-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Uhr programmieren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.11.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    10

    Uhr programmieren

    Anzeige

    guten tag

    wir haben bei uns im Geschäft eine Uhr von Grund auf digital zusammengebaut.
    jetzt stellt sich die frage, wie man einen Stecker "dranmachen" könnte
    um die Uhr später mit hilfe eines Pc's programmieren zu können.

    kann euch auch mehr informationen dazu liefern, möchte aber erst mal wissen ob mir da jemand von euch helfen könnte

    greetz wolf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    ohne daß man weiß, wie die Uhr aufgebaut ist, kann man wenig sagen..
    Wenn sich die Uhr manuell über Taster etc. steuern läßt, dann kann das auch ein Mikrocontroller machen, der an PC und Tasten hängt.
    Der kriegt vom PC die Befehle und setzt die in Tastendrücke um.
    Das Problem ist nur die Rückmeldung der Zeiten.
    Nützt ja nix, wenn ich 5Mal "Minute Up" sende, aber nicht weiß, wo die Minuten aktuell stehen.

    Was heißt "von Grund auf Digital" ?
    Alles mit Logikchips aufgebaut ? Controller ?

    Gruß
    Christopher

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    ohne daß man weiß, wie die Uhr aufgebaut ist, kann man wenig sagen..
    Wenn sich die Uhr manuell über Taster etc. steuern läßt, dann kann das auch ein Mikrocontroller machen, der an PC und Tasten hängt.
    Der kriegt vom PC die Befehle und setzt die in Tastendrücke um.
    Das Problem ist nur die Rückmeldung der Zeiten.
    Nützt ja nix, wenn ich 5Mal "Minute Up" sende, aber nicht weiß, wo die Minuten aktuell stehen.

    Was heißt "von Grund auf Digital" ?
    Alles mit Logikchips aufgebaut ? Controller ?

    Gruß
    Christopher

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.11.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    hey,

    ja mit IC's
    zuerst haben wir mit hilfe eines OPamp einen Taktgeber von 100Hz aufgebaut
    diese 100Hz haben wir mit Hilfe von zählern aufgeteilt um sekunden, minuten und stunden zu bekommen
    danach kamen 2 schieberegister, eines für die minuten und eines für die stunden, um an den LED's richtige Anzeigen zu bekommen
    und die beiden Schieberegister wurden dann noch logisch miteinander verknüpft (je 12 signale)

    ich hoffe das hilft dir weiter..

    greetz wolf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •