-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Spanungsabfall

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    12

    Spanungsabfall

    Anzeige

    Hallo,

    vieleicht könnt ihr mir weiter helfen.
    Ich habe eine Schrittmotorsteuerung. Um dieser mit Strom zur versorgen benutze ich zwei Netzteile. Ein mit 24V nur gleichgerichtet und ein mit 5V stabilisiert. Die 24V sind für die Schrittmotoren, die 5V für die Steuerung. Die Masse beide Netzteile wurde zusammengelegt. Das ganze funktioniert auch wunderbar. Nur wenn ich bei einem Motor einen zu hochen Strom einstelle, fählt die 5V Spanung je nach dem wälche Motorstrom eingestellt ist ab so das diese im schlimmsten Fall unter die BornOut-Spanung des µControlers fällt und dieser ein Resset durchführt.
    Die Schrittmotoren sind für 2,8V/2,6A. Nur die 2,6A kann ich so garnicht erreichen da bei ca. 1,2A der µC ein Resset durchführt.

    Was kann man nun machen damit die stabilisierte 5V Spanung auch stabil bleibt?

    Viele Grüße...conmafi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    4.255
    mess mal nach, wieviel strom durch die 5V-leitung fließt. es hört sich irgendwie so an, als hättest du aus versehen die motoren mit an die 5V-leitung angeschlossen, und der spannungsregler bzw das netzteil liefern nicht genügend strom. wird der 5V-regler heiß?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    12
    Hi uwegw,

    du hast mir ja den richtigen denkanstoß gegeben. Am Trafo war ein Kabel für die 24V abgegangen Danke...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •