-         
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: merkwürdige Umladekurven in verstärktem PIR Signal

  1. #21
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    12.726
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Irgendwie muß die Störung schon mit dem Signalverlauf zu tun haben: große Steigung -> große Störung
    kleine Steigung -> kleine Störung
    Das finde ich auch bemerkenswert, daß das Störsignal nicht nur (einigermaßen) freqenzkonstant, sondern auch phasengleich mit dem Start der Messung ist.
    Tritt denn die Störung überhaupt auf, wenn kein thermisches Wechsel-Signal am Eingang ist

    Ich würde auch den Spannungsverlauf auch am Ausgang des ersten Verstärkers ansehen, die Bandbreite der Verstärker ist so gering, dass durchaus Phasendrehungen zu erwarten sind.
    Der Aufwand dafür wäre ja nicht so groß.

    Schön wäre es mit einem Durchgang ohne Signal und dann mit einem Durchgang mit gerde einer Flanke im Signal, also ein nicht zu langsames Abdecken oder Öffnen einer Sensorhälfte.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo uffi,
    deine Kurven scheinen zu zeigen, dass die Dellen synchron zum Messvorgang und nicht zum Signalverlauf sind. Schielt dein PIR aun das Oszilloskop, oder ein blinkendes Lämchen, vielleicht von der aufzeichnenden Harddisk? Irgendwie streut vom Registrierungsvorgang was ein, auf die Verarbeitungskette vom pir bis zum Schreiben der Kurve. Ich würd mal ein anderes Oszi ausborgen und sehen, ob das in einer anderen Messanordnung auch zu sehen ist. Sind die Stromversorgungen von Testobjekt und Messeinrichtung getrennt?

    Viel Erfolg bei der Fahndung,
    Hannes

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    München
    Alter
    56
    Beiträge
    198
    Vielen Dank für die vielen Ideen und Hypothesen. Ich bin Euren Hinweisen nachgegangen und dadurch fündig geworden. Doch der Reihe nach:

    Ich habe zunächst den Signalausgang an den Ausgang der ersten OpAmp Stufe angeschlsossen und auf externe Stromversorgung (9V-Akku) umgestellt. Das Ergebnis seht Ihr hier:



    Die Störung ist noch da (siehe Pfeilmarkierungen).

    Dann habe ich mir nochmal die Datentabelle des aufgezeichneten Signals genauer angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass immer dort, wo die Störung auftritt, ein größerer Sprung im Timer-Wert auftritt. Normalerweise ist die Schrittweite der Timerwerte immer 24 ms, bei der Störung waren jedoch immer für ein oder sogar zwei Schritte eine Schrittweite von 130 ms. Hier ein Beispiel bei ungefähr 4 Sekunden:

    • Timer Signal
      3800 675
      3824 683
      3848 654
      3978 640 Sprung um 130ms, statt 24 ms
      4002 621
      4026 596
      4050 568


    ranke: Könnte es da einen Task des MC geben, der die Samplingfrequenz des ADC alle 2 Sekunden kurz hüpfen läßt?
    ranke's Hypthese hat voll ins Schwarze getroffen!!! Super erkannt, Hut ab!!!

    Zwar hätte die Messung mit dem Lichtsensor die Störung dann auch zeigen müssen, aber dort waren die Flanken so steil, daß ich die Störzeiten bei 2,4,6, und 8 Sekunden nicht mit einer Flanke erwischt habe.

    Tatsächlich hat der ATMEGA48 etwa alle 2 Sekunden eine Task, die dazu führt, daß zwischen der Abspeicherung des Timerwertes und der anschließenden Messung im Fall der Störung dann 100ms vergehen. Timerwert und Messwert gehören also gar nicht zusammen!

    Also habe ich meine Auswerteroutine geändert. Und so sieht das Signal nun aus, wenn ich meine Hand in 80 cm Entfernung vor dem Sensor erst in der einen, und dann in der anderen Richtung vor dem Sensor bewege:




    So wollte ich es gerne haben. Nun bin ich glücklich!!!

    Herzlichen Dank nochmal an alle, die mit Ihren Hypthesen zur Aufklärung des Rätsels beigetragen haben.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •