-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Li-ionen akkus

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    6

    Li-ionen akkus

    Anzeige

    Hallo,
    ich Suche für einen mobilen Roboter Li-ionen-Akkus.
    Hab auch auf der Sanyo-Seite LI-Ionen-Zellen gesehen, aber wo kann ich die bestellen?
    Und weiß jemand wie hoch der Strom ist den die Zellen maximal abgeben können?

    mfg wahl81

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.530
    Blog-Einträge
    1
    Ich kauf die bei meinem Modelbauhändler wohl da kostet glaub ich ein 1800mh Pack um die 40€ also verhältnismässig günstig. Sonst kann ich nur Conrad sagen aber da sind die Dinger sau teuer.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.468
    Je nach Größe ist vielleicht auch das Pollin Angebot interessant.
    Manfred

    Dieses Akkupack eignet sich als Ersatzakku für PDAs, z.B. i705, Tungsten C, Tungsten W, für Modellbauzwecke usw. Das Pack besteht aus 2 Lithium-Polymerzellen mit je 3,7 V/650 mAh, Zellengröße je 62x35x3,8 mm.
    Wichtiger Hinweis: Lithium-Polymerzellen sind einfach zu laden, es muss jedoch in jedem Fall sichergestellt sein, dass die Spannung von 4,2 V/Zelle nicht überschritten wird und der Ladestrom 1 C (max. 650 mA/1 Stunde lang) nicht übersteigt.
    4,95 EUR
    Best.Nr. 270 497

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    6
    wo liegt eigentlich der hauptunterschied zwischen "Poly" und "Ionen"-Akkus.
    Hab auf "RC-LiPo" Polymer-Akkus gefunden, aber für meinen Roboter müsste ich ja dann schon 500€ hinlegen
    Sind Ionen-Akkus billiger?

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.530
    Blog-Einträge
    1
    Lithium Polymer Akkus sind besser als die normalen Lithium Ionen akkus, aber warum gleich 500€ so teuer sind die auch wieder nicht

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    6
    Naja, ich brauch bei 24V min. 6Ah.
    Soll ein verdammt schneller Roboter mit Greifarm werden und er sollte 1 bis 2 Stunden fahren.
    Ist ein Projekt für die Uni, muss also nicht dafür bezahlen Weiß nur nich wie weit die Uni da mitspielt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Ich würde eher Lithium Mangan-Zellen nehmen.
    Die sind sicherer.
    Lithium Polymer Akkus können schon mal in Brand geraten, bei falscher Ladung oder Beschädigungen.
    Allerdings sind die Lithium Mangan Zellen etwas schwerer, da sie einen Metallmantel haben.
    Die Akkus gibt's zB. bei :
    www.mamo-modelltechnik.de

    Für 24 Volt brauchst du 8 Zellen
    Die stärksten Zellen haben dort 1600 mA.
    Somit bräuchtest du 4 * parallel.
    Also insgesamt 32 Zellen.
    12er Stangen gibt's dort für 131 Euro
    Bist dann also bei knapp 400 Euro und hast noch 4 Zellen übrig.

    Alternativ zB. Lithum Polymer Kokam:
    72,50 für einen 4S1P Pack 1500mA
    Das mal 4, also 6A = 290 Euro

    Oder gleich das Ganze fertig :
    Kokam 3200H im 4S2PPack 6400mah = 325 Euro

    Gruß
    Christopher

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    6
    Wir haben uns jetzt doch für Li-Poly entschieden.
    Jetzt gibt es nur zwei Alternativen:

    Gibt es Probleme wenn ich zwei Akkupacks in Serie schalte um auf 24V zu kommen.

    Zum anderen hat jemand Erfahrung mit Supercaps?
    Wir haben überlegt die Supercaps gegebenen Falls auch in Reihe mit einem 18,6V Akku-Pack zu schalten. Beim Anfahren und bei schnellen Bewegungen könnte man so noch etwas mehr Leistung zur Verfügung stellen.

  9. #9
    Gast
    Die Serie ist nicht das Problem, das kannst machen wie du willst, auch mit Mittelabgriffen, zu beachten, speziell beim Laden, ist aber dass alle Zellen die gleiche Kappazität und Entladungszutand haben. Parallelschalten von Akkus ist generell nicht zu empfehlen, dann besser gleich nen Akku mit der passenden Kappa.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    grundsätzlich sollte man auch über den Kauf / Bau eines LiPo Balancers nachdenken.
    Sind die Zellen nicht mehr gleich, kann es passieren das eine Zelle beim laden zu viel Spannung kriegt und hochgeht.
    Es gibt im Netz einige nette Filme von explodierenden LiPos....
    Und immer nur mit dem passenden LiPo Lader laden!
    Sonst passiert sowas:
    http://rchomepage.com/~dna/LipoFire.wmv

    Gruß
    Christopher

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •