-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: 12V DC - 12V AC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    12V DC - 12V AC

    Hallo!
    Ich hab einen 12V AC Getriebemotor gefunden aber leider nur 12 DC zur verfügung...
    Wie könnte ich da am besten umwandeln?
    Mfg,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi
    Glaub der Aufwand lohnt sich nicht. Für die Kosten der dafür notwendigen Elektronik kannst du vermutlich einen neuen Gleichstrommotor kaufen.

    Gruß Frank

  3. #3
    Gast
    Ich hab einen 12V AC Getriebemotor gefunden aber leider nur 12 DC zur verfügung...
    Wechselstrommotor klingt für mich irgendwie auch nach Problemen mit der Richtungsumschlaltungs, Drezahlregulierung usw.

    Hast du dir den Motor mal genauer angesehen, ob es wirklich ein 12 Volt AC Motor ist und nicht vielleicht ein DC Motor mit Gleichrichter der so als AC Motor verkauft wird??

  4. #4
    Gast
    Ein DC-Motor mit Gleichrichter lol Wa ssoll das denn sein. Das gibt es nu wirklich nicht. Ein DC Motor ist bereits für Gleichstrom, warum sollte er noch was gleichrichten? Zudem wird aus gleichgerichteten Gleichstrom kein Wechselstrom

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    erst denken, dann posten

    Ein DC-Motor mit Gleichrichter lol Wa ssoll das denn sein.
    Das ist dann ein Gleichstrom-Motor, den man an eine Wechselspannung anschliessen kann und daher mit etwas Dreistigkeit auch als Wechselstrom-Motor verkaufen könnte.
    Ob du es glaubst oder nicht die meisten Gleichrichter werden vor Gleichstrom-Geräte geschaltet.
    Wissenschaftliche Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass der Wirkungsgrad von Wechselstrom-Motoren drastisch sinkt, wenn man einen Gleichrichter davorschaltet, deswegen konnte sich diese Schaltung in Fachkreisen nie so richtig durchsetzen

    Ein DC Motor ist bereits für Gleichstrom,
    Genau. Und deswegen sollte man möglichst einen Gleichrichter davorhängen, bevor man ihn an eine Wechselspannung hängt oder als Wechselstrom-Motor verkauft.
    Ein DC Motor ist bereits für Gleichstrom, warum sollte er noch was gleichrichten?
    Habe ich geschrieben, dass der Motor den Strom gleichrichten soll? Ich kann das so nirgends finden
    Zudem wird aus gleichgerichteten Gleichstrom kein Wechselstrom
    Hat das irgendjemand behauptet? Ich jedenfalls nicht.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    16
    Zudem wird aus gleichgerichteten Gleichstrom kein Wechselstrom
    Hat das irgendjemand behauptet? Ich jedenfalls nicht.
    Sicher wird da aus Gleichstrom wechselstrom... Deshalb nennt mann es ja Gleich-richter.... das kommt von "Der strom wird GLEICH die RICHTUNG ändern...." Ich würde zudem einen Brückengleichrichter verwenden, damit kann dein Roboter einen Fluss überwinden, falls du ihn mit wechselstrom betreibst.....
    Ok, kleiner scherz meinerseits, nicht zu ernst nehmen....

    ich denke auch, dass es zu aufwendig wäre, aus DC AC zu machen....Du müsstest wohl zuerst rechteckimpulse generieren, danach bräuchtest du wohl einen trafo, der daraus (hmm wie war das nochmal) Dreieckstrom (glaube ich) macht... wie du dann daraus noch sinusspannung formen kannst, weiss ich aber wirklich nicht...

    oder du könntest einen Dynamo nehmen, ihn mit den 12DC betreiben und ab ausgang hättest du AC....

    Aber egal wie du es anstellst, du wirst nie auf 12V eff. kommen, dafür sind die Verluste zu gross....

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Gebiet der Wechslrichter ist gar nicht so weit entfernt von der Schrittmotoransteuerung. Speziell wenn es in den Mikroschrittbetrieb geht. Im 1/16 Schritt-Mode und bei 200Hz Schrittfrequenz kommt eine Ansteuerung aus dem kleinen IC, die von einem sinusförmigen 50Hz Wechselstrom nur mit Mühe zu unterscheiden ist.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Hmm ich denke ich lass den Motor dann wohl in der Kiste liegen
    Trotzdem danke

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix
    shadowphoenix@kabsi.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    Ein einfacher zerhacker sollte sich aus einer alten energiesparlampe (da sind u.a. 2 leistungstransistoren drin) bauen lassen

  10. #10
    Gast
    mh hab auchn problem mit 12 v trafos....
    hab mir ne endstufe vom auto geholt udn wollte die zuhause betreiben..
    so meine endstufe hat ne 40 A sicherung... d.h trafo darf nich mehr als 40 A haben zweitens unbedingt 12V gleichstrom wo krieg ich sowas günstig her?
    und ich hatte nen trafo von CARSON (modellbau) 12 v 15 A aber gleichstrom hab das jedoch uebersehen und angeschlossn nix ist passiert kann sein das meine endstufe damit in mitleidenschaft gezogn wurde?
    danke für die hilfe
    greetz

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •