-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Das Roboterauto

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1

    Das Roboterauto

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Das also ist die Zukunft des Autofahrens: ein VW Touareg, der in einer Kiesgrube nahe Magdeburg träge seine Runden dreht. Aber - der Wagen fährt vollautomatisch und verlässt sich nicht auf menschliche Sinne, sondern auf Kamera, Laser, GPS-Antenne, Radar und Computer. SPIEGEL ONLINE fuhr mit.

    Natürlich hat die Sache einen Haken - das fahrerlose Auto, ein Gemeinschaftsprojekt von VW und der Stanford University, braucht an diesem Tag zwei Piloten. Cedric Dupont und Hendrik Dahlkamp überwachen die Testfahrten, ein Notebook auf den Knien und den roten Not-Aus-Knopf im Blick. "Nur aus Sicherheitsgründen, weil wir heute Fahrgäste mitnehmen", beteuert Dupont. Er ist der verantwortliche Ingenieur im Electronic Research Laboratory (ERL) von VW, das nicht weit von Stanford im kalifornischen Palo Alto angesiedelt ist.

    Herz der Anlage sind sechs Pentium-M-Prozessoren mit je 1,6 Gigahertz - so wie sie in gängigen Notebooks verwendet werden

    Weiterlesen hier

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0...361682,00.html

  2. #2

    Das ist wahr, ...

    ...man sollte aber auch erwähnen, dass das nicht das einzige Fahrzug dieser Art ist. Das Gefährt wird Stanley genannt und ist Stanfords Beitrag zur Grand Challenge.
    Der Favorit ist das Red Team vom Carnegie Mellon Robotics Institute (www.redteamracing.org), das dieses Jahr sogar mit zwei Fahrzeugen (Sandstorm und H1ghlander) antritt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    64367 Mühltal bei Darmstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    337
    Nicht verschwiegen werden sollte aber auch, daß nur Amerikaner daran teilnehmen dürfen. Ausländische Interessenten die teilnehmen mochten, können das nur in Kooperation mit Amerikanern.

    Im Grunde genommen eine sehr lukrative Art des Ideenklaus. Die 2 millionen US-Dollar werden nur fällig, wenn es ein Team ins Ziel schafft und nur der Gewinner erhält die Prämie. Soweit ist das auch in Ordnung. Aber alle Bewerber müssen Ihre Konstruktionstionsunterlagen und Quellcodes zur Prüfung einreichen!
    MfG

    Michael
    ______________________________________________
    F: Glauben Sie an außerirdische Intelligenz?
    A: Natürlich, ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß es irgendwo Intelligenz gibt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Grand Challenge.
    die ist ja bekannt, aber kann man die irgendwo mitverfolgen, oder gibt es davon Videos ?
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •