-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Servo Hack

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    35
    Beiträge
    979

    Servo Hack

    Anzeige

    Hallo zusammen

    Es ist zwar kein riesiges Projekt aber ich denke es würde den einen oder andern Interessieren.

    Ich habe soeben mein erstes Servo nach anleitung und inspiration von uwegw umgebaut.

    - zuerst wurde die gesamte elektronik entfernt und den hardware anschlag entfernt, damit sich das Servo um 360° drehen kann.

    - CNY70 mit schmitttriger in das gehäuse gebaut und ein kleines loch damit er freie sicht auf das innerste zahnrad hat.

    - das innerste zahnrad ganz schwarz angemalt und 3 weisse markierungen am rand.

    somit habe ich jetzt ein antriebsservo mit integriertem impulsgeber mit ca. 145 impulse pro umdrehung

    und nun einige Bilder:














  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    364
    Wow, tolles Projekt, auch die Auflösung mit 145 Impulsen ist gut, wie lang hast du gebraucht? Und was ist das für ein Servo (Preisklasse)?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    nett nett! Ist der Motor nach Entfernen der Elektronik noch entstört?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Es gibt hier noch einen ähnlichen Thread, in dem auch ein Servo auf diese Weise gehackt wurde.
    In jedem Fall, vielen Dank für die schöne Darstellung.
    Manfred

    nach anleitung und inspiration von uwegw
    Ich sehe gerade es wurde ja auch erwähnt, hier nochmal die Referenz

    https://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=8139


  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    35
    Beiträge
    979
    Ich habe alles in allem ca. 2h daran rumgebastelt. jetzt mus noch das 2. umgebaut werden.

    das Servo habe ich von roboter-teile.de für 19,43 Euro. Es ist kugelgelagert mit "Carbonide"-Getriebe und 56Ncm. ich hoffe es hält genug lange durch als antrieb, da ja die Servos nicht auf solche dauerbelastungen ausgelegt sind...

    nö entstört ist da nix, nach dem entfernen der elektronik ist es ja ein ganz normaler dc motor... da wir gleich beim thema sind, sollte man den motor noch entstören? ich betreibe ihn mit einem L293D, hat der nicht schon ne entstörung integriert?

    gruss bluesmash

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Das mit dem Impulsgeber ist auch ne gute Idee.

    Erst vor Kurzem habe ich meine ersten Servos gehackt.

    Allerdings so Mini-Servos und da ist auch nicht so viel Platz für einen integrierten Pulsgeber.


    Das Teil hat für seine Größe ein beachtliches Drehmoment,
    nur eben gelagert sind die Miniservos nicht und Eiern auch etwas (Kunststoff Getriebe).

    Auch die Drehzahl und die daraus resultierende Geschwindigkeit ist eher für Kurzstrecken akzeptabel.



    In den Dimensionen eines Normalen Servos kriegt man auch schon fast ein selbstgebautes Getriebe hin.

    Wenn es äußerst Platzsparend oder Kompakt werden soll und die Drehzahl nicht so wichtig ist,
    dann sind umgebaute, entschuldigung "gehackte" Servos unschlagbar.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.12.2004
    Beiträge
    486
    Zitat Zitat von Bluesmash
    I ich hoffe es hält genug lange durch als antrieb, da ja die Servos nicht auf solche dauerbelastungen ausgelegt sind...
    Also ich meine, dass die Servos bei ihrem eigentlichen Arbeitseinsatz mindestens die gleichen Belastungen aushalten müssen. Wenn die in irgendeinem Kunstflugzeug wasweißichwieoft die Ruder durch die Gegend bewegen müssen, und das noch schnell. Und wenn dann so ein Flugzeug auch noch 200km/h fliegt sind die Belastungen alles andere als klein.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    321
    Hallo,

    Zitat Zitat von ICH_
    ....irgendeinem Kunstflugzeug wasweißichwieoft die Ruder durch die Gegend bewegen müssen, und das noch schnell. Und wenn dann so ein Flugzeug auch noch 200km/h fliegt sind die Belastungen alles andere als klein.
    wow,...da sind dann aber auch keine Servos für 19 Euro drin...


    Gruß André

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von ICH_
    Also ich meine, dass die Servos bei ihrem eigentlichen Arbeitseinsatz mindestens die gleichen Belastungen aushalten müssen. Wenn die in irgendeinem Kunstflugzeug wasweißichwieoft die Ruder durch die Gegend bewegen müssen, und das noch schnell. Und wenn dann so ein Flugzeug auch noch 200km/h fliegt sind die Belastungen alles andere als klein.

    Du darfst nicht vergessen, dass die Motörchen in den Servos relativ hoch über- bzw. untersetzt sind.
    Und die Motoren laufen ja nicht immer, sondern nur wenn eine andere Stellung angefahren werden muss.
    Das ist je nach Servo und Ansteuerung (Qualität) mal mehr und mal weniger.
    Auf jeden Fall dreht der Servo nicht ständig in eine Richtung sondern
    bleibt mal stehen oder dreht entgegengesetzt.

    Das Getriebe sorgt für das Drehmoement duch Umsetztung von Weg in Kraft.
    Die eigentlichen Motoren sind alles andere als kräftig, können sie eigentlich garnicht.
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.12.2004
    Beiträge
    486
    Schon klar, dass die durch das Getriebe untersetzt sind
    Aber wenn die Servos als Servo benutzt werden wird der Motor ja noch weitaus mehr belastet, da er dauernd unter Strom steht um die Position zu halten! Ein kaum belastetes laufen in eine Richtung schadet wohl viel weniger als einen angehaltenen Motor mit ziemlich viel Strom festzuhalten oder dauernde schnelle Richtungsänderungen.

    Gruß Tobias
    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •