-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Pegelwandler 2v -- 10V

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    6

    Pegelwandler 2v -- 10V

    Anzeige

    Hallo Suche schon ne ganze Weile im Netz und komme nicht weiter... meine Frage: Kennt jemand ein Bauteil und kann mir den LINK geben, dass von 2 V mit 10 A auf ca. 12 V und 2 A wandelt.. Das ganze soll zur Wandlung eines Brennstoffzellenstacks sein.. Hab schon ein paar Pages Conrad, Reichelt usw durchgeschaut und nix gefunden ....

    Gut... für schnelle Hilfe bin ich dankbar!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Das wird auch ein wenig schwierig werden etwas zu finden, denn es ist ein Perpetuum Mobile.
    Eingang: 20W
    Ausgang: 24W
    ==>Wirkungsgrad: 120%

    Falls du dich mit geringeren Wirkungsgraden und abfinden kannst:
    Die Technologie heißt "STEP-UP"- oder BOOST- Schaltregler.

    Die Problematik ist jetzt reduziert auf die sehr geringe Eingangsspannung von 2V, aber das ist mit Spezial-ICs lösbar.

    Ab 3V Eingangsspannung kann der MC34063A verwendet werden; im Datenblatt gibt es Schaltungsbeispiele.

    Gruß Stupsi

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    6
    Hallo Stupsi!

    Danke ersteinaml für deine Antwort! Habe noch ein bissel geschaut und mir ist der LT1070 über den Weg "gefallen". Mir wird aus dem Data sheet dieses Bauteils nicht klar, ob ich es nun maximal mit 5 A oder doch mit 10 A am Eingang belasten kann.
    Vielleicht kann mir jemand da weiter helfen?

    Gruß Cervus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Der Schalttransistor kann max. 5A Spitzenstrom.
    Die minimale Eingangsspannung liegt aber bei min. 2,6V.
    Daher ist dieser Baustein für deine Zwecke wahrscheinlich nicht geeignet.
    Aber Fa. Linear hat ein gutes Schaltnetzteil-Programm. Dort wird sich
    sicherlich etwas brauchbares für kleinere Ströme finden, das dann auf 10A
    Eingangsstrom aufgebohrt werden muß. Ich werd auch mal schauen.

    Gruß Stupsi

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    6
    Hallo Stupsi!

    Hast Recht!!!die page von Linear ist super.
    Stimmt gibt auf jedenfall was für meine Spannung... Also von 2 V auf 10 V.
    Problem ist, wie du schon sagtest der Ein - bzw. dann auch der Ausgangsstrom. Finde kein BAuteil, das von 10A auf ca. 2A regelt! Hast geschrieben, dass man das Teil dann noch auf den Strom noch "aufbohren" müßte! Versteh ich nicht! Muß an meinem beschränktem E - Technik wissen liegen (2. Semester und nu in nem Praktikum und so eine Aufgabe )
    Maybe kannst du mir das ganze noch besser erklären!

    Gruß Cervus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    734
    Der LT1619 mit ext. Transistor sollte das können.

    Gruss Waste

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Der LT1619 ist eine gute Wahl:

    Grob überschätzt bekommt man damit 12V/1,5A aus der Zelle raus.

    Hier ein grober Schaltungsvorschlag:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lt1619_in-2v-10a_out-12v.gif  

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    6
    Vielen Dank euch erteinmall! Werd ich dann wohl so bauen!!!
    Letze Frage dazu... Da ich ja nun ein blutiger Anfänger in diesem Bereich bin: Woher hast du genau dieses Schaltbild? und wie bist du auf genau diese Bauteile mit den entsprechenden Werten(F; H; Ohmen) gekommen? Würde ich ja auch gern so hinbekommen... nur wie?
    Gut, so sei es nun mal!
    Dank, ein zweites mal!

    Gruß Cervus

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Das Programm zum Schaltplan heißt Switchercad. Es steht kostenlos bei www.linear.com zur Verfügung. Hier eine schöne Einführung dazu:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...rag.php?t=2730
    Dazu gehören auch einige Schaltnetzteil-Applikationen mit LINEAR-ICs. Der LT1619 war auch dabei.
    Den Schaltplan hab ich auf deine Ein- und Ausgangsdaten modifiziert, die Bauteile-Werte dazu hab ich nur grob überschlagen, hab mir keine Mühe gegeben.
    Deshalb Vorsicht!!! Dies ist ein Lösungs-Schema, keine Bauanleitung!!!
    Der Schaltplan und die Bauteilewerte müssen also noch optimiert werden, bevor man sowas nachbaut. Sie werden normalerweise dimensioniert (mit dem Ohmschen Gesetz und ähnlichen Sachen berechnet). Sowas lernt man im E-Technik-Studium.

    Gruß Stupsi

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    6
    Danke Stupi.
    Werde mich jetzt einwenig mit dem Programm auseinander setzen und falls ich Fragen habe kannst du dir sicher sein, dass ich sie am dieser Stelle stellen werde.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •