-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ansteureungsprobleme

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420

    Ansteureungsprobleme

    Anzeige

    Meine lieben Bastlerfreunde...

    Ich habe mir einen Schrittmotor gekauft von der Firma Farnell Typ SP3575M0906-A
    dazu steht.

    SCHRITTMOTOR, LOW COST; Durchmesser:35mm; Gewicht:0.095kg; Moment, Halte-:560Nm; Strom, DC max.:0.61A; Winkel, Index:7.5°

    Das steht noch unter weiterere infos:
    Strom und Haltemoment für bipolar bzw. bipolare serielle Ansteuerung

    Nun will ich den Motor mit der Platiene von Nürnberg ansteuern
    https://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2777

    nun hat das Ding aber 6 Eingänge und ist aber 2 Phasig. Also keine 6 Eingänge sondern 6 Kabel

    Wenn dasi ich richtig sehe ist das aus der Grafik (2. Anhängsel) die Nummer 3.

    Geht dieser Motor mit dieser Platiene anzusteuern.

    Danken tue ich schon mal Manf. denn schon einge Fragen wurden dadurch klarer!

    danke für euere Hilfe
    euer Student
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schrittmotorprinzip3.gif  
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Die Schaltung erwartet #3, mit 6 Drähten ist dein Motor #2
    Wenn die Farben passen, schließt du schwarz/grün bzw. rot/blau an, gelb und weiß läßt du einfach aus.
    Oder hat dein Motor andere Farben ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Die Farben sind:

    weiss blau rot gelb schwarz braun

    dein Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Wenn's mein Motor wäre, würde ich braun zu grün erklären, daher weiß und gelb isolieren und mit den anderen so lange probieren, bis er läuft, passieren kann da nix, bestenfalls läft er nicht.
    Aber am sichersten wäre noch zusätzlich eine Durchgangsprüfung mit dem Multimeter
    weiss sollte NUR zu blau und rot durchlassen, der gelbe NUR zu den beiden anderen.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    SCHRITTMOTOR, LOW COST; Durchmesser:35mm; Gewicht:0.095kg; Moment, Halte-:560Nm; Strom, DC max.:0.61A; Winkel, Index:7.5°
    35mm 0,095kg und dabei 560Nm, das bedutet er hebt einen erwachsenen Menschen am ausgestreckten Arm hoch.

    Tolle Daten, wenn die Zahlenwerte stimmen dann sind vielleicht nur noch die Kommas an der falschen Stelle. [-(

    Keine Angst, beim Messen mit dem Ohmmeter entwickelt er kein großes Moment. Du wirst leicht herausfinden welche drei Leitungen zu einer Spule gehören und wechles nur der Mittelanschluß ist.
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Hab mir ein Mutlimeter geschnappt und mal die Zugehörigkeit festegelstellt:

    Weiss Rot Schwarz
    und
    Blau Gelb Braun


    Am Motor steht 5V das heisst mehr muss ich ihn auch nicht geben, richtig?

    euer Student!
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Hat er denn so ungefähr 8 Ohm Wicklungswiderstand?
    Dann kommt er mit den 5V auf 0,6A.
    Dafür ist er ja wie beschrieben ausgelegt.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Bei allen liegt der Wert um die 6,3 Ohm bis 6,0 Ohm

    drauf stehen aber 8 Ohm (also auf dem Etiket auf dem motor) und .086A zb 5V.

    Macht eine Eletrische Leistung von 4,3 VA

    Aber bei 6 Ohm ist ja bei gleicher Stromstärke (mit R = U/I) 1,2 Ampere

    (richtig?) das heisst das ich meinen Spannungsregler für 1,5 Ampere kaum mehr belasten kann......

    euer Student


    dein Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Moment: I = U / R also I = 5 / 6 , das ist auf jeden Fall mal kleiner als 1 A.
    Aber in einem hast du recht: Irgendwo muß die Power herkommen. Aber der Motor braucht ja keine stabilisierte Spannung.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Wenn es dann weitergeht wird man sich überlegen wie man den Strom in den Spulen schaltet oder regelt.

    Regler für konstanten Strom erfordern nur eine ausreichend hohe Spannung und ermöglichen eine etwas höhere Schrittfrequenz als die Anschaltung einer Spannung an die Spulen.

    Dann kann man sich noch für ein Strommuster für die Schrittfolge entscheiden. Einzelspulenstrom oder jeweils zwei aktive Spulen.
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •