-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: fischertechnik

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.06.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    203

    fischertechnik

    Anzeige

    Ich will mir zum geburtstag den robot mobile set von Fischertechnik kaufen. und jetzt will ich mal fragen wass ich ales mit dem Sachen machen kann.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    Zwolle
    Alter
    61
    Beiträge
    531
    Hallo,

    keine ahnung, vielleicht guck mal hier?

    http://www.fischertechnik.us/html/co...obot-kits.html

    gruss

    Henk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.06.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    203
    ich weis wo ich guken kann aber ich will mall von leuten hören was man alles Programmtechnisch mit der Steuerteil anstellen kann.
    MfG

    der aller dümmste Anfänger

    bitte bei schwerwiegenden Rechtschreibfehlern oder Unleserlichkeiten eine PN schreiben
    Danke

    http://www.openmoko.org/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ganz schönt teuer das Zeug: 250€, aber Fischertechnikg war glaube ich schon immer teuer.
    Erinnert mich ein wenig an die CC1, so mit grafischer Programmierung und so. ALlerdings konnte die CC auch nicht fahren
    Und die CPU scheint etwas besser als bei der CC zu sein 16 bit und 128k Speicher und USB.

    Hier ein par Infos:
    http://www.brandora.de/D631.brandora (Deutsch)
    http://www.kidenergy.com/08-93292.html (Englisch)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Vielleicht kann man da mal nachfragen:
    Website der fischertechnik-Community
    http://web1.argon070.server4you.de/

    Gruß, Günter

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2003
    Beiträge
    136
    Moin,
    klar ist ft nicht ganz billig Machen kann man mit dem neuen Robo-Interface eigentlich alles
    [4 Motorausgänge, 8 Digitaleingänge, 4 Analogeingänge(davon 2 zur Widerstandsmessung), bis zu 3 Erweiterungsmodulen anschliessbar(also fast die 4-fache Anzahl Ein- und Ausgänge), Funkmodul (warten....soll bald fertig sein).....]
    Derzeit kann man es im Offline-Modus zwar nur mit Robo-Pro (grafische Programiersprache) programmieren, aber ein C-Compiler soll kommen. Im Online Modus stehen bereits Schnittstellen (auch unter Linux) zu diversen Programmiersprachen bereit.

    Die "richtige" Adresse für Detailfragen ist
    http://www.fischertechnik.de/fanclub/forum/default.asp
    Gruß
    -=jens=-

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Da scheint ja einer richtig Ahnung zu haben. Weißt du zufällig, was für ein Prozessor in der Recheneinheit eingebaut ist. Würde mich interessieren, denn ich denke daran kann man die Leistung des Dings ganz gut messen.
    Oder gibts vielleicht noch nähere Informationen zur CPU?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2003
    Beiträge
    136
    Moin,
    noch mal ne Zusammenfassung der ROBO-IF Daten:
    16-bit Mikrocontroller M16C/60 24(32?)MHz
    USB- und serielle Schnittstelle (Kabel werden mitgeliefert)
    128kByte Flash-Speicher zum Download von 2 verschiedenen Programmen, die auch bei Unterbrechung der Stromversorgung erhalten bleiben
    4 Motorausgänge 9V/250mA (1A max.) nun mit regelbarer Geschwindigkeit RO
    8 digitale Eingänge
    2 analoge Eingänge für Widerstände 0-5kO
    2 analoge Eingänge für Spannungen 0-10V
    2 Eingänge für digitale Abstandssensoren
    Anschluss für Erweiterungsmodul ROBO I/O-Extension
    Funkschnittstelle zum ROBO RF Data Link
    Schnittstelle zum Infrarot-Sender aus dem IR Control Set
    zusätzlich 26-polige Stiftleiste, auf der alle Ein- und Ausgänge herausgeführt sind, zum komfortablen Anschluss von Fertigmodellen über einen einzigen 26-poligen Stecker

    Ach ja gerüchteweise soll auch noch mal ne LAN-Karte dafür kommen
    Gruß
    -=jens=-

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Das ist natürlich schon einiges, allerdings verstehe ich nciht ganz die Angaben "Anschluss für Abstandssensoren". Gibt vermutlich welche für das Ding fertig zu kaufen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2003
    Beiträge
    136
    Die Abstandssensoren von ft sind leider noch nicht lieferbar (irgendwie kommen die mit ihrem Zeitplan nicht ganz klar ) im Prinzip werden es Sharpsensoren mit Anpassung an 9V sein. Übrigens im Preis von ~250 Euronen sind natürlich auch ne ganze Menge Bauteile dabei, unteranderem 2 Getriebemotoren, 4 Taster, 2 Fototransistoren.....

    Ach ja das Robo-Interface wurde fast komplett nach den Wünschen/Träumen von uns Freeks aus dem o.g. Forum entwickelt wo gibts sonst schon so etwas. Die Entwickler der Hard- und Software sind auch regelmässig im Forum und kümmern sich um unsere Probleme/Wünsche/Anregungen, DAS nenn ich einen richtig guten Service (ups ich wollte nicht in die Abteilung spam abrutschen)

    Wie gesagt ist nicht ganz billig, aber dafür ists auch kein Billigschrott
    Gruß
    -=jens=-

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •