-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: hilfe mit serin serput open und so weiter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    206

    hilfe mit serin serput open und so weiter

    Anzeige

    hallo.

    kann mir mal jemand ein funktionierendes beispiel für serin und serout geben?
    bzw. eines mit open??

    ich habe einen atmega32 und einen atmega8 verbastelt.
    aber ich bekomm das ganze nicht dazu was zu senden/empfangen/senden.

    kann mir jemand mal sagen, wie das aussehen loss, wenn ich hexvariablen in strings umwandeln will??
    habe es mit str(var)
    versucht, aber nix. bzw. mit hexval(str)

    wie sieht die hardware aus? hab auch schon mit pegelwandlern was versucht. nix!
    wie macht ihr das??

    gibt es portpins, die man NICHT verwenden darf?

    also, wer sowas schon mal gemacht hat, bitte bitte mir mal helfen. ich komm einfach nicht weiter.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    hallo.
    Hallo


    kann mir mal jemand ein funktionierendes beispiel für serin und serout geben?
    bzw. eines mit open??
    Siehue Handbuch,Hilfe und Beispieldateien.
    Da ist alles sehr schön demonstriet.


    kann mir jemand mal sagen, wie das aussehen loss, wenn ich hexvariablen in strings umwandeln will??
    habe es mit str(var)
    versucht, aber nix. bzw. mit hexval(str)
    Ich weiß nicht genau was du meinst.

    Mit Str() wandelst du eine Variable in einen String.

    Code:
    Dim S as String
    Dim A as Byte
    A=123
    S = Str(A)
    
    Der String S enthält jetzt "123"
    Mit VAL läuft es genau andersrum.
    Aus dem String "123" wird 123 als Variablenwert.



    Mit HEXVAL wandelst du einen Stringinhalt iin gleicherweise als Hex ind einen Wert um.

    Code:
    Dim S as String (2)           '2 Stellen wenn mehr dann entsprechend definieren
    Dim A as Byte 
    S="7b"
    A = Hexval(s)
    
    A enthält jetzt den Wert 123
    Mit HEX läuft es andersrum.
    Aus dem String "7b" wird der Wert 123



    Und da aller guten dinge drei sind:

    Mit Bin und Binval ist es genauso.


    Das ganze steht aber übrigens auch in der Hilfe.
    Sogar mit Beispielcode.



    wie sieht die hardware aus? hab auch schon mit pegelwandlern was versucht. nix!
    wie macht ihr das??
    Nun,Bewuem und Komfortabel mit einem Max232 den es in vielen Varianten gibt.
    Alternativ und nicht mehr ganz so korrekt gehts auch mit je eineme Transistor nebst Widerständen für RX und TX .
    Die Schaltung dafür findet sich sicher im Wiki.


    gibt es portpins, die man NICHT verwenden darf?
    Daa hängt vom verwendeten Controller ab.
    Im Grunde kann man alle verwenden ausser VCC,GND und Reset wenn das die einzige Funktion des Ports ist.
    Steht alles im Datenblatt.
    Bei den Megas mit aktivem Jtag gibt es auch einige Einschränkungen.




    Fertig
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    206
    also...
    danke erst mal.

    zur info.
    ich hab das buch: Bascom-avr sprachbefehle... und die hilfe kenn ich.
    dann hab ich noch diverse Bücher über avr.
    aber es geht nicht.

    wegen string..... dachte da eher an sowas wie $variable0
    oder sowas..
    weil, ich hab was von "0-terminated-strings" gelesen, die mit einer "0" abgteschlossen werden. habe zwar schon mit strings gearbeitet.
    aber halt auch nur so:
    Dim var as string * 10
    oder sowas.
    oder ich kenn halt den befehl/die befehle, die du oben auch geschrieben hast.

    kann ich den rxd an den txd direkt dran hängen??

    oder habt ihr da einen pegelwandler dazwischen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    wegen string..... dachte da eher an sowas wie $variable0
    oder sowas..
    weil, ich hab was von "0-terminated-strings" gelesen, die mit einer "0" abgteschlossen werden. habe zwar schon mit strings gearbeitet.
    aber halt auch nur so:
    Dim var as string * 10
    oder sowas.
    oder ich kenn halt den befehl/die befehle, die du oben auch geschrieben hast.
    Sorry aber das mußte mir jetzt mal übersetzen.
    Das liest sich wie Suaheli


    kann ich den rxd an den txd direkt dran hängen??

    oder habt ihr da einen pegelwandler dazwischen?
    Hab ich doch schon beantwortet.
    Entweder MAX232 oder für jede Richtung Zwei Transen.
    Klick mich


    Direkte Verbindung (Ohne alles) von Controller und Serielle am PC ist absolut Verboten.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    https://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=14925

    Ich glaube, mehr muss ich nicht sagen...

    Falls doch: "Reicht die Frage nicht einmal??????????

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    206
    nein. ich will 2 avr´s verbinden.

    daran scheitert es.

    also:
    ich hab was über string gelesen. folgendes:
    strings werden durch ascii-null abgeschlossen (0-terminated string), weshalb sie ein zusätzliches byte beanspruchen.

    und die befehle, die du beschrieben hast, wende ich ja genauso an.
    also: dim [variable] as string * 10 (oder so)

    und das: variable=srg(variable)
    ist auch klar.. und alles andere eigentlich auch. dachte nur, ich mach was falsch.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von Marco78
    https://www.roboternetz.de/phpBB2/zeigebeitrag.php?t=14925

    Ich glaube, mehr muss ich nicht sagen...

    Falls doch: "Reicht die Frage nicht einmal??????????
    habe keine antwort erhalten, und dachte darum, daß ich sie nochmal stelle. weil=> wurde überlesen.. oder sonst was.

    und was brauchbares war/ist nicht dabei.

    außerdem habe ich es auch mit open und so versucht.. (siehe oben), und es geht auch nix.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    nein. ich will 2 avr´s verbinden.
    Hätteste gleich sagen können.

    Ja geht direkt.


    Zu strings:

    Die AVR's übertragen Zeichenweise.
    Was du als Start oder Stoppzeichen nimmst ist dir überlassen.
    Kannst dir also selber ein Protokoll zusammenstricken.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    206
    das mit den 2 avr´s steht oben.

    kannst mir das mal näher erklären? wie ist das mit start stopzeichen gemeint??

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    ich habe einen atmega32 und einen atmega8 verbastelt.
    aber ich bekomm das ganze nicht dazu was zu senden/empfangen/senden.
    Ja,das kann man auch so werten das du beide Modelle hintereinander versucht hast.
    Eione Genauere Beschreibung dees Problems hätte das Missverständnnis vermieden.

    Interessant wäre noch welche Baudraten du verwendet hast und mit welchen Takten du deine Controller betreibst.(Intern,Extern,Quarz,Schwinger......etc)



    kannst mir das mal näher erklären? wie ist das mit start stopzeichen gemeint??
    Ich kann das nur wiederholen und neu formulieren.
    Du willst in die Übertragung ein Protokoll einführen ("0" als Ende der Übertragung)
    Das mußte schon selber machen denn der AVR überträgt einfach nur ein Zeichen bzw. eine Zeichenkette egal was drinn steht.

    Das ist kein Windows hier und der AVR hat kein Terminalprogramm eingebaut.
    Auch ist Bascom kein VB6.

    Wie ich schon sagte,schau dir die Beispiele an,probier sie dann verstehst du auch wie es funktioniert und wo die Unterschiede sind.
    ebenso was ein Hardware-Uart und eine Softwareemulation für Praktische Unterschiede haben

    Fertige Universalroutinen kann ich dir nicht liefern da jede auf ihren Verwendungszweck zugeschnitten ist.

    Die Nötigen Befehle sind Input,Print,Inkey,Serin/Out,Open,Close .......usw.
    Aber auf die stößt du ja eh automatisch in der Befehlsreferenz der Hilfe bzw. dem Handbuch.

    Ach ja,hier ein funktionierndes Beispiel:
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •