-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Hohe Geschwindigkeit bei SChrittmotoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15

    Hohe Geschwindigkeit bei SChrittmotoren

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    Ich habe eine Schrittmotorsteuerung aufgebaut wie Sie im Datenblatt des L297 auf der ersten Seite unten beschrieben ist. Soweit Funktioniert alles doch leider macht mein Motor nur so um die 5 Umdrehungen pro sek.. Wenn ich softwaremäßig eine höhere Drehzahl einstelle verliert der Motor Schritte bzw. dreht sich gar nicht mehr. Kann es sein, dass die Selbst- bzw Gegeninduktive Spannung so hoch wird, dass der Motor kein Drehmoment mehr aufbauen kann? Der Motor wird mit 24V angesteuert, zieht aber nur einen Strom von ca. 200 mA. Ich steuer ihn bipolar und im Vollschritt an.
    Auf der anderen Seite kann 5 Umdrehungen nicht die max. Geschwindigkeit sein, da ein Druckermotor ja auch schneller ist.
    Also was mache ich nur Falsch?

    Der Schrittmotor 200 Schritte pro Umdrehung und hat die Kenndaten 4V und 1.2 A. Er trägt die Bezeichnung ST4209S1006 B und ist von der Firma Nanotec.

    mfg
    hansi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Der Strom wird ja durch die Strombegrenzung der Ansteuerschaltung eingestellt.
    Wie hoch ist denn der Spannungsabfall am Shunt und die Spannung Uref?
    Manfred

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15
    Vshunt = 150 mV

    Vref = 1,5 V

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Ja, ich nehme an das sind die Mittelwerte. Ich wollte nur erst einmal auf die Stelle aufmerksam machen.

    Der Motor scheint sich ja nach der Drehzahlkennlinie bei dem geringen Strom ganz gut zu verhalten.

    Die Stromregelung schaltet zu früh ab. Ist der Schuntwiderstand zu groß, ist eine längere Verbindung mit induktiver Wirkung beim Shunt?
    Kannst Du auch den Spannungsverlauf am Shunt ansehen?
    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15
    Ja richtig, das sind Mittelwerte.
    Ich habe jetzt nochmal den Zeitlichenverlauf auf nem Skope angeschaut. Die max. Spannung am Shunt (0,5 Ohm) beträgt so ca. 800 mV es sei denn ich gehe mit der Drehzahl runter. Dann kommt er in die Strombegrenzug rein, z.B. bei n= 0. Da hat er ja nur das Haltemoment und zieht den maximalen Strom. Wenn ich die Drehzahl erhöhe dann sinkt der Strom.

    Die Leitungen sind eigentlich auch nicht so lang gewählt.

    Gruß
    hansi

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Er soll ja eigentlich erst bei Uref abschalten. Dann hat er wohl einen anderen Bezugspunkt als das Oszilloskop für seinen Komparator und nimmt noch eine andere Spanung mit.
    Kannst Du Dir den Fall noch einmal ansehen?
    Masse Oszilloskop auf Masse des L297?
    Manfred

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15
    Achso der soll erst bei Uref abschalten. Deswegen heißt das dann auch Konstantstromquelle, weil die immer 1A liefern soll. Tut sie aber nicht. Ich habe jetzt nochmal gemessen und bei einer Drehzahl von etwa 120 1/min
    eine Spannung am Shunt von 600 mV sprich einen Strom von 300 mA gemessen.
    Soll ich meinen Schaltplan mal hochladen?

    Gruß
    pommes

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Schaden kann es nicht mit dem Hochladen, ich bin mir andererseits nicht sicher ob eine parasitäre Induktivität (oder auch nur Widerstand) dann auch zu erkennen ist.
    Aber irgendwie muss es ja weitergehen.
    Manfred

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15
    Ich hoffe mal Eagle Dateien sind für dich in Ordnung.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    15
    ´so jetzt aber.

    JPEG geht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schematik.jpg   board_236.jpg  

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •