-         
RSS-Feed anzeigen

Searcher

Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft.

Bewerten
Ich kann jetzt die Datenpakete, die der Speed-Sensor an den Fahrradcomputer sendet, aufzeichnen. Dazu benutze ich einen ATMega88PA. Daran ist über SPI ein AT45DB041B Flashspeicher mit 2048 pages zu je 264 Bytes angeschlossen. Es sind etwa 38,4ms lange Pakete, die, egal wie schnell der Reedkontakt schaltet, alle 1,13 Sekunden geschickt werden. Gemessen wird mit 1µs Auflösung mit der Timer1 Input Capture Unit bis zu 80 Werte (Words a zwei Byte) pro Paket.

Für ein Datenpaket wird vom Speed Sensor eine Frequenz von 110 bis 120kHz aus- und eingeschaltet. Scheint so, als wäre die Schaltdauer, egal ob Ein- oder Ausgeschaltung, ein Vielfaches von 120µs sind. Paßt zwar nicht immer genau, was ich aber haupsächlich auf Meßtoleranzen schiebe.

Ein Paket begint mit 6960µs ein, 960µs aus, 360µs ein, 480µs aus, und es folgen dann wechselnde Zeiten mit einer kürzesten Pause von 240µs. Die Einschaltdauern scheinen außer der ersten immer 360µs lang zu sein. Jedes Paket ist immer 38400µs lang.

Zum Senden der Pakete vom µC in Richtung Fahrradcomputer habe ich mir eine Luftspule gewickelt. Die Frequenz von 120kHz liegt in der Nähe der 125kHz, die auch von RFID genutzt wird. Zu RFID habe ich Angaben zu einer Antenne von 1,62mH Induktivität in Reihe mit 1,2nF Kondensator gefunden. Die eine Seite der Spule an GND und die andere Seite in Reihe mit dem Kondensator an den µC Ausgang. Timer0 erzeugt 120kHz, die über COM0A0 im Takt der vorher aufgezeichneten Werte zur Spule geschaltet werden. Geht! Reichweite bis zu 80cm.

So weit, so gut. Allerdings müssen die Datenpakete wohl in einer bestimmten Reihenfolge gesendet werden. Nach Einschalten des Computers braucht er bis zu 8 Pakete um Geschwindigkeit und gefahrene Strecke zu beginnen anzuzeigen. Wenn nach allen aufgezeichneten Werten aus einer Serie, also Beginn einer "Fahrt" bis zu einer vorgegebenen Anzahl zb. 128 Paketen wieder mit Paket 0 begonnen wird, stockt die Streckenlänge Anzeige und bleibt auf einem Wert stehen. Geschwindigkeit wird weiterhin angzeigt. Irgendwann wird Strecke dann doch weitergezählt aber vorher noch eine Strecke von ein bis zwei Kilometern aufaddiert. Die aufaddierte Strecke steht aber in keinem Verhältnis zur vorherigen Pause. Es wird dann eine viel längere Gesamtstrecke angezeigt als tatsächlich nach Geschwindigkeit und Zeit möglich wäre.

Um den Fahrradcomputer doch noch mit eigenem Sender zum kontinuierlichen Arbeiten zu bewegen, komme ich wahrscheinlich doch nicht drumrum die Datenpakete zu dekodieren

Auf dem Foto links der grüne 9V Block mit Speed Sensor, der über TLC555 und unter der Platine angebrachten Elektromagnet aktiviert wird. Hab da noch ein Poti angebracht um die Geschwindigkeit variieren zu können. Das Gerät dient mir nun als Datenpaketlieferant. Auf dem Speed Sensor neben dem 9V Akku liegt die Spule zur Aufnahme der Datenpakete. Die Anschlüsse gehen zum Steckbrett, auf dem sich Schmitttrigger und Inverter zur Aufbereitung der Signale, µC und aufrecht stehend der Flashspeicher befinden. Rechts dann noch die 4cm durchmessende 1,62mH Sendespule. Die kann man bestimmt auch noch verkleinern. Im Speed Sensor muß ja auch eine drin sein

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	speed_sender.jpg
Hits:	43
Größe:	80,3 KB
ID:	34900

Gruß
Searcher

"Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei Twitter speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei Facebook speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei Mister Wong speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei YiGG.de speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei Google speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei del.icio.us speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei Webnews speichern "Wie überliste ich den Fahrradcomputer? Fast aber noch nicht ganz geschafft." bei My Yahoo speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Moppi
    Vielleicht hilft es, zu analysieren, was unter welchen Voraussetzungen bzw. in welchen Fällen gesendet wird. Also was wird gesendet wenn: der Computer neu eingeschaltet wird. Was, wenn das Rad das erste mal rollt. Was, wenn es weiter rollt. Was, wenn es anhält. Was, wenn es nach dem Anhalten weiter rollt (erste Umdrehung hier). Was, wenn es dann weiterrollt (2 und weitere Umdrehungen). Auch müsste herausgefunden werden, was bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gesendet wird. Ich könnte mir vorstellen, dass mitgeschickt wird, wie schnell sich das Rad dreht.

    MfG
  2. Avatar von Searcher
    Hallo Moppi,
    ich habe zwei neue Aufzeichnungen am thread angehangen. Mein Eindruck ist, daß die Zeit einerRadumdrehung gemessen wird und im Paket zum Tacho geschickt wird. Der Tacho verrechnet das mit dem Radumfang und mittelt das Ergebnis mit vorherigen Messungen vor der Anzeige. Mal sehen, was was ich noch so alles aufzeichnen kann

    Gruß
    Searcher
  3. Avatar von Moppi
    So was war auch meine Vermutung, dass der vor allem dieses Signal sendet, mal von der ID abgesehen.
    Dass Du Dir das antust! Meine Herren...
    Bau selber so ein Teil, geht schneller.

    MfG
  4. Avatar von Searcher
    Zitat Zitat von Moppi
    Bau selber so ein Teil, geht schneller.
    Ich bin bald weich. Weil ich beim Dekodieren hänge, habe ich heute bei schönstem Wetter die Urversion mit der 9V Batterie auf 2,4V (2 X AAA NiMh) umgebaut. Ist etwa 5mm flacher geworden. Es hat aber unheimlich Anstrengung gekostet, die Bauteile auf dem noch engeren Raum halbwegs gesittet unterzubringen. Haupsächlich lag es an der viel größeren E-Magnet Spule, die mehr Windungen mit auch noch dickerem Draht als die alte benötigt um bei der geringeren Spannung noch stark genug zu sein. Außerdem hab ich da noch Eisenstückchen angebracht, damit ich Magnetfeldlinien besser unter den Speed Sensor an eine optimale Stelle bekomme. Ist übrigens die Empfangsspule für die Datenpakete von dem Foto oben. Da brauch ich jetzt auch noch 'ne Neue.

    Die Urversion hatte ich schon im Praxiseinsatz. Hat sich gut bewährt - der Tacho hat meinen Puls wunderschön aufgezeichnet. Es fehlt zwar die Abhängikeit zur Geschwindigkeit, da ja immer die gleiche Radgeschwindigkeit simuliert wird. Ist aber von Anfang an einkalkuliert gewesen. Die Zuordnung zur veronnen Zeit und Höhenprofil paßt jedoch.

    Bei der Dekodierung der Pakete denke ich immer stärker daran, die Daten wie die Darstellung an einem Oszilloskop zu visualisieren. Da fällt einem vielleicht direkt was ins Auge. Weiß nur noch nicht wie. Wenn ich da erst ein Programm für machen muß, ist der Sommer vorbei

    Gruß
    Searcher
  5. Avatar von Moppi
    Wenn es einen gepackt hat, muss man es heraus finden, sonst findet man keine Ruhe.

    Gruß