-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: RN-Control Beispielprogramm: Batteriespannung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155

    RN-Control Beispielprogramm: Batteriespannung

    Anzeige

    Hallo Frank,

    kannst Du mir mal verraten, wie Du in der Sub Batteriespannung()
    im Beispielprogramm zur RN-Control 1.4 auf die folgenden Zeilen
    bzw. den Volt-Wert kommst?

    Volt = W * Ref
    Volt = Volt * 5.2941

    Wie kommst Du im speziellen auf Ref (5/1023) und auf den Wert
    5.2941?

    Danke: - Reinhard -

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Reinhard

    Das ist das Verhältnis des Widerstandes an dem die Spannung gemessen wird zum gesamten Spannungsteiler.
    Dazu wurde schon mal einiges hier in dem Thread vorgerechnet
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...pannung+messen

    Schau mal ob es dir hilft. Betrifft zwar dort das RNBFRA-Board, aber das ist ja soweit identisch mit rn-control

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Hallo Frank,

    den gelinkten Beitrag habe ich soeben gelesen und auch soweit
    verstanden. Allerdings komme ich nicht auf den richtigen Wert.

    Mein Netzteil liefert an den Eingang der RN-Control: 6,90 Volt.
    An Port B gemessen habe ich nicht 5, sondern nur 4,67 Volt.
    ADC(6) liefert mir Werte von 256 - 259.

    Lt. Deiner Formel müsste ich nun rechnen:

    Ref = 5 / 1023 = 0,00489

    vout = (259*0,00489) * ((22000+5100)/5100) = 6.73 Volt

    Wenn ich jedoch 5 x abfrage (jeweils 1 Sekunde Pause), habe ich
    Werte zwischen 6,65 und 6,75 Volt.

    Mir fehlen also zwischen 0,15 - 0,25 Volt. Das ist nicht viel, aber
    auch nicht genau ...

    Würdest Du das als Rundungsfehler abtun?

    - Reinhard -

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Nun den Satz verstehe ich nicht:

    An Port B gemessen habe ich nicht 5, sondern nur 4,67 Volt.
    Wo hast du da gemessen, warum Port B?

    Du hast eine recht knappe Versorgungsspannung, es kann sein das der Spannungsregler keine optimalen 5V mehr daraus gewinnen kann. Dadurch würde dann auch Referenzspannung nicht mehr stimmen und alles wäre recht ungenau. Es wäre besser wenn du min. 1V mehr am RN-Control Power Eingang hättest.
    Gibt es dann immer noch geringe Ungenauigkeiten dann kann es schon sein das die Wiederstände an Spannungsteiler oder Referenzspannungsteiler etwas abweichen. Man müsste das durch Messungen ermitteln und dann die Formel etwas anpassen damit es 100% stimmt.
    Geringe Schwankungen können bei der nicht stabilisierten Eingangsspannung ja vorkommen, insbesondere wenn man z.B. Verbraucher dran hat, blinkende LED´s oder was auch immer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Hallo Frank,

    ich habe an Port B einfach nur gemessen, was hinter dem
    Spannungsregler rauskommt.

    Ich werde die Versorgungsspannung heute abend auf
    7,5 V erhöhen. Mal sehen, ob & was sich denn da ändert ...

    - Reinhard -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •