-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Analoges signal abkoppeln?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795

    Analoges signal abkoppeln?

    Anzeige

    Hallo,

    Ich betreibe ein System in etwas Rauheren Verhältnissen.

    Ich möchte gerne meine analogen Eingänge abkoppeln.

    Mit I/O-Ports ist es ja nicht schwierig, da verwende ich Optokoppler... Aber bei den Analogen Leitungen weiß ich mir nicht so sehr zu helfen....

    Ich hätte gedacht ich nimm einfach ne Zehner Diode.... aber das ist nicht wirklich abgekoppelt....

    Gruß
    Franz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Hallo Franz
    Also es gibt auch lineare Optokoppler. Die heisen Isolationsverstärker (zB ISO 124, 122). Entkoppeln dein System recht gut und sind sehr einfach zu beschalten. Allerdings kosten die Dinger ein kleines Vermögen. Habe die bereits mehrmals eingesetzt und es nicht bereut. Es gibt auch noch weitere, bei denen man recht viel extern drann bauen muss (kosten deutlich weniger), davon würd ich aber eher abraten. Eine weitere Möglichkeit ist der Einstatz eines Trafos (Übertragers), ist aber meist zu aufwendig und vor allem zu ungenau.
    Grüsse
    Thomas

    PS: Wichtig du benötigst zwei von einander getrennte Spannungsquellen sonnst bringt die ganze Entkoppelung nix.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Mit einem PWM Signal kommt man ganz gut über einen Optokoppler. Es müßte halt ins System passen oder eingepasst werden.
    Manfred

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo Thomas,

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Wie du schon gesagt hast, kosten die tatsächlich ein kleines Vermögen....

    ISO124:
    bei http://www.mercateo.com

    ( http://www.mercateo.com/kw/iso124/iso124.html )

    ab ca. 11€....

    Muss ich mir noch überlegen.... und die Dinger hauen gut hin? und reagieren schnell?

    Ich hab mal die Datenblätter rausgesucht falls sie jemand benötigt:

    Gruß
    Franz
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Amtsberg
    Beiträge
    121
    Hallo,

    bezueglich der Signale waehre noch interessant:
    - Wieviele Signale sind es ?
    - Welche Pegel liegen an bzw. wie genau muss die Auswertung erfolgen ?
    - Wie lang ist die Leitung ?

    Einen analogen Trennverstaerker habe ich bei ELV gefunden http://www.elv-downloads.de/service/...M_G_030428.pdf - Stueckpreis fuer den IL300 um die 8 Euro.
    Wenn die Genauigkeit nicht im Vordergrund steht, kann man das ganze ueber einen PWM-Controller schicken & mit einem Optokoppler trennen. Die Auswertung kann dan ueber einen Controller (Zeitmessung) oder ueber ein Tiefpass (mit Stromquelle) erfolgen.
    Wenn es viele Signale sind, kommst Du mit einem A/D-Wandler & einem Controller wohl am besten, die gemessenen Werte dann via RS232/SPI/I2<x> uebertragen.


    mfg
    Heinz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Also wie bereits gesagt
    Mit den ISO´s hatte ich (wir) eigentlich nie Probleme. Sind schnell genug, sehr genau, linear und mit geringsten Aufwand an Beschaltung von ausen. Ein Komilitone von mir hat einmal die IL300 verwendet, die sind schon günstiger, aber man muss sich halt mit der komischen Rückkoppelung beschäftigen. Von der dann die Güte des gesamten Systems abhängt.
    http://www.vishay.com/docs/83622/83622.pdf (Datenblatt IL300)
    An einem Preis von 11Euro ist nichts auszusetzten. Ich habe meine letzten in der Schweiz gekauft und da waren sie erheblich teurer.
    Grüsse
    Thomas

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    8
    Sucht doch einfach mal bei Google nach den Begriffen "Analog Optokoppler"
    oder "Analog Koppler".

    Da findet man schnell den IL300 für unter EUR 3,-.
    Unter dem zweiten Begriff findet man sogar eine Platine.

    ciao...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hi,

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

    Sorry, man vergisst immerwieder das zu messende Signal genauer mitzuteilen.

    Ich muss nur eine Spannung von 0.....5V messen...
    Diese messe ich mit meinen ADC-Wandler im Atmel ( Mega128 )
    Es sind 6 Leitungen ständig zu messen.

    Aus sicherheitsgründen will ich verhindern dass durch eine eventuelle Überspannung mein Controller zerstört wird.

    Hab momentan leider nicht so viel Zeit zum Antworten, melde mich später wieder.


    Gruß,
    Franz

  9. #9
    Zitat Zitat von Kaiser-F
    Hab momentan leider nicht so viel Zeit zum Antworten, melde mich später wieder.
    Nun ist etwas Zeit vergangen.
    Hast Du ne Lösung für Dien Problem gefunden ?
    Kannst Du uns mitteilen, wie Du es gemacht hast ?
    Gruss
    Frank

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo Frank,

    Sorry, ich habe ganz vergessen zu posten, danke für den Hinweis.

    Ich habe mich bei diesen Thema für eine Andere Möglichkeit entschieden:

    Der Analoge Eingang ist ja eigentlich "NUR" gegen Überspannung empfindlich:

    Schau mal hier rein:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...347&highlight=
    Gruß,
    Franz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •