-         
  • JJRC H20 Hexcopter im Kurztest

    Es ist schon unglaublich wie klein man heute einen flugtauglichen Hexcopter bauen kann. Und noch dazu inkl. 2,4 Ghz Fernbedienung für einen Preis um die 15$. Natürlich musste ich mir das einmal anschauen und einige Flugversuche unternehmen.




    Lieferumfang des JJRC H20 Hexcopter


    Ich habe den JJRC H20 Hexcopter von GearBest bezogen, ein Unternehmen, welches manchmal das ein oder andere interessante Gadget anbietet und versandkostenfrei weltweit verschickt. Sicherlich ist da auch viel dabei was weniger tauglich ist, aber bei 15 $ für einen Hexcopter kann man ja nicht allzu viel falsch machen. Das gleiche Modell wird aber auch bei Amazon angeboten, ist dort aber einige Euro teurer.

    Geliefert wird der Hexcopter in einer kleinen 14 cm breiten Schachtel. Man ist schon da erstaunt, dass darin ein flugtauglicher Hexacopter mit Fernbedienung sein soll. Aber es stimmt, es ist alles dabei. Sogar ein kleiner Schraubendreher für den Batteriewechsel und 6 Ersatzrotorblätter sind dabei. Der Hexacopter ist bereits fertig aufgebaut und mit einem Lipo-Akku bestückt. Mittels einem mitgelieferten USB-Kabel kann das Akku über ein gewöhnliches USB-Ladegerät aufgeladen werden. Etwas fummelig ist der kleine Mini-Stecker am Akku, der zum Aufladen an das USB-Kabel angesteckt wird, aber man kann damit leben.




    Daten des JJRC H20 Hexcopter


    • Frequenz-fernsteuerung:2.4Ghz
    • Gyro: 6-Achsen
    • Batterie HexacopterLipo 3.7V 150mAh (im Lieferumfang)
    • FernsteuerungBatterie: 2 x AA Mignonzellen (nicht im Lieferumfang)
    • Ladezeit: ca. 20-30Minuten
    • Flugzeit: ca. 5-7Minuten
    • Reichweite derFernsteuerung: wird mit ca. 25m angegeben
    • Aufladung: perUSB-Kabel über gewöhnliches USB-Ladegerät





    Praktische Erfahrungen bei Flugbetrieb

    Nach dem Auspacken habe ich zunächst den Hexacopter kurz aufgeladen. Ein LED im USB-Stecker signalisiert nach einigen Minuten, dass der Akku voll ist. Danach habe ich meine ersten Flugversuche im Wohnraum gestartet. Aufgrund der reduzierten Reichweite ist der JJRC H20 Hexcopter sicherlich in erster Linie für größere Wohnräume geeignet. Man kann mit ihm zwar auch im Garten fliegen, allerdings muss man da sehr aufpassen, dass er nicht davonfliegt und irgendwo verloren geht. Er ist einfach sehr winzig, wenn er irgendwo in ein Gebüsch oder hohes Gras fällt, ist er sehr schwer zu finden.

    Das Teil ist auch nicht sehr einfach zu fliegen, für Anfänger ist er daher nur geeignet wenn diese genug Geduld beim Erlernen der Steuerung mitbringen. Mein Flugversuche waren eher kläglich, obwohl ich mit größeren Quadrocoptern schon ganz gut zurecht komme. Das Problem ist, dass das kleine Gerät offenbar keine Höhenmessung vornimmt und natürlich auch kein GPS besitzt, das kann man nun wirklich bei dem Preis auch nicht erwarten. Er hält sich zwar beeindruckend ruhig und genau in der horizontalen Lage, jedoch reagiert er sehr stark auf kleinste Bewegungen des Steuerknüppels.
    Die Steuerung lässt sich zum Glück über 4 Taster recht genau kalibrieren, so dass man den Hexacopter nach einer Weile auch schön gerade starten kann. Auch das Lenken in die verschiedenen Richtungen geht nach einer Weile ganz gut. Allerdings die Höhe lässt sich sehr schwer kontrollieren.Drückt man nur ein bisschen zu viel nach oben, so hängt der Hexacopter an der Decke. Versucht man etwas tiefer zu fliegen, so landet er genauso schnell wieder auf dem Boden. Innerhalb der ersten Flüge gelang es mir eigentlich nicht so recht den Hexacopter wirklich vernünftig zu fliegen. Es macht schon Spaß auch mal was im Zimmer fliegen zu lassen, aber ich glaube, ich bleibe lieber bei den etwas größeren Teilen mit GPS, für so kleine Teile fehlt mir etwas die Geduld und Lust zum Üben.
    Positiv ist noch zu erwähnen, dass der Hexacopter nicht gleich kaputt geht wenn er an Wand oder Decke anstößt, da um die Rotatoren ein Kunststoffteil als Stoßstange dient. Man kann also ruhig mal einige Fehlstarts hinlegen. Sehr empfindlich reagieren die Rotoren jedoch auf Haare bzw. Tierhaare. Sie wickeln sich ganz schnell darum und blockierenden Motor. Zum Glück erkennt auch das die Elektronik und startet dann erst gar nicht. Man kann die Haare jedoch leicht entfernen indem man den Rotor abzieht.

    Videos zum JJRC H20 Hexcopter








    Fazit zum JJRC H20 Hexcopter

    Alles in allem ein lustiges bewundernswert kleines Teil, das durchaus schon was kann.Aber natürlich ist es ein Spielzeug mit dem wohl die wenigsten wirklich Kunstflüge hin bekommen. Aber ich denke das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier wirklich ok. Falls Ihr euch für das Teil interessiert, die Bezugsquellen habe ich unten noch mal aufgelistet.

    Bezugsquellen Links:





    -
  • Interessantes / Werbung

    Tägliche Angebote-Bis zu 80% Rabatt-Kostenlose Lieferung-Neueste | Heißeste | Cooleste



  • Job Angebote & Gesuche

    Donatus Orth

    Produkte auf den Markt bringen

    Erstellt von: Donatus Orth

    Man kennt es: da sitzt man zuhause und entwickelt lange an einem neuen Projekt. Das Ganze ist natürlich unprofessionell und befriedigt eher den...

    Letzter Beitrag von: oberallgeier 04.11.2019, 11:43 Gehe zum letzten Beitrag
    rotbart26

    Bau einer Dämmerunsintervallschaltung

    Erstellt von: rotbart26

    Hallo Elektroniker, bin leider ein blutiger Anfänger in Sachen Elektronik. Ich versuche schon seit Jahren jemanden zu finden der bereit wäre mir...

    Letzter Beitrag von: Moppi 12.10.2019, 09:14 Gehe zum letzten Beitrag
  • Neue Beiträge

    Klebwax

    outdoor I

    Sehe ich auch so. Die Wicklung innen ist noch mal ein gutes Stück wärmer. Und so ab 180° gehen Lötstellen auf.

    Aber alles, was du an Wärme

    Klebwax Gestern, 19:42 Gehe zum letzten Beitrag
    Moppi

    outdoor I

    Die Motoren dürfen, unter Last, deutlich warm werden. Schätzungsweise ~50°C. Wenn Du sie mit der Hand nicht mehr anfassen kannst, ist es zu viel. 100°C

    Moppi Gestern, 19:19 Gehe zum letzten Beitrag
    inka

    outdoor I

    hallo allerseits,

    die adapterplatinen für die motortreiber A4988 sind nun endlich gekommen, eingebaut und das ganze funktioniert auch...

    inka Gestern, 17:40 Gehe zum letzten Beitrag
    stochri

    Neuronen basteln

    Hier der Link auf Wolfgangs Beitrag, in dem er intuitiv ein neuronales Netz aus Integrate-And-Fire Neuronen entworfen hat:
    https://www.roboternetz.de/community...l=1#post656399

    stochri Gestern, 17:39 Gehe zum letzten Beitrag
    hardware.bas

    öhrisch, häärisch, näsisch und Co.

    Ich stimme diesen Ausführungen im Wesentlichen zu.
    Was jedoch insbesonders Bewerbungsschreiben in technischen Berufen betrifft, so bedeuten diese

    hardware.bas Gestern, 17:08 Gehe zum letzten Beitrag
    stochri

    GI = Guckis Intelligenz

    Wenn man es genau nimmt arbeitet jede Digitalschaltung analog, da sie aus Bauteilen besteht,deren Kennlinien analog sind.

    Und wenn man es

    stochri Gestern, 17:06 Gehe zum letzten Beitrag
  • Sponsoren & Partner