-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Umwandlung von einem RS232-Signal in ein RJ45-Signal

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    26
    Beiträge
    119

    Umwandlung von einem RS232-Signal in ein RJ45-Signal

    Anzeige

    Nach langer Apstinenz melde ich mich auch mal wieder...
    Wie ich schon in einem anderem Abschnitt sagte, habe ich vor, einen Moving Head mit Kamera zu bauen und muss irgendwie das RS232-Signal vom Controler auf RJ45 um"wandeln". Da das mein erstes Projekt ist und ich keine Ahnung von Netwerkprotokollen habe , frage ich euch...Ich muss allerdings dazu sagen, das ich noch keine Teile habe, ich bin also flexibel. Ich nehme eine IP-Kamera, weil die Signalstärke meiner Meinung nach von RJ45 besser ist als die von RS232 und außerdem hat nicht jeder Computer noch RS232 UND man könnte den Moving Head an einen Router anschließen, aber das soll erst später realisiert werden.
    Also meine Frage: Wie kriege ich das RS232-Signal auf RJ45 (müsste man ja mit einem µControler machen), und kann ich die entstehenden Kabel einfach zusammenlegen oder muss noch sowas wie ein Switch davor? Oder gibt es gleich ein Controlerboard, welcher über RJ45 programmierbar ist?

    MfG Philipp Karim
    MfG Einstein2312 alias Philipp Karim. B.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    388
    hm, RJ45 ist ja keine Signalart sondern eine Schnittstelle...

    Ich verstehe deinen Post so das du über das Netzwerkprotokoll arbeiten möchtest, ist das richtig?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    26
    Beiträge
    119
    Ja, verstehst du richtig, weil ich sonst nicht wüsste wie ich das Realisieren sollte...einfach die Drähte vom RS232 an die RJ45-Klemme dranfriemeln ist ja nicht so das ware...

    MfG Philipp Karim
    MfG Einstein2312 alias Philipp Karim. B.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    70
    Hi Phiipp Karim,

    ganz so einfach ist die Umsetzung von RS232 nach TCP/IP nicht, waere ja schoen. Aber vielleicht ist dieses Teil fuer Dein Projekt geeignet.

    http://elmicro.com/de/eztcp.html

    Habe die Module selbst schon testweise im Einsatz gehabt, allerdings nicht in Verbindung mit einer Kamera, funktionieren sehr gut.

    mfg Karl

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    26
    Beiträge
    119
    Oh...jo, das EZL-60(L) sieht so aus, als würde es genau das sein was ich suche...da du erfahrung damit hast, frage ich dich jetzt einfach mal^^ Kann ich das dingen jetzt auch ohne PC einsetzen, weil da steht man müsste einen VCOM-Treiber auf dem Rechner installieren, oder ist das nur, damit der Rechner die TCP/IP-Signale in die von einer RS232-Buchse umrechnet?

    MfG Philip Karim
    MfG Einstein2312 alias Philipp Karim. B.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    70
    Hi Philip Karim,

    Leider sind die Test´s schon etwas laenger her. VCOM-Treiber sowieso auf dem PC, sind auch bei "professionellen" Geraeten im industriellen Einsatz ,bei drei- bis fuenffach hoeheren Preisen, erforderlich. Ansonsten ist das Ding eigenstaendig und kann auch divers konfiguriert werden UDP usw. Ausserdem ist es dem Ding egal woher es die RS232 Signale bekommt. Wie es ist, wenn zwei Module ohne PC miteinander ueber TCP/IP kommunizieren, dieses habe ich nicht ausprobiert. Ob die Module fuer genau Deine Anwendungszwecke und Wuensche hundertprozentig geeignet sind, das muss Du selbst anhand den Beschreibungen entscheiden und eventuell sogar in den sauren Apfel beissen und ausprobieren. Moeglich waere auch den "Elektronikladen" zu kontaktieren und Auskuenfte einzuholen. Selbst habe ich damals nur Daten zum PC hin und zurueck uebertragen, bin aber nicht bis in die letzten Details vorgedrungen.

    mfg Karl

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    26
    Beiträge
    119
    Ok, danke sehr...Nee, ich habe garnicht vor die Daten phne PC zu übertragen...Also, ich habe vor, wie gesagt eine TCP/IP-Cam zu benutzen, die ja selbstverstädnlich ne RJ45-Buchse hat...und da ich keinen Bock habe 2 20m lange Kabel zu verlegen möchte ich halt das RS232-Signal vom µControler auf TCP/IP umwandeln, da ich den Movinghead vom PC aus steuern will...Am PC wird dann halt eine Art Terminalprogramm geschrieben, die über TCP/IP an dieses Umwandelgerät die Befehle gibt...Das Umwandelgerät wandelt die TCP/IP-Signale wieder in RS232 um und gaukelt dem µControler vor, er wäre über RS232 mit dem PC oder der Fernbedienung verbunden

    MfG Philipp Karim
    MfG Einstein2312 alias Philipp Karim. B.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    70
    Hi Philipp Karim,

    glaube jetzt sehe ich etwas klarer, Du hast eine TCP/IP-Cam und willst diese unter Zurhilfenahme eines Controllers mit dem PC steuern. Fuer die Umsetzung der RS232 Schnittstelle des Controllers nach TCP/IP und zurueck, dafuer ist dieses Modul ja gedacht. Auch wenn der Steuerteil der Cam an der Cam direkt ueber RS232 angesprochen wird. Nur muessen dann die Signale der beiden Netzwerkkabel, (Cam und Controller), ueber einen Hub oder Switch auf ein gemeinsames Netzwerkkabel gebracht werden, welches dann zum PC fuuehrt. Sollte aehnlich auch mit WLan funktionieren.
    VCOMM setzt doch die Daten eines Programms mit serieller Ausgabe im PC ueber eine virtuelle RS232-Schnittstelle nach TCP/IP um, gefuettert u. a. mit den Ansprech-Daten des Moduls. Brauchst eigentlich nur eine Leitung oder WLan vom PC zu dem Hub oder Switch in der Naehe der Cam und des Controllers.

    mfg Karl

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Beschäftige Dich bitte, bitte etwas mehr mit den Dingen, mit denen Du arbeiten möchtest. Wildes Gemuse aus Steckertypen, Datenübertragungsprotokollen der untersten Ebenen und dem kompletten OSI-Repertoire kann nicht gutgehen.
    Was Dir helfen könnte, wäre ein Lantronix XPort, das ist eine Netzwerkbuchse mit Köpfchen, da drin steckt nämlich ein kompletter Webserver. Das Ding kannst Du vom PC nach der Grundkonfiguration mit dem Tool von Lantronix unter seiner IP erreichen, mit telnet auf einen vorher festgelegten Port stehst Du dann direkt mit den UART-Leitungen von der Dose in Verbindung. So ein Teil an einen ATmega o.ä. geknotet und Du kannst mit einfachster TCP/IP-Kommunikation mit dem uC sprechen. Den Rest musst Du aber selber machen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2004
    Alter
    34
    Beiträge
    165
    etwas unkonventionelle Loesung: knall deine RS232 Daten auf nicht genutzte Adernpaare des Netzwerkkabels.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •