-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Programm für Lochrasterplatinen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    17

    Programm für Lochrasterplatinen

    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo zusammen,

    ich Suche ein Programm ähnlich wie TARGET.
    Sprich, ich möchte einen Stromlaufplan zeichnen und anschließend eine Lochrasterplatine (!) mit den gewählten Bauteilen und Verbindunden erstellen können.
    Habe bislang nur ein Programm gefunden, das
    1. was kostet
    2. bei dem man zwar die Platine sieht und bestücken kann, aber ohne Stromlaufplan. Und dann kann ich das Ganze auch von Hand machen, das ist auch nicht weniger fehleranfällig...

    Ach ja, schön wäre es natürlich, wenn das Ganze Freeware wäre - oder es zumindest eine Demo davon gibt.

    Vielen Dank im voraus und viele Grüße

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Kirchheim Teck
    Beiträge
    24
    das könnt ich auch brauchen

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    67
    Hallo,

    Eagle ist für eine halbe Europlatine als Freeware zu bekommen.
    www.cadsoft.de

    Bis bald,
    Peter Pan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    Hi,
    TARGET
    benutz doch einfach Target! Stell das Raster auf 2,54mm,
    dann kannst du wie auf einer Lochraster layouten.
    Gruß Michi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    Das kannst du natürlich auch benutzen und das Raster entsprechend einstellen...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    17

    Und was ist mit Streifenplatinen

    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Okay, wenn ich das Raster einstelle habe ich die entsprechenden Abstände.
    Allerdings wollte ich meine Schaltung auf einer Streifenplatine aufbauen. Heißt, ich muss wohl teilweise auch Verbindungen auftrennen usw.
    Das wird mit Eagle oder Target wohl doch etwas schwierig, oder?
    Ich hätte eben an etwas in dieser Art gedacht: http://www.abacom-online.de/html/lochmaster.html nur eben als Freeware...

    Viele Grüße

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    33
    Beiträge
    224
    auf der seite gibts doch ne Demo von LochMaster, hast doch geschrieben das dire zur not auch ne demo reicht.

    mfg Fabian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    Hi,

    @ampfing:
    Ok, bei einer Streifenplatine wirds dann schwer realisierbar...
    Lochmaster hab ich selber als Porgramm des geht prima mit Sgnalüberprüfung usw....

    @Battle MC:
    Nur leider kann man mit der Demo von Lochmaster nicht Drucken und Speichern glaub au net!
    Man kann ja die Platine erstellen und Screenshot machen und den dann ausdrucken

    Gruß Michi

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Bei Target kann man doch einstellen, dass es nur in einer Richtung und in einer Ebene routed?
    der Rest der Luftlinien sind dan Drähte.

    Blackbird

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    67
    Hallo,

    also ich fasse mal kurz zusammen:

    - ein Schaltplaneditor mit dem bequem eine Schaltung gezeichnet werden kann.
    - die, selbstverständlich normgerechten, Symbole können aus einer umfangreichen Bibliothek ausgewählt werden.
    - Auf Mausklick wird vom Programm ein Layout erstellt.
    - wahlweise auf Lochraster, Lochstreifen oder wie auch immer.
    - vielleicht noch ein Rulecheck
    - Ausgabe auf beliebige Medien sollte selbstverständlich sein.
    - und das wichtigste: UMSONST

    Träumt weiter. Ich weiß, Geiz ist geil und gratis ist zu teuer. Aber man bekommt immer das was man auch bezahlt hat.
    Qualität muß nicht teuer sein. Und was sauteuer ist muß nicht unbedingt schweinegut sein. Aber gute Arbeit muß auch gut bezahlt werden.
    Die Programme von Abacom, splan, sprint und lochmaster kosten bei C unter 40€. Zumindest von splan kann ich sagen daß es ein hervorragendes Programm ist und das das Preis-Leisungsverhältnis stimmt.
    Das Wissen, die Erfahrung und die Arbeit die in einem Programm wie Eagle oder Target stecken weiß man vielleicht erst zu schätzen wen man seine Layouts zuerst mit Bleistift auf Papier entworfen und dann mit Reibesymbolen, Klebestreifen und Skalpell auf blaue Rasterfolie umgesetzt hat. Von den nötigen Änderungen im Layout reden wir mal nicht.
    Wenn also die Demoversionen nicht reichen, dann werft mal einen Blick in den C-Katalog.

    Bis bald,
    Peter Pan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •