-         

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

Thema: energieversorgung fr bot mit Hilfe von Keksen o..

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    27
    Beitrge
    704

    energieversorgung fr bot mit Hilfe von Keksen o..

    Anzeige

    Tag auch an alle...
    wer die berschrift gelesen hat, muss mich wohl fr verrckt halten, aber ich hab mir hier schon vor nem halben Jahr ne Experimentierplatform auf einen meiner Bots draufgebaut, auf der ich schon Dampfmaschienen , benzinmotoren, ... als stromversorgung fr meinen Bot eingesetzt hab.
    jetzt kam mir die idee, eine Chemische Reaktion ablaufen zu lassen,
    bei der energie in Form eines elektrischen stromes frei wird.
    am kiebsten htte ich es, wenn man praktisch einen Keks im inneren des Bot zerlegen knnte, einen bestimmten Inhaltsstoff isolieren, und die oben genannte Reaktion mit einem anderen, Gespeicherten Stoff ablaufen lassen knnte...
    Kann mir da jemand vielleicht0 (ein Bisschen) helfen ???

    Danke schon mal !!!!!!!!!!
    Michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beitrge
    260
    Hu. Also ich habe davon eigentlich keine Ahnung. Wei aber das man das mit verfaultem Obst machen kann. Aber die Leute die das (in jahrelanger Arbeit) gebaut hatten kamen von irgendend so ner ziemlich bekannten Uni (mir fllt blos nicht mehr der Name ein...). Naja sah ziemlich kompliziert an und ich kann mir nicht im entferntesten Vorstellen, das man sowas mal schnell zusammenbauen kann...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    27
    Beitrge
    704
    hab nur so was simpleres gemeint wie z.b. aus irgendner Flssigkeit den Zucker isolieren (z.b. sprite, da ist schn viel drin...), und den dann ber nen Katalysator (oder wie man das immer schreibt) drberjagen, wo er dann schn exotherm verbrannt, und mir nen kessel aufheizt.
    Oder halt nen anderen Stoff, der irgendwie in unserer Nahrung vorkommt (von mir aus auch irgend ein Salz) schn exotherm verheizen.

    auf jeden Fall kommt in die restliche Flssigkeit jede Menge Kochsalz, die dann als Khlwasser durch den Bot gepumpt wird.
    das Salz ist desshalb da drin, weil ich auch versuchen Will, diese Khlwasserleitungen nebenbei noch als Stromleitungen zu verwenden (z.b. fr GND, insofern sie nicht einen zu groen Widerstand haben...)
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beitrge
    2.624
    Hi michiE!
    Wie wre es mit einem Leibniz-Butterkeks-Ofen, die mssten theoretisch gut brennen (/stinken *lol*)!
    Ich denke, dass eine Zucker/...-Reaktion zu aufwndig und der Wirkungsgrad zu niedrig sind!
    Mit Natrium ginge das vielleicht, wie wre es, wenn Du normales Speisesalz (NaCl) durch Elektrolyse spaltest und dann das Na reagieren lsst mit Wasser, dabei wrde dann massig Wrme (Wasserstoffverbrennung) frei!?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    Mnchen
    Alter
    50
    Beitrge
    297
    Hallo,

    wie wre es denn hiermit?
    http://hs-edigheim.bildung-rp.de/fae...schreibung.htm
    Ich bezweifle aber das daraus gengend Energie fr einen Roboter gewonnen werden kann.
    Zumindest nicht wenn man aufs Gewicht achten mu.

    MfG
    m.artmann

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beitrge
    1.277
    Zitat Zitat von Florian
    Hi michiE!
    ...
    Mit Natrium ginge das vielleicht, wie wre es, wenn Du normales Speisesalz (NaCl) durch Elektrolyse spaltest und dann das Na reagieren lsst mit Wasser, dabei wrde dann massig Wrme (Wasserstoffverbrennung) frei!?
    Jui Florian, sowas dir [-(

    Das NaCl spaltet sich doch ganz von alleine wenn man es in Wasser lst. In Na+ und Cl- Ionen wenn ich's noch richtig im Kopf hab.
    Wenn man diese Ionensuppe aus Kationen und Anionen dann aber in Na und Cl trennen will muss man Strom durchfliessen lassen. Das Natrium bleibt glaub ich an der Kathode whrend an der Anode 2Cl, also Chlorgas gebildet wird.

    Und das ist schweinemssig ungesund...sprech da aus erfahrung

    Deswegen funktioniert das mit dem Strom ber Khlleitung leiten auch nicht weil die Kontakte sich irgendwann aufgelsst haben werden oder die entstehenden Gase die Leitung haben platzen lassen, oder oder oder...

    Wasser alleine ist auch nicht so der Bringer, dabei entsteht ja astreines Knallgas in der perfekten zndfhigen Mischung O2 und H. Sehr Explosiv das Ganze ;-(

    Gru, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beitrge
    2.624
    Das NaCl spaltet sich doch ganz von alleine wenn man es in Wasser lst. In Na+ und Cl- Ionen wenn ich's noch richtig im Kopf hab.
    Wenn man diese Ionensuppe aus Kationen und Anionen dann aber in Na und Cl trennen will muss man Strom durchfliessen lassen. Das Natrium bleibt glaub ich an der Kathode whrend an der Anode 2Cl, also Chlorgas gebildet wird.
    Das Prinzip ist die Elektrolyse! ;o)
    durch Elektrolyse spaltest
    Siehe oben mein Post! *lol*
    Bei der von Dir beschriebenen Reaktion sollte er lieber gleich eine Brennstoffe verwenden, ist sicherer! ;o)

    PS: Was meinst Du damit?
    Jui Florian, sowas dir

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    27
    Beitrge
    704
    hm... ich hab hier was gefunden... Milchsure oxidieren und dann in Potasche kippen...
    Ich htte die Untersttzung meines Biolehrers sicher, was die Bakterien angeht, die den Zucker in Milchsure umwandeln, aber ob das genug Leistung bringt ???
    Platz hab ich genug fr nen groen Tank, aber wenn ich das Zeug (Milchsureoxid) abfackle, wie krieg ich daraus strom ???
    ne Dampfmaschiene ???

    Ich kann Paralell dazu auch noch ne Brennstoffzelle und ne Solarzelle schalten, aber es sollte halt schon mglich sein, zumindest meine c-control zu betreiben.
    und den Wasserstoff mchte ich mir eigentlich auch selbst herstellen, also auch aus Nahrungsmitteln --> die Idee mit dem NaCl gefllt mir.

    und wie gesagt, das Abfallprodukt der Anlage wrde ich zu gerne ntzlich im Bot einsetzen (Khlwasser, Stromtransport,...)
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beitrge
    2.624
    Wie wre es mit einem Stirlingmotor aus der Physik, der an einen Generator angeschlossen ist!?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stirlingmotor
    Der Stirlingmotor soll ja einen recht groen Wirkungsgrad haben!?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    27
    Beitrge
    704
    den kenn ich noch gar nich, moment...
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •