-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: HFS301 mit Ton modulieren???

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    Tarthun
    Alter
    47
    Beiträge
    22

    HFS301 mit Ton modulieren???

    Anzeige

    Hallo Leute,

    mal ne Frage.
    Ich habe einen Empfänger und einen Sender. AM ganz billig und im Frequenzbereich 868MHz.
    Da der Empfänger ein starkes Rauschen abgibt, wenn der Sender gerade nicht sendet, frage ich mich, ob es technisch und rechtlich möglich wäre, das Nutzsignal mit DTMF-Tönen zu modulieren?. Das würde auf jeden Fall die Auswertung stark vereinfachen. Kann mir da jemand Infos drüber geben?
    Ist das machbar?
    Mfg
    Torsten Müller

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    He? Wie Du Dein Nutzsignal überträgst ist Dein Problem, Du darfst nur die zulässige Bandbreite nicht verletzen. Ob ein DTMF-Ton da im Rahmen bleibt und ob Du ggf filtern musst, musst Du selbst entscheiden. Aber wieso zum Geier DTMF?!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    Tarthun
    Alter
    47
    Beiträge
    22
    Hallo,
    also das gaze soll eine Fernbedienung werden. Funk. Die Dinger mit dem HT12 o.ä. codieren mir nicht genug. Ausserdem will ich noch ein paar Datenbytes mit übertragen. Habe schon allerhand probiert. Aber mit dem schei.. Manchestercode klappte es nicht. Ich denke mit den DTMF Tönen bekommt man eine sichere Datenübertragung hin. Dann brauche ich mich auch nicht so viel um irgendwelche Protokolle kümmern, sondern werte die Daten, die von dem Decoder kommen einfach direkt aus. Ich habe auch mit dem HT12 probiert, mehrere Byte hintereinander zu senden. Aber das klappt auch nicht.
    Das erste Byte ist meisstens okay, aber die folgenden sind oft Schrott. Das klappt überhaupt nicht gut. Vielleicht bin ich auch zu doof dazu. Hast Du schon mal probiert mit den HT12 was zu machen?
    Ich will ja nicht DTMF weil es DTMF ist, sondern ich will innerhalb einer Sekunde 16 oder 32 Byte übertragen. Und das muss relativ sicher funktionieren. Und die Schaltung (Sender) muss sehr klein sein. Und es darf nicht gleich hunderte Euronen kosten. Ja ja, 3 Wünsche auf einmal....
    Mfg
    Torsten Müller

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •