-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fluoreszenz-Anzeige FV651G - Wie viel Spannung?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    24

    Fluoreszenz-Anzeige FV651G - Wie viel Spannung?

    Anzeige

    Hallo alle zusammen!

    Ich habe mir die Fluoreszenz-Anzeige FV651G von Pollin gekauft. Zum Lieferumfang gehörte auch ein Anschlussplan, aus den ich leider nicht herauslesen kann wie viel Spannung ich anlegen muss. Ich denken es sind 3,7 Volt AC!?
    Ich habe das Datenblatt für euch mal eingescannt.

    Vielen Dank für eure Antworten!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken display2.jpg   display_159.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Hast du die Anoden- und Gitter-Spannung auch beachtet?
    Die 3,7V sind AC: Anoden- und Gitterspannung auch. Vp-p bedeutet Volt peak-peak. Die Spannung von der unteren bis zur oderen Spitze.
    Interessant wird für dich aber wohl nur der Effektivwert sein.
    Den errechnest du: Vp-p / 2 / Wurzel von 2

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    24
    VIELEN DANK FüR DEINE ANTWORT!!


    Gitter-Spannung???; V peak-peak ???

    Kannst du mir das ein bisschen näher erklären?

    - Verdammt, und ich dachte das Display ist leicht anzusteuern! -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Verdammt, und ich dachte das Display ist leicht anzusteuern! -
    LOL, dann wäre es nicht so günstig bei Pollin

    Also: Vp-p Vspitze-spitze. Wenn du die Sinuskurze auf nem Oszi siehst, der Bereich von ganz unten bis ganz oben. Das dürfen nicht mehr als 32V sein.
    Das wäre ein Effektivwert von 11,3V AC.

    Da steht ja noch Pulsweite 80µS. Das könnte die Frequenz der Wechselspannung sein.
    Ist die Frage, ob damit eine oder zwei Halbwelle(n) gemeint sind. Könnte also eine ganz schön höhe Frequenz sein!!!

    Hast du noch mehr Daten zum VFD? Ich denke die 3,7V müssen dauerhaft anliegen und dann musst du das jeweilige Gitter und die jeweilige Anode ansteuern für das Symbol das du haben willst.
    Mal ebend so scheint das nicht gemacht zu sein. Aber es hat ja auch Gründe, warum ein 'normales' VFD ein Controller hat

    Max. für Gitter und Anode ist mit 38Vpp angegeben. Das sind Effektiv 13,4V. Der Effektivwert ist der, das dein Messgerät im Regelfall anzeigt.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    24
    Vielen Dank für deine Mühe und Hilfe!!


    Ne, hab nicht mehr Daten.

    Ich versuchs mal nach dem Motto: "probieren geht über studieren"

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Ort
    Kiel
    Alter
    34
    Beiträge
    177
    Ich denke mein Projekt könnte dich interessieren

    http://elektronik.laeubi-soft.de/index.php?id=14

    Also: du mußt an den bedien außeren Pins (vorzugsweise) eine Spannung von 3,3 - 3,8V AC anlegen, aber fuer testaufbauten und Betrieb reicht auch eine Gleichspannung von ~4Volt, jedoch ist dann eine Seite des Displays dunkler als die andere.

    An die Gitter, und an die Segmente mußt du zwischen 15 und 30V DC anlegen um das entsprechende Segment zum leuchten zu bringen! (welches Segment mit welchem Pin verbunden ist steht ja in deinem Datenblatt).
    Also nicht dem Irrglauben verfallen das sei wie eine LED mit GND und plus, du solltest aber natuerlich die Massen der Spannung deiner Steurschaltung zusammenschalten.

    Für die Ansteuerung kannst du die Beispielschaltung welche Pollin zu dem Anderen VFD zum DL anbietet (FV648G) verwenden, dann kanst du die Schaltung am Druckerport betreiben.

    Wenn du sie an einem uC betreiben willst kommst du um eine selbstentwickelte Multiplexschaltung nicht drumrum, oder du verwendest die Pollinschaltung und machst halt einfach den uC zum Druckerport.
    Ich entwickel da gerade eine Schaltung+Layout für das VFD welche ich verwenden will, also wenn du noch ein wenig warten kannst wirst du auf meiner Seite demnächst weitere Fortschritte finden, ich schreibe nru in knapp 3 Woche Klausuren an der Uni udn werde wohl nicht so oft dazu kommen etwas zu aktualsieren, jedoch werde ich spätestens nach dem 15.ten mich da reinhängen das die Sache ins rollen kommt, son VFD ist nämlich außerst praktisch (siehe Vor/Nachteile bei dem Link)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •