-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: pwm-auswertung mit PICAXE

  1. #1
    Zentauro
    Gast

    pwm-auswertung mit PICAXE

    Anzeige

    hi!

    ich will mit einem picaxe ein pwm-signal auswerten... ich wüsste zwar wie (8051 erfahrung), aber hier gibt es keinen konkreten timer, den ich ansprechen, bzw. auslesen kann, wenn ein interrupt auftritt.

    kann mir hierbei bitte jemand helfen???

    danke, mfg

  2. #2
    Gast
    mit dem befehl pulsin...

    lg

  3. #3
    Gast
    danke, die frage, die sich nun stellt ist folgende-->

    muss ich den befehl ganz oben im programm ausführen und die sache läuft immer, oder muss ich den befehl ausführen und warten, bis die messung abgeschlossen ist???

    danke, mfg zentauro

  4. #4
    Gast

    PWM Programm mit PICAXE08-M

    Hallo

    das Programm lautet:

    main:
    readadc10 1,w0 ' Analogwert einlesen
    pwmout 2, 255, w0 ' PWM setzen
    pause 10 ' 10ms Pause, je nach Potiabfragerate
    goto main

    An IN 1 wird ein Poti über einen Spannungsteiler 10 + 22 K angeschlossen,
    dazwischen ein Poti mit 50 K. Am Ausgang OUT2 liegt dann eine nach dem Eingang veränderbare Rechteckspannung an. Super zum realisieren, und nur Sekundensache. Übrigens kann der Befehl "readadc10" 10 Bit am Eingang auflösen im Gegensatz zu nur "readadc".

    Grüße
    Jon

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Enns
    Alter
    32
    Beiträge
    129
    hi!

    danke für die antwort, aber eigentlich wollte ich ein signal, welches von einem modellflugempfänger rauskommt (servosignal) auswerten und darauf reagieren.

    der controller soll nämlich je nach signal etwas anderes machen...

    mfg

  6. #6
    Gast
    Hallo,
    also wenn ich Deine Frage richtig interpretriere, dann willst Du folgende Schaltung aufbereiten:

    - Einlesen des Signals vom Fernsteuerempfänger (Rechteck ?)
    - Auswerten des Signals und ausgeben an ?

    Also ich würde das mit einem PICAXE-08M tun, denn damit hat man alles was man benötigt. Die PICAXE beinhaltet PWM Einlesen und PWM auslesen, und das mit nur ein paar Zeilen Programm.

    Was willst Du eigentlich mit dem Wert der auszulesen ist, tun, was genau soll da passieren bzw, geschaltet werden ?
    Versuch mal eine exaktere Schilderung des Problems, vielleicht kann ich Dir dann besser helfen.

    Gruß Jon

  7. #7
    Gast
    Hallo,
    also wenn ich Deine Frage richtig interpretriere, dann willst Du folgende Schaltung aufbereiten:

    - Einlesen des Signals vom Fernsteuerempfänger (Rechteck ?)
    - Auswerten des Signals und ausgeben an ?

    Also ich würde das mit einem PICAXE-08M tun, denn damit hat man alles was man benötigt. Die PICAXE beinhaltet PWM Einlesen und PWM auslesen, und das mit nur ein paar Zeilen Programm.

    Was willst Du eigentlich mit dem Wert der auszulesen ist, tun, was genau soll da passieren bzw, geschaltet werden ?
    Versuch mal eine exaktere Schilderung des Problems, vielleicht kann ich Dir dann besser helfen.

    Gruß Jon

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2005
    Ort
    Enns
    Alter
    32
    Beiträge
    129
    ich will vom empfänger ein signal auslesen und dann einen motor über eine h-brücke in die eine richtung bzw. in die andere ansteuern...


    ich bin aber der meinung, dass ich das problem schon fast gelöst habe... ich denke nämlich, dass pulsin der richtige befehl für mich ist...oder???

    mfg

  9. #9
    Jon
    Gast
    Hallo,

    also ich habe das mal durchgetestet und bin zu folgendem Ergebnis gekommen.

    Syntax "pulsin"
    pulsin pin, state, variable
    pin > pin 0-7
    state > 0 oder 1
    variable > b1 oder w1
    - länge eines Impulses kann gemessen werden
    - keine Frequenzmessung

    Syntax "readadc und readadc10"
    readadc channel, variable
    channel > pin
    variable > b1 oder w1
    - liest eine analoge Größe z. B. eine Spannung an einem pin ein
    - keine Frequenzmessung

    Syntax "count"
    count pin, period, variable
    pin > pin
    periode > Zeitfenster
    variable > b1 oder w1
    - liest über einen Eingangspin die Frequenz ein
    - legt die Impulsrate in eine Wortvariable (w0-w6)
    - Wortvariable kann mit if - then weiterverabeitet werden

    start:
    count 1, 1000, w1 ‘ einlesen der Impulse für Zeitfenster 1 sec
    pwmout 2, 255, w1 ` Ausgabe z. B. als Analogsignalwert
    if w1 > 5 then led_ein ` Abfrage, wenn w1 > dann Entscheidung fällen
    ` hier kann man eine zweite if then Bedingung einbauen !!!
    if pin1 = 0 then null_w1 ` Abfrage, wenn pin1 Null ist, dann Entscheidung fällen
    `debug w1 ‘ augenblicklichen Wert der Wortvariable am Bildschirm anzeigen
    goto start ‘ Rücksprung zum Hauptlabel

    ` Ab dieser Adresse kann eine weitere Operation erfolgen
    led_ein: ` bei erreichen des if then Wertes hier her springen
    high 4 ` Ausgang 4 auf high setzen (LED leuchtet)
    pause 250 ` Pause einlegen
    low 4 ` Ausgang 4 auf low
    goto start ‘ Rücksprung zum Hauptlabel

    null_w1: ` ist pin1 null, dann w1 null setzen
    w1 = 0 ` setze w1 auf Null
    goto start ‘ Rücksprung zum Hauptlabel

    Ob Du nun mit einer Anlogwertverarbeitung oder digital weiter verfährst, ist Dir überlassen, Tatsache ist, daß man beide Funktionen für eine Entscheidungsabfrage verwenden kann.

    Gruß Jon

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •