-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sucher u. (??)Spannungsregler(??)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    Sucher u. (??)Spannungsregler(??)

    Anzeige

    Hallo!
    Ich habe einen alten Sucher von einer Videokamera ausgebaut.
    (Like this:
    Nur leider weiß ich nicht, wie ich das Teil am besten ansteuere.
    Also es gehen Kabeln hinten von der Bildröhre weg, das ist die Spannung.
    Ok die ist dran, und es leuchtet auch ein heller Bildpunkt in der Mitte des Minibildschirms auf, sobald man Spannung anlegt.
    Aber es gehen noch 4 weitere Kabeln weiter vorne (nahe des Bildschirms) weg, ein schwarzes, ein rotes, ein blaues und ein orangenes (am Bild zu sehen)
    Nur was muss ich an denen 4 Kabeln anschließen, damit ich mir zB ein kleines Oszilloskop bauen kann?
    Ich meine, das müsste doch funzen, denn ich denke das orangene und blaue Kabel sind die Videoeingänge (invertiert und nicht invertiert) doch welche Signale muss ich hier reinschicken, damit sich der Bildpunkt zumindest einmal verändert?
    Also wie kann ich mir da eine art Oszilloskop bauen?

    Zu den Spannungsreglern:
    Naja ich weiß nicht ob es welche sind, jedenfalls schauen sie aus wie welche (etwas breitere Transistoren)
    Auf ihnen steht dies:

    BU426A und weiter unten: 28544

    und dieser hier:

    B1B
    12 - 7008
    und wieder weiter unten noch dies: 8327M

    Hmm, könnt ihr mir sagen, was ich mit denen noch anfangen könnte?
    Was sind das genau für Bauteile?


    Hilfe wäre echt nett!
    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix
    shadowphoenix@kabsi.at

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    74
    Hallo ShadowPhoenix,

    die 4 Leitungen vorn sind jeweils 2 für die vertikale und 2 für die horizontale Ablenkung des Strahls.
    Wenn du ein Stecker wieder auf die Platine steckst, solltest du eine Linie sehen, entweder vertikal oder horizontal.
    Auf die andern beiden Leitungen brauchst du nur eine Wechsel- oder Gleichspannung zu legen, dann wird der Strahl abgelenkt.
    Aber Vorsicht !
    Es sind auch an so einem kleinen Sucher ca. 5KV Hochspannung am Zeilentrafo und an der Röhre .
    Und die Ablenkspulen (die kupfernen Drahtringe um die Röhre) nicht überlasten.
    Der BU... ist der Transistor für die Hochspannung, ohne den hättest du keinen weissen Punkt mehr.
    Nicht zu hell drehen, andernfalls beschädigst du die Röhre.

    Gruß Jörg
    Geduld......... [-(

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Danke, aber der BU ist nicht auf der Sucher-Platine angelötet!
    Ich meinte, ob ich ein Datenblatt haben könnte?!?

    Und wenn ich an die Ablenk-Kabeln eine Gleichspannung anlege, passiert irgendwie nichts!
    Wieviel Spannung muss ich denn anlegen? Und wo das Minus dran?
    Denn die Platine wird mit max. 5V betrieben.
    Wenn ich dann 12V für die Ablenkspulen brauche, habe ich ja +12V und -12V, nur wo anhängen?
    Wenn ich allerdings den Stecker wieder dranstecke, kommt ein horiz. bzw. vertikaler Strich, also funktionieren tut sie noch!

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix
    shadowphoenix@kabsi.at

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    74
    Hallo ShadowPhoenix,

    Du musst mal die Spannung messen, die aus den Steckern kommt.
    Dann hast du einen Anhaltspunkt.
    Je einmal Wechsel- und Gleichspannung einstellen am Meßgerät.

    Gruß Jörg
    Geduld......... [-(

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Ok danke ich werd das schon machen...
    Mfg,
    ShadowPhoenix

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Ich habe jetzt mal gemessen, also:

    Kabelfarbe : Messwert ~ : Messwert = :
    rot +9V +4V
    schwarz +9V +3V
    blau +5V +1,7V
    orange +5V +2V

    Hmm, warum sind DC UND AC zu messen? Das verstehe ich nicht, beides wird angezeigt!
    Leider habe ich keinen AC Generator, wisst ihr wie ich aus DC geschwind AC machen könnte? (bis 9V eben). ??
    Oder welche Signale kann ich noch an die Ablenkspulen senden?

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix
    shadowphoenix@kabsi.at

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Ganz allgemein habe ich eine Verbindung von BU426 nach BU124 und von dort nach BU406 gefunden.
    Hierzu gibt es ein Datashheet. Der Transistor ist ähnlich, vielleicht hilt es beim raten.


    http://www.angliac.co.uk/st/data_from_st/5358.pdf

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Dankeschön!
    Jetzt brauche ich nur noch ein paar Tipps zu dem Videokamera-Sucher...
    Wie ich den nur am besten ansteuern könnte

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix
    shadowphoenix@kabsi.at

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    74
    Hallo ShadowPhoenix,

    deine Messung ist etwas verwirrend.
    Ich sehe daraus 0 V Wechselspannung an orange/blau und 0V an rot/schwarz.
    Weiterhin 1 V Gleichspannung an or/sw und 0,3 V an rt/sw ?
    Du solltest den vertikalen Strich beibehalten und auf der horizontalen Ablenkung eine Wechselspannug geben( z. B. vom Netztrafo).
    Die horizontale Ablenkung hat 15,625 Khz, soweit ich mich noch erinnern kann, da wirst du die 50 Hz vom Netztrafo nicht sehen können.

    Gruß Jörg
    Geduld......... [-(

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •