-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Gibt es wirklich keinen "richtigen" Farbsensor?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    28
    Beiträge
    308

    Gibt es wirklich keinen "richtigen" Farbsensor?

    Anzeige

    Hey!
    Ich Suche schon seit längerer Zeit einen funktionierenden Farbsensor.
    Bisher verwende ich den TCS230 diese 4 Ausgänge (R,G,B, Cl) kann ich auch auslesen, aber trotzdem ist der Sensor zu ungenau, wenn ich z.B. eine Graue Markierung auf dem Boden habe, bekomme ich das gleiche zurück wie wenn ich etwas Grünes habe. Gibt es keinen Farbsensor der auch so etwas unterscheiden kann? Ich stelle mir immer eine Farbkamera vor: hier ist ja auch eindeutig grau von grün zu unterscheiden. Gibt es nicht sowas, halt nicht mit 2mega Pixel oder sondern mit nur einem einzigen Pixel, also sozusagen als Farbsensor?
    Oder gibt es noch ganz andere Ansätze?

    Gruß,
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    30
    Beiträge
    224
    Es gibt Farbsensoren, bzw. Farbmessgeräte, die dir jeden Farbton unterscheiden, aber die kosten ja nicht ohne Grund einige k€.
    Ich kenn halt die wirklichen Farbmessgeräte die genau den Farbton mit der jeweiligen Abweichung angeben.

    MfG Fabian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    28
    Beiträge
    308
    Naja aber es muss doch auch für <100€ Sensorik geben die zumindestens grün und grau unterscheiden kann oder?
    Gruß,
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    ein problem könnte sein, dass die farbe ja sehr stark von der beleuchtung abhängig ist, weshalb in scannern diese leuchtröhren verbaut sind, um vergleichbare ergebnisse zu erhalten. evtl einen scanner schlachten? (kA, hab mich noch nicht damit beschäftigt).

    andere möglichkeit wäre vielleicht, verschiedene fototransistoren/-widerstände hinter farbige filter zu setzen, und "irgendwie auszuwerten" (frag mich nicht wie, aber ich erinnere mich an einen thread wo jemand das so machen wollte).

    ich denke eine farbauflösung auf den nanometer genau ist hier gar nicht gefordert.

    gruesse

    edit: hab noch etwas gefunden, bild ist leider sehr unscharf. 2 ldr´s, einer mit einem farbfilter davor, npn, poti, fertig:

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    28
    Beiträge
    308
    So ähnlich macht der TCS230 das auch, er hat 64 kleine FOtotransistoren/Widerstände mit jeweiligen Farbfiltern, also im Prinzip das gleiche Verfdahren nur auf kleinerer Fläche. Bloß damit kann man eben nicht grau von Grün unterscheiden (vor dem TCS230 ist sogar noch ein Tageslichtfilter (die Ergebnisse verändern sich auch nicht, wenn sich die fremdlicheinstrahlung ändert))
    Gibt es noch nen anderen Ansatz?
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.04.2006
    Beiträge
    46
    Hallo robotxy,

    "Nachts sind alle Katzen grau!"... Kann es vielleicht sein, dass Du zu wenig Licht für den Sensor hast?

    Grüsse,
    Schimmi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    28
    Beiträge
    308
    Ich habe das Fertigmodul von roboter-teile. Da sind 2 weiße LEDs im 45° Winkel zur Beleuchtung angebracht. Das ist eigentlich hell genug oder?
    Gruß,
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Weiße Leds haben kein ganz flaches Spektrum wie Glühlicht oder Sonnenlicht. Dadurch könnten sich Verschiebungen ergeben.
    Hast Du das Spektrum einmal daraufhin angesehen?
    Manfred


    http://www.superbrightleds.com/specs...L-spectral.htm

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    28
    Beiträge
    308
    Ich könnte es ja nochmal mit einer Glühlampe probieren, was mich nur wundert ist, wieso die dann bei roboter-teile, bzw allgemein bei diesem Board weiße LEDs mitliefern:

    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Eine sichere Lösung ist es gewiß nicht, aber wenn Du gerade beim Messen bist kannst Du es ja einmal ausprobieren, ob es sich damit verbessern läßt.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •