-         
RSS-Feed anzeigen

Tobit

  1. Das Fahrgestell

    So, da wir nun die Rollen und die Achsen haben, machen wir uns mal an den Rahmen. Dieser hat sich als ziemlich schwierig erwiesen, da dort jeder Millimeter stimmen muss. Zum Glück hatte ich hier helfende Hände. Im Wesentlichen besteht das Gestell aus zwei großen Stücken Winkelaluminium und den zwei Motoren. Das Aluminium hab ich vorne abgeschrägt und an die Stellen, an die die Achsen hinkommen Löcher gebohrt. An die Stellen, an die die Motoren kommen habe ich kleine Löcher für Schrauben zur Befestigung ...