieber, viel zeit n ein Projekt investieren was mir spaß machen würde, als wie zeit/Geld reininverstieren in ein Projekt wo keine Motiviation dahintersteckt.
    WEnn ich das "große" Projekt mache dann habe ich ein Ziel , wenn ich s okleine Projekte mache , reizt mich das nicht wirklich.
    Um das gehts, es verschwindet dann die Lust...

    Ich hoffe man kann mich verstehen ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Du kannst programmieren?
    Du kannst löten, schrauben, bohren, feilen,drehen, fräsen?
    Du hast Zeit und Geld? Eine eingerichtete Werkstatt?
    Du kannst einen Schaltplan lesen und verstehen?
    Dann brauchst Du nicht solche Fragen stellen, fang einfach an und wenn ein Problem auftaucht, schildere es.
    Deine Anforderungen zeigen aber eher, daß Du Dir noch keine richtigen Gedanken gemacht hast.
    Als erstes Kassensturz: Was willst Du einsetzen(es wird sowieso mehr werden)?
    Dann definiere Deine Ziele. Ein paar Eckpunkte mußt Du Dir schon setzen.
    Mach Dir eine Liste:
    Ein Auto soll es werden.
    Wie schnell soll es sein, welche Antriebsart, wie soll der Aufbau aussehen?
    Ist das fertige Teil das Ziel oder ist der Weg das Ziel?
    Reichen meine Fähigkeiten und Fertigkeiten für das Ziel aus?
    Ist genug Zeit vorhanden, um sich fehlendes Wissen und können anzueignen?
    Wenn die ersten groben Punkte stehen, fängst Du an diese Punkte zu unterteilen.
    Immer die Frage im Kopf: Kriege ich das hin?
    Wenn Du dann noch frohen Mutes bist, fang mit der Planung an.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    8
    danke...
    nein , ich habe wie obven beschrieben keine Werkstatt, schrauben etc. sollte kein problem sein..
    Schaltplan kann ich nicht lesen und verstehen.
    Was meinst du mit @was willst Du einsetzen ?

    Nein meine Fähigkeiten reichen nciht aus für die fertigung des Zieles, aber ich will gerne dazu lernen

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Delitzsch
    Alter
    77
    Beiträge
    54
    Hallo !

    Ich gestatte mir, auf Dein Projekt, wobei mir Deine Idee gefällt, einige Hinweise einzustreuen. Wenn Du willst auch Unterstützung.

    Also bleiben wir bei 40 km/h ( Geschwindigkeit des Pro.)
    1. Räder bei einen Durchmesser 5 cm ergibt sich:
    U= Pi*d 5+3,14=15,7 cm pro Umdrehung Rad legt Pro zurück.Daraus folgt: 4000000cm/h also 4000000:15,7=254777,0701/60(min)=4246,2845
    Umdrehungen pro Minute muss der Antrieb aufbringen.
    Als Beispiel das ist das doppelte einer Bohrmaschine Umdrehungen.

    Im Weiteren legt somit das Pro. 70,77 cm pro Sekunde zurück.
    Sollte nun Pro. auf ein Hindernis zufahren ( 40 km/h) dann hat bei Annäherung letzter Meter ( Achtung Sensorik) 1, 4 sec. Zeit zur Auswertung und Gegenmassnahmen.

    Besonderen Schwerpunkt muss meines Erachtens auf die Aerodynamik gelegt werden, denn wenn das. Pro 40 km/h schnell ist und das Gewicht nicht mit Aerodynamik abgestimmt ist kann es fliegen.

    Also Modellauto mit ganz tollen RC oder Verbrennungsmotor.

    Lass uns an Deinen Pro. teilhaben.

    MFG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •