-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Strom aus Knopfzellen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    6

    Strom aus Knopfzellen

    Anzeige

    Hi,
    ich hab da mal ne Frage. Und zwar hab ich 2 Knopfzellen mit je 3V und einem Innenwiderstand von je 9 Ohm. Bei einem Lastwiderstand von 100 Ohm will ich ungefähr 80 mA Strom die da fließen.
    Mir würde auch ein gepulster Strom mit 1s an und 3s aus reichen.
    Ist es möglich dass ich dauerhaft die 80 mA zur Verfügung habe?

    Mit welcher Schaltung ist mein Problem zu lösen.
    Vielleicht mit einem Kondensator oder DC-DC Wandler?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Hallo Charly123!

    Die effektivste Lösung wäre noch eine gleiche Knopfzelle. Bei 3 seriell geschalteten Knopfzellen mit je 3V und einem Innenwiderstand von je 9 Ohm erreichst Du ca. 70 mA durch 100 Ohm.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    wie sollen denn bei 6V und 100ohm(+iR) 80mA fließen?
    I=U/R

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    6
    Das mit den 3 Knopfzellen ist wohl die einfachste Lösung, aber ich muss es mit 2 realisieren.

    Irgendwie muss das doch gehen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    51
    Beiträge
    1.195
    wenn Du es mit zwei Konpfzellen realisieren willst, benötigst Du einen Aufwärtswandler, der Dir erst mal 8V erzeugt, da ansonsten, wie Yossarian bereits vorgerechnet hat, keine 80mA fliessen können. Ich habe hier im Forum mal einen Schaltplan für einen einfachen, geregelten Sperrwandler gepostet. Musst mal danach suchen. Der wäre für den Zweck schon ausreichend, wenngleich es mittlerweile ICs gibt, die mit Sicherheit wesentlich effizienter arbeiten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @Charly123


    Ja,das Ohmsche Gesetz ist da recht eindeutig wie die anderen schon sagten.

    Wenn der Verbraucher 100 Ohm hat und ei Strom von 80mA fließen soll dann wird eine Spannung von U=R*I also 100 Ohm * 0.08A = 8V benötigt.

    Wie Ogni42 schon sagte wirst du einen Wandler brauchen um die Spannung der beiden Zellen herufzutransformieren.
    Der benötigt aber auch noch etwas Platz.
    Als SMD passt das ca. auf den Raum einer mittleren Knopfzelle wenn man sich anstrengt.

    Da kannst du auch gleich eine dritte Knopfzelle nehmen und diese als Lithium wie Picture schon vorgechlagen hat.
    Damit kommst du gänzlich ohne Elektronik aus.


    Gibt es da besondere Gründe für die Beschränkung ?
    Gib mal mehr Informationen worumn es geht.
    So kann man nur schwer einen hilfreichen Tip geben.
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    6
    So da bin ich wieder war über die Feiertage weg.
    Ich will ein Formgedächnismetall erhitzen, dass einen Widerstand von 100 Ohm hat und dazu brauche ich ungefähr 80mA.

    Und dazu hab ich nur 2 Knopfzellen zur Verfügung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,schön dann einen Wandler um auf die 8V zu kommen.
    Daran führt kein Weg vorbei.

    Die Möglichen Kandidaten (Schalt,Pumpe etc.) sind ja schon genannt worden.

    Such dir was aus.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Hallo!

    Nach meinen Schätzungen mit diesen Knopfzellen ist es unmöglich. Es geht nur mit Knopfzellen, die niedrigeren Innenwiderstand haben.

    Wenn gepulster Strom (1s an und 3s aus) reicht, kann man die 100 Ohm auf eine Knopfzelle anschliessen und dann hat man ca. 25mA Dauerstrom, was von dem gepulsten um ca.5 mA grösser ist.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,direkt mit diesen Zellen gehts nicht auch wenn man noch eine dazu steckt.
    Das ist schon klar.

    Das ist aber eigentlich nicht das Problem.


    Per Wandler rauf auf die 8V (Vieleicht nen Tick mehr) und je nach benötigter Ladung nen Elko oder Gold-,Super- oder Ultracap damit laden dann hat man was man braucht.
    Also so ähnlich wie beim E-Blitz.
    Kostet natürlich nochmal reichlich Platz.

    Die Alternative sind Akkus denn da ist der Ri dann in diesem Falle kein Thema mehr.


    Aber wie schon gesagt,egal was man macht.
    Es kostet Platz.
    Da führt kein Weg dran vorbei.


    Da würde ich doch lieber gleich mehr Zellen nehmen und dann auch gleich passende (Ri) oder einen passenden Akku wenn die Selbstentladung kein Thema ist.
    Das ist effektiver in der Energiebilanz.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •