-         
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Fernseher zu einem Oszilloskop modifizieren.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    199

    Fernseher zu einem Oszilloskop modifizieren.

    Anzeige

    Hallo. Theoretisch, kann man doch einen Fernseher zu einem Oszilloskop umbauen oder.
    Hab Ihr irgendwelche Ideen?
    Gruß Michi.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    4.255
    theoretisch ja, praktisch ist es besser, sich schnell mal nen richtiges zb bei e-bucht zu holen...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    naja, aber das ist praktisch auch teurer, oder?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    199
    Also auf dem Schrotplatz gibt es genug Fersehgeräte die noch 100% funktionsfähig sind.
    Gruß Michi.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    199
    Das hat bestimmt schon jemand, gemacht(versucht).

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von MischaMV
    Das hat bestimmt schon jemand, gemacht(versucht).
    würd ich auch vermuten... also: STFW!
    (und kill dich nicht an den ganzen Hochspannungsteilen, wenn du selbst zu basteln anfängst...)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Genz bestimmt sogar hat das jemand versucht.

    In den 70ern bis anfang der 80er gabs kaum einen Bausatzvertreiber der nicht ein "TV-Oszilloskop" als Vorsatz für die Glotze im Sortiment hatte.
    Die Pläne dazu sollten sich noch im Web finden lassen.

    Natürlich ist die Bandbreite dieser Schaltungen begrenzt da man ja den Umweg über die Antenne geht.

    Eine Flimmerkiste direkt umzubauen ist dabei garkein Problem denn ein Fenrseher ist nix anderes ein Oszilloskop mit "Empfänger"
    Kann man also wieder "Abspecken".

    Dafür mußte aber im Grunde einen kompletten Oskar aufbauen.
    Also eine Zeitbasis und mindestens einen Messkanal.


    Edit:

    Hab was gefunden.

    Klick mich!
    Gruß
    Ratber

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Ratber
    Edit:

    Hab was gefunden.

    Klick mich!
    na ja, bei 20kHz reicht auch noch ne PC-Soundkarte...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,die PC-Soundkarte bedingt eben einen PC und einen Monitor.
    Dazu ist das Sounkartenoszilloskop Kein Echtzeitgerät.

    Der TV-Oskar einen Fernseher und eben die Schaltung wobei der Messverstärker hier wesentlich besser ist als bei der Soundkartenlösung.
    Das signal wird direkt dargestellt.(Keine verarbeitung die eventuell im Rechner hängen bleibt)


    Sollte man unterscheiden.
    aber unterm Strich sind beide nur Spielzeuge oder für Demonstrationszwecke.
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Da steht aber auch, dass sich das ganze beheben lässt, wenn man einen besseren ADC kauft. Meiner Ansicht nach, toleriebar.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •