-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Asuro - Netzteil und Spannung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.07.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    17

    Asuro - Netzteil und Spannung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Mein Asuro ist nun fertig aufgebaut und funktioniert einwandfrei, die probleme mit der spannung am atmega hab ich gelöst indem ich die zwei litzen zum batteriefach neu eingelötet habe, nur für das flashen brauch ich ein netzteil. jetzt hab ich mir etwas zusammengebaut, was auch genug spannung liefert (die 6.14 Volt vom netzteil könnten bis zum atmega gehen, wenn der jumper nicht wäre ) aber auch ohne jumper kommt sehr viel strom von den 6.14volt noch durch, fast 5.4V ... ist das noch in ordnung oder muss ich da angst haben den atmega zu braten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Laut Dattenblatt Seite 262 soll die Versorgungsspannung für einen MEGA8L zwischen 2,7 und 5,5 V liegen also bist Du da scharf an der Grenze.
    Den Jumper würde ich auf jedem Fall raushalten, ich habe noch nie bei einem AVR ausprobiert, welche Spannung er verträgt, bevor er anfängt zu rauchen.
    Wie hast Du die 6,14 V gemessen? Ist das die Leerlaufspannung, oder doch belastet ?

    Gruß Sebastian

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.07.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    17
    hab sie direkt am netzteil stecker gemessen, da ist sie 6.18 volt und unter "belastung" wenn der asuro seinen selbsttest macht ist sie bei 6.14.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    na dann stimmt da ja 6,14 - 0,7 an der Diode kommst Du auf 5,44
    bei normalen Batterien wäre das dann 5,3 ich glaude nicht, das es ins Gewicht fällt.
    Außerdemm hast Du schon den Asuro damit laufenlassen, und er lebt.

    Gruß Sebastian

  5. #5

    Hallo, hab da auch mal eine Frage. Bezüglich Spannung Atmega

    Hallo,
    ich habe eine Schaltung mit einem LCD-Display 2X16 Zeichen, einen Atmega8 und 2XMax6957AAX. Die Schaltung möchte ich über 4X AA Akku Batterien betreiben. Da ich ja dann 4,8 V habe, musste es von der Spannung eigentlich reichen. Ich weiss nur nicht wie das mit dem Stromverbrauch vom Display ist. Hat da vielleicht jemand Erfahrungswerte?? Kann ich so die Schaltung, oder überhaupt einen Atmega, mit Spannung versorgen??

    Danke für eure Antworten
    Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    rtfds! im datenblatt steht 100pro drin, wieviel strom die einzelnen komponenten ziehen...
    das dispaly selbst wird sehr sparsam sein, nur eine evtl vorhandene hintergrundbeleiuchtung zieht ne menge... also wenn möglich diese nicht einschalten...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •