-         
RSS-Feed anzeigen

Searcher

Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port

Bewerten
Um einfach mal praktisch zu sehen, was es mit Arduino auf sich, habe ich zunächst den Parallel Port Programmer von hier nachgebaut. Mein Leitungen sind noch um einiges krummer als die im verlinkten Schaltbild; Programmer funktioniert aber trotzdem mit dem nativen LPT1 meiner WINXP Maschine. Da mir die Arduinos alle zu teuer sind soll damit der Bootloader auf einen im Fundus noch vorhandenen, auf dem Steckbrett montierten, intern getakteten ATmega88A gebracht werden.

Dazu sind einige Anpassungen und Ergänzungen für den Mega88 in der Arduino IDE Installation notwendig: editieren der boards.txt und hinzufügen des angepaßten Bootloaders und makefiles. Zum Glück hat das schon jemand gemacht und veröffentlicht: http://www.morethantechnical.com/201...rduino-w-code/

Der Artikel ist etwas alt und bedarf deshalb auch noch leichter Anpassungen und Ergänzungen für die aktuelle Arduino IDE Version 1.8.8

Zum Schluß ließ sich der Bootloader auf den Mega88 flashen (incl. automatischem Setzen des Bootloader Fuses) und auch das Blink Programm aus den mitgelieferten Beispielen ließ sich fehlerfrei kompilieren und per Parallel Programmer zum Mega88 übertragen. LED blinkte auch brav im Sekundentakt.

Nach Überprüfung des Flashs und der Fuses mit der Bascom IDE scheint alles wie geplant gelaufen zu sein. Als nächstes möchte ich ein Programm per Bootloader über einen nativen COM Port des PCs laden, also nicht über USB und nicht über LPT sondern über das alt hergebrachte serielle Interface eines PCs. Sollte doch auch ohne USB Interface möglich sein ?

"Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei Twitter speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei Facebook speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei Mister Wong speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei YiGG.de speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei Google speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei del.icio.us speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei Webnews speichern "Steckbrett ATmega88A als Arduino über PCs LPT-Port" bei My Yahoo speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Searcher
    Für BASCOM benutze ich einen Programmer für den Parallelport mit SP12 Belegung:
    https://sbolt.home.xs4all.nl/e-spide....html#hardware von
    https://sbolt.home.xs4all.nl/e-index.html also
    DB25 Pin 2 - SCL
    DB25 Pin 3 - RESET
    DB25 Pin 9 - MOSI
    DB25 Pin 11 - MISO
    DB25 Pin 18..25 - GND
    Um den, statt dem im Blogeintrag verlinkten Parallel Port Programmer, benutzen zu können, habe ich in der "programmer.txt" Datei in der Arduino IDE Installation im "...\Arduino\hardware\arduino\avr" directory unter dem Eintrag "Parallel Programmer" das "parallel.protokoll" von "dapa" nach "sp12" geändert.

    Beim Wechsel zwischen BASCOM und Arduino parallel flashen muß ich jetzt nicht immer umstöpseln
  2. Avatar von Searcher
    Auch der Upload von sketches zum ATmega88 über den HW-COM Port hat inzwischen funktioniert. Dazu gibt es einen Forumthread: https://www.roboternetz.de/community...-Kabel-gesucht