-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Getriebemotor Ansteuerung (Bauteileset)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77

    Getriebemotor Ansteuerung (Bauteileset)

    Anzeige

    Hallo Leute,

    Ich habe mir das BauSet Getriebemotor Ansteuerung (Bauteileset) und die Twin-Motorset (doppeltes Getriebe inkl. Motoren) gekauft bei robotikhardware.

    Mein Problem ist jetzt, das man an die Getriebemotor Ansteuerung einen Motor zwischen 5V und 30V anbringen kann.

    Die Twin-Motoren haben aber eine Betriebsspannung von 3 bis 4,5 V.

    Wie kann man das Problem jetzt lösen? Die Motoren mit 5V getreiben ist bestimmt auf dauer nicht ganz gesund.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    an den transitoren im L298 fällt noch etwas spannung ab, sodass bei 5V versorgung keine 5V am motorausgang anliegen werden, sondern etwa 0,5 bis 1,5V weniger. miss einfach mal nach, wieviel ausgangsspannung der motoranschluss liefert. außerdem sind 0,5v überspannugn für die meisten motoren nicht all zu kritisch...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Ich habe noch ne Frage bezüglich der Geschwindigkeitsregelung.
    Kann ich die Geschwindigkeit der Motor mit einem AVR Regeln? Das heißt von 3V bis 5V?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    bw-germany
    Alter
    39
    Beiträge
    272
    stichwort: PWM

  5. #5

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    http://www.roboternetz.de/bilder/sch...98getriebe.gif

    Ich komme bei der Schaltung etwas durcheinander mit dem GND.
    Sind alle GND eine??
    5V mit z.B. GND von Motorspannung??

    Oder sind die Ströme nicht komplett getrennt? Muss ich die Spannung von 5V runterregeln von zB. 12V ?

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    GND muss immer verbunden sein, auch wenns zwei Spannungsquellen sind. ANsosnten brauchst du 5V oder eine höhere Motorspannung. Wie du die 5V erzeugst ist deine Sache. DU kannst 5V Spannungsregler oder 5V Netzgerät nehmen.


  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Oh der Schaltplan ist ja viel einfacher ausgebaut. Braucht man die ganzen dioden nicht? Hat die Schaltung nachteile?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Hallo!

    Du brauchst die Dioden schon, weil sonst der L298 irgendwann durchbrennt. besonders wenn du nen stärkeren Motor dranhängst. such mal bei google nach "freilaufdiode", da findest du dann mehr infos.

    mfg
    Bernhard

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Upps, Dioden hatte ich in der Eile nur vergessen einzuzeichnen. Nun sind sie drin. Empfehlenswert ist noch ein Elko ca. 470uF bis 2200 uF (je stärker Motor desto höher Wert) und 100nF Kondensator an UB. Der Übersichtlichkeit wegen sind die Kondensatoren hier nicht eingezeichnet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •