-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Positionsbestimmung (Odometrie und mehr?)

  1. #1

    Positionsbestimmung (Odometrie und mehr?)

    Anzeige

    Hallo zusammen.
    Ich hab vor dieses dieses Modell (das Fahrzeug, nicht den Heli) etwas "intelligent" zu machen.

    Zuerst wollte ich mal jeweils einen Inkrementalgeber pro Seite (3 Räder) einbauen, um eine grobe Orientierung zu bekommen.

    Jetzt zur Frage (bin Anfänger): was gibt es sonst noch für brauchbar Verfahren zur Positionsbestimmung? Ich befürchte das der Meßfehler wegen den großen weichen Reifen unheimlich groß werden wird :/

    Frage nr2: Ich hab hier noch eine mini - Kamera rumliegen ... liefert das Ausgangssignal über einen Cinch Ausgang. Ich würde die gern verwenden ... hab aber noch keine Ahnung wie ich das Signal von der Kamera (drahtlos) zum PC bekomme.

    Danke schonmal für die Antworten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    Hi v29a

    Ein Verfahren zur Positionsbestimmung wäre z.B.: http://www.mindrobots.de/cgi-bin/rea...ction=readsite
    (kann leider keinen Link einfügen )

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    also für die Kamera gibt es speziele Funksender/empfänger. Da suchst du mal bei E Bay oder beim grossen C

    Das mit der Odemetrie ist wierklich ein Problem wo viele scheitern.

    Das Problem ist du brauchst 2 Sorten von Messungen. Einmal normale Positionsgeber. Der Einfachste ist deine Maus. Die zählt munter vor sich dahin in der X und Y Achse. Das ist zimlich einfach. Aber die Maus kann ungenau sein. Doch das stört uns nicht, da wir mit unseren Augen einfach das fehlende Stück erkennen und nachsetzten.
    DAs scheint in der Technik gut anzukommen. Einfache Impulszähler und hochwertige Absolutwertgeber.

    Denn selbst wenn du noch so genau bist wird dein Roboter nicht dorhinfahren wo du ihn hinprogramierst. Denn schon an einer Kante (Tepisch) verlierst du Schritte und schon wird es schief. Auch wird dann das Problem der Kartenerstellung schwirieger.

    Einfache Sensoren um schritte zu lesen:

    Schrittmotoren (inderekt da die ein Aktor ist aber wenn du ihm 1000 Schritte schreiten lässt weist du wo du bist)
    Maus (Kugel wie Optisch)
    Lichtschranke mit Lochachse (Prinzip der Kugelmaus)
    UL IR Sensoren die den Abstand zu Wand messen.
    Mit dem Laser einen Line Zeichnen und diese dann mit der Kamera ablesen. So kannst du bei der unterschiedlichen Abständen des Laserstrahls festellen wohin du dich begibst.
    Doch daneben musst auch Absolutwertgeber nutzen, wie zum Beispiel meinen "Eigenwerbung", Oder Barken das ist wohl am einfachsten dazu gehört auch meiner. Denn wenn du 2 Punkte im Raum bestimmt hast und diese Anpeilst (wie auch immer) dann kannst du zurückrechnen wo du bist.
    Wenn du drausen bist kannst du mit Optischen Bildern den Nachthimel oder den Sonnenstand zur Positionsbestimmung nehmen.
    Du kannst GPS verwenden. Ist nur ungenau ( auf 30 cm ). Dann brauchst du ebe 3 Empfänger und musst das mathematisch berechnen.
    Du kannst aber auch Linenfolger nehmen. mache mehere Punkte auf dem Boden und wenn das der Bot erkennt weist du wo du bisst.
    Du kannst dein Mobiltelefon nutzen. Das meldet sich in einer bestimmten Funkzelle an und die kannst du von dem Betreiber abfragen ist aber sehr sehr ungenau ( 500 m und mehr)
    Satelittenbilder. Du machst deine Bot aufmerksam und lässt von der Nasa fotografieren heisst das sie bist auf ein 2 Eurostück genau sind. Dauert aber lange.
    360 Grad Panorama Bilder schiessen und dann diese ab und zu vergleichen so weisst du wo du bist. ..
    Einfach den Roboter an 3 Seilen befestigen diese straff Spannen in 3 unterschiedlichen Ecken stellen und so weist du exakt wo du bist.


    Also das sind alle die mir einfallen..

    Das wird das Problem an deinen Bot sein

    Euer Student

    Mal sehr ausführlich weil dies mein 200dester ist. JUPI
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  4. #4
    danke honkitonk, genau so eine liste hab ich gebraucht

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    stets zu diensten

    euer Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •