-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: PIC 16F88 flasche Config

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.03.2007
    Ort
    Mücke Sellnrod
    Alter
    30
    Beiträge
    58

    PIC 16F88 flasche Config

    Anzeige

    Hallo Leute,
    also ich habe vor ein paar monaten angefangen mit PIC zu programmieren. Jetzt habe ich einen 16F88 programmiert. Im Configword habe ich den Oscillator als XT Configuriert. Wenn ich nun den PIC brenne läuft er aber mit nem internen Oscillator. Hat jemand villeicht ne Idee woran das liegen könnte?
    gruß Carsten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    68
    Beiträge
    2.063
    Hallo PICVB,
    es gibt Einstellungen, die können / müssen im Quellcode angegeben / konfiguriert werden.
    Bei MPLAB können unter <Configure - Configuration Bits...> die Einstellungen überprüft und korrigiert werden. Zusätzlich gibt es dort noch Bits, die manuell gesetzt werden müssen, wie z.B. Low Voltage Program = Disabled oder Protection-Bits = On / Off.
    Überprüfe mal im Brenner-Programm, wo Du die Configuration Bits sehen und verändern kannst. Dort korrigierst Du dann evtl. den Oscillator von RC auf XT.
    Womit stellst Du fest, daß der PIC mit dem internen Oszillator läuft ?
    Welche Entwicklungsumgebung benutzt Du ?
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.03.2007
    Ort
    Mücke Sellnrod
    Alter
    30
    Beiträge
    58
    hallo kalldom,
    also die Einstellungen sind alle Configwort bestimmt, auch low voltage program. Mein Brenner zeigt die von mir gewählten Einstellungen richtig an, auch nach dem auslesen. Ich weiß das der den internen benutzt da ich den Quarz abgehängt habe, nachdem ich an ihm keine Frequenz messen konnte ob wohl das Programm lief. Ich Benutze MPLAB v7.31 und zum Brennen Brenner8 von Sprut.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    68
    Beiträge
    2.063
    Welches Programm benutzt Du zum Brennen (ich selbst benutze den ICD 2) ?
    Bei Sprut habe ich nachgeschaut und gelesen:
    1. Brenner8 nach Stromlaufplan zusammenbauen.
    2. Brennprogramm US-Burn mit dem USB-Treiber herunterladen.

    Oder kannst Du in MPLAB unter <Programmer ... Select Programmer> den Brenner 8 auswählen ?
    Wenn Du nicht mit MPLAB 'brennst', sind auch die angezeigten Config-Bits nicht maßgeblich. MPLAB liefert Dir eine Hex-Datei, für die Config-Bits hat aber das tatsächliche Brenner-Programm das letzte Wort.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.03.2007
    Ort
    Mücke Sellnrod
    Alter
    30
    Beiträge
    58
    also ich benutze US-Burn von Sprut mit seinem Brenner8. Die Einstellungen in Spruts Brenner8 und dem HEX-File sind gleich und wenn ich den PIC auslese zeigt dieser mir die selben einstellungen an wie ich erwünscht habe. Aber laufen tut er mit dem internen Oscillator

    gruß Carsten

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    25
    Beim Brenner8 gibt es die Möglichkeit "config from Hexfile" zu nutzen. Machst Du das? Wenn nicht nimmt er die Voreinstellung unter "PIC configuration" Da ist dann möglicherweise "intrc ..." gewählt.

    Gruß

    LazyBee

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.03.2007
    Ort
    Mücke Sellnrod
    Alter
    30
    Beiträge
    58
    ich nutze die config vom HEX-file. wenn ich den PIC dann Auslese hat er immernoch die von mir gewünschten einstellungen, macht aber nicht das was ich eingestellt habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •