-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bitte um Hilfe - Zieleinlauf 4 Bahnen

  1. #1

    Bitte um Hilfe - Zieleinlauf 4 Bahnen

    Anzeige

    Hallo und guten Tag,
    kurz zur Situation:
    Wir sind ein Turn und Sport Verein mit Schwerpunkt Jugendarbeit.
    Ein Vereinsmitglied hat uns jetzt eine Main-Unit, Starter Board und LCD gespendet.
    Eingesetzt werden soll der MC bei Laufveranstaltungen ( 50 bis 400 Meter )
    Wir würden gerne auf Vier Bahnen die Zeiten nehmen und sie auf dem LCD anzeigen lassen.
    Meine Gedanken zur Lösung:
    Stoppuhr über Startpistole Starten. ( Schließer, Öffner oder Impuls ist kein Thema )
    Beim Zieleinlauf werden über Lichtschranken die vier Zeiten in Speicher abgelegt
    (Bahn: xx : M M : S S : ZS HS). Per Tastendruck sollten die einzelnen Bahnen abgefragt werden können.
    Am Ende der Messungen mit Taster Reset ....
    Toll währe eine Verbindung zum Laptop )

    Wer kann und ist bereit uns zu Helfen?

    Mit Herzlichen Grüßen
    reiner

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also solange du sie nicht in ASM programmiert düfte das wohl ein Ding der Unmöglichkeit sein. Die kleinste Zeiteinheit der CC1 unter Basic sind 20ms. Daher immer die 50, die eine Sekunde ergeben. Die genauste Auflösung ist also 20ms. Wenn jetzt aber alle Läufer nahezu gleichzeitig ins Zeit einlaufen, werden die Zeiten reht ungenau.
    Ich weiß nicht wie genau du dich im Elektronikbereich auskennst, aber vielleicht könnte man das ganze nur mit Laptop und ein wenig Programmierei leichter lösen.

  3. #3
    Hallo Moritz,
    Danke für Deine Antwort.
    Schade das es mit der C-Control nicht geht (
    Um die Zeiten mit dem Laptop aufzunehmen, dazu fehlen mir die Prog. Kenntnisse. Ich bin zwar Elektroniker aber der älteren Generation angehörend und habe mich bis jetzt nicht mit der Programmierung beschäftigt.
    Was die Elektronik für den Zieleinlauf betrifft, sehe ich überhaupt keine Probleme. Egal ob IF-Lichtschranke oder Laser.
    Nur eben das Programm......
    Vielleicht kannst Du uns ja Helfen?
    Herzliche Grüße
    Reiner

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Die genauste Auflösung ist also 20ms. Wenn jetzt aber alle Läufer nahezu gleichzeitig ins Zeit einlaufen, werden die Zeiten reht ungenau.
    Ungenau?
    Auch bei einer maximalen Auflösung von 20ms dürfte die Messung um Klassen genauer sein als eine manuelle Mesung mit der Stoppuhr.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass bei 4 Läufern gleich mehrere in einem Abstand von 20 ms durch die Lichtschranke halte ich nicht für besonders hoch.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    OK, ich war wohl etwas voreilig:

    Ist die C-Control-1 (Version 1.1) schnell genug für eine bestimmte Aufgabe?
    Normalerweise kann jede Aufgabe mit der C-Control-1 gelöst werden. Wenn nicht in interpretiertem C-Control/BASIC oder -PLUS, dann doch zumindest mit Hilfe des BASIC-Compilers CCBAS2MC, der aus BASIC-Code ein Maschinenspracheprogramm erstellt.
    ( http://ccintern.dharlos.de/faq.htm )

    Und ich hab mich wohl auch vertan:

    Alternativ kann man in Assembler programmieren und ein Optimum an Geschwindigkeit erreichen. Im normalen, interpretierten BASIC oder PLUS werden maximal einige tausend Befehle pro Sekunde ausgeführt.
    Also wenn cih es richtig verstanden habe, dann ist die kleinste Timerauflösung 20ms. Die CC besitzt einen 16-Bit-Timer, in 2^16 x 0,02 = 1310,72 Sekunden sollte aber dann auch jeder seine 400m Runde geschafft haben

    Ich schaue mal, ob ich noch mehr entdecken kann.

  6. #6
    1/100 Sekunde sollte es schon sein - wie bei den Großen )
    Aber ich sehe schon der Aufwand mich in die Programmierung einzuarbeiten ist größer als vier Stoppuhren Diskret aufzubauen.

    Wenn jemand noch eine Lösung hat bin ich für alles offen....

    Danke an ALLE für Ihre Mühe

    Herzliche Grüße
    Reiner

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Tja, du könntest die CC übertakten, dass ist recht einfach und schadet ihr auch nicht. Du kannst sie Locker doppelt so schnell laufen lassen, dann hättest du ne Auflösung von 1/100. Ein Problem gibts aber halt immernoch, wenn nicht eine Zeit sondern mehrere gemessen werden sollen. Dann kann es bei den langsameren zu leichten verzögerungen kommen, wenn halt gerade die Werte des ersten gespeichert werden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    1/100 Sekunde sollte es schon sein - wie bei den Großen
    kannst ja auf 1/10 genau stoppen und dann per Zufallsgenerator noch eine Stelle hinten dran hängen. Vielmehr ist die letzen Stelle bei den "Großen" glaube ich auch nicht wert

    Aber ich sehe schon der Aufwand mich in die Programmierung einzuarbeiten ist größer als vier Stoppuhren Diskret aufzubauen.
    Glaube ich nicht. Zeitmessung mit einer Lichtschranke ist nicht so besonders exotisch, mit ein bischen Suchen findest du da bestimmt Beispielcode den du anpassen kannst. Basic ist auch nicht so besonders schwer und wenn du nicht mehr weiterkommst, findest du hier bestimmt jemanden der dir hilft.

    Derjenige der die Hardware gestiftet hat, freut sich bestimmt, wenn sie auch verwendet wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    "Power-Powell" läuft Weltrekord

    Der Jamaikaner sprintet in Athen zur neuen 100-m-Bestmarke

    Youngster Asafa Powell ist neuer 100-m-Weltrekordler. Der 22 Jahre alte Jamaikaner lief im Olympiastadion von Athen 9,77 Sekunden und verbesserte den von Tim Montgomery am 14. September 2002 in Paris aufgestellten Rekord um eine Hundertstelsekunde.
    ( http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,...322458,00.html )

    Soviel zur Hunderstel, da kann man schon ganz schön Trouble drum machen

    Also ich denke auch, ich hab mit dem Ding schon gearbeitet und es geschafft, dass schaffst du auch Reiner. So schwer ist es tatsächlich nicht.

    http://www.wieselsworld-online.de/

    Hier mal ein wenig Info. Kannst ja mal in die Programmbeispiele reinschauen. Das LCD brauchst du dann auch garnicht mehr zwingend, du könntest die Daten per Hyperterminal ausgeben, in Exel einlesen...
    Wirkt dann richtig Professionell.

  10. #10

    Hardware

    Hi, ich habe noch Hardware im Keller weil ich mal Meßanlagen für eine Bahn in Serie gebaut habe. Für wenig! Kohle gebe ich es ab: Reflexlichtschranken, Katzenaugen, Pistolenstarter, Hauptplatinen (enthält Interfaceschaltung und Zähler), teilweise sind es nur bestückte Platinen zur Wiederverwertung, teilweise auch mit Gehäuse. Bei Interesse bitte mich anmailen. Schaltpläne habe ich auch noch. Zum Basteln ist das Zeug gut, jedoch nicht mehr zeitgemäß. Ich bin froh, wenn es noch sinnvoll benutzt werden kann.

    Andreas

    PS: Mit Laptopanschluß ist es nicht und ich denke auch nicht, daß es gut geht da das normalerweise benutze Windows nicht echtzeitfähig ist. Unter DOS wären die Chancen schön größer aber sicher geht es nur mit 1. Hardwarezeitgeber und 2. Kamera im Zieleinlauf. Daher hatte ich mich auch auf eine Bahn beschränkt.
    Dann wolle ich es per RFID machen, aber andere waren schneller. Ich trage noch eine andere Idee mit mir herum aber die plaudere ich nicht hier ausl

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •