-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: GP2Y0A02YK an C-Control

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    189

    GP2Y0A02YK an C-Control

    Anzeige

    Hallo!

    Ich möchte mir gerne den Distanzsensor GP2Y0A02YK für meine C-Control I kaufen...
    Kann ich den so einfach an meine C-Control anschließen oder brauch ich noch einen Spannungsteiler (wenn ja, wie müssen die Widerstände dimensioniert werden?), da dieser ja maximal 2,8 Volt abgibt, also 0,3 V mehr als für die C-Control Eingänge erlaubt...
    Ich konnte im Forum nichts brauchbares finden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Philipp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo Philipp,

    bei mir werkelt dieser Sensor problemlos ohne Spannungsteiler an der C-Control.
    Dass er bis 2,8 V ausgibt, macht den A/D-Wandler nicht kaputt, aber bedeutet einen "blinden" Sensor zwischen 8 und 20 cm (Da ist der Wert immer 255).
    Das stört eigentlich nicht, weil der Sensor sowieso für so kurze Distanzen wegen seiner Ausgangsspannungskurve keine zuverlässigen Daten liefert.
    Ein Spannungsteiler, der nur um 0,3 V reduziert, würde die Auflösung stark verschlechtern.
    Wenn Du das doch machen willst, müsstest Du einen Spannungsteiler 1 : 8,333 bauen (z.B. 1kOhm : 8,2 kOhm), aber ich rate ab.
    Wichtig ist aber ein Elko 100 uF an der Versorgungsspannung direkt am Sensor, da er Stromspitzen hat. Auch wichtig: Gehäuse auf Masse montieren: Gibt viel stabilere Werte bei weiten Distanzen!

    Gruß Dirk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    189
    Hallo, Dirk!

    Vielen Dank erstmal für deine Antwort, aber ich hab noch ein paar Fragen...

    Zitat Zitat von Dirk
    Wichtig ist aber ein Elko 100 uF an der Versorgungsspannung direkt am Sensor, da er Stromspitzen hat.
    Ich nehme an, dass der parallel zum Sensor muss, richtig?

    Zitat Zitat von Dirk
    Auch wichtig: Gehäuse auf Masse montieren: Gibt viel stabilere Werte bei weiten Distanzen!


    Mit freundlichen Grüßen

    Philipp

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    SHARP Sensor

    Hallo Philipp,

    Ich nehme an, dass der parallel zum Sensor muss, richtig?
    -> Der Elko 100 uF muss direkt an GND und +5V des Sensors.

    Zu Deinen drei ???:
    Das Kunststoff-Gehäuse der SHARP-Sensoren ist schwach leitend. Wenn man sie auf Metall montiert, das mit GND verbunden ist, werden die Ausgaben für weite Distanzen viel stabiler. Probier es 'mal aus!
    Wenn man den Sensor z.B. auf Kunststoff montieren will, reicht es auch, Metall-Befestigungsschrauben zu nehmen, die irgendwo GND-Kontakt haben.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    189

    Re: SHARP Sensor

    Ah!
    Man lernt nie aus...
    Ich werd das mal ausprobieren...
    Danke nochmal!

    Mit freundlichen Grüßen

    Philipp

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Zum Thema Gehäuse:
    Also ich habe mal überprüft und es leitet wirklich sehr schwach nur.
    Außerdem ist das Gehäuse doch standardmäßig (GP2D120) durch die Schraube geerdet, oder täusche ich mich?


    MfG ACU
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    189
    Ich hab den Sensor am Freitag bei Conrad bestellt und wenn ich den bekomme, werd ich das mal prüfen...

    Mit freundlichen Grüßen

    Philipp

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •