-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: MOSFET ansteuerung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    30
    Beiträge
    247

    MOSFET ansteuerung?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo

    ich wollte fragen ob ich einen Controller wie z.b. einen PIC "direkt" an einen MOS-FET anschließen kann? bzw. kann dieser den MOS anteuern?

    natürlich bekommt das ganze einen Vorwiederstand


    was vl. noch hilfreich sein kann.

    es werden bis zu 24 V am MOS hängen und es werden bis zu 200 A geschalten(spitzenstrom)

    Bitte helft mir und wenn ich nen Treiber brauch bitte einen passenden nennen es hängen mehrere MOS-FETS an einem PWM signal da ich nen regler bauen möchte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2004
    Beiträge
    121
    logic level fets müsten da eigentlich gehen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    Wenn Du die Suche bemühst, dann wirst Du mit Sicherheit fündig werden.

    200A sind nichts für den Anfang, da Du schon bei der Ansteuerung des Fets ins Schlottern gerätst solltest Du dir erst einmal was kleineres suchen.

    Was für einen Treiber du brauchst hängt von PWM-Frequenz, Typ und Anzahl Fets usw. ab. Für was brauchst Du denn einen 200A-Regler?
    BlackBox

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    30
    Beiträge
    247
    wofür brauch man wohl 200A schaltleistung? da es ein regler sein soll hängt da ein süßer motor dran

    es ist ein 7,2V motor der bisher jeden modell regler geschrottet hat(unter anderem regler mit 160A spitzenleistung!) also baue ic einen der überdimensioniert ist! ich geht davon aus das der denn auch ma länger als 5 min hält

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    München
    Alter
    44
    Beiträge
    198
    Naja, bei 200A könnte schon die Einschaltzeit verursacht durch den geringen Strom aus dem Pic in's Gate (auch ohne Vorwiderstand) dazu führen, dass der Fet in Rauch aufgeht. Für die Applikation empfehle ich Fet-Treiber mit deutlich mehr als 1A Ausgangsstrom...
    200A benötigen auch ganz ordentliche Kabelquerschnitte, oder?

    CU, Robin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    Stell dir das mit den 200A nicht so einfach vor. Auf jeden Fall schaffen das nur mehrere Fets paralellgeschalten. Parallelschaltungen von Leistungsfets neigen aber zum Schwingen. Deswegen sollte jeder Fet seinen eigenen Treiber bekommen.

    Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, welche Fortschritte Du machst.

    Hier mal noch ein paar Links zu dem Thema:
    http://www.4qdtec.com/pwm-01.html
    http://homepages.which.net/~paul.hil...llersBody.html

    Auf Modellbauseiten wie z.B. http://www.rclineforum.de/forum/index.php oder http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi findest Du bestimmt auch ein paar Infos aber insgesammt sind Infos zu solchen Steuerungen eher rahr im Internet.
    BlackBox

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    30
    Beiträge
    247
    DAnke für eure Antworten!

    natürlich werde ich mehrere MOSFETS paralelschalten da der den ich geplant habe nur 75A schäfft! also werden 4 x 3 paralel geschalten und das ganze geht auf eine IMS Platine die ich mir in der Firma ätzen kann.

    und danke black-box für die links die ersten beiden sehen sehr interessant aus ich werde mich heute nachmittag mal da durchwühlen.#

    appropo treiber!
    geht hierfür auch ein IR2110 oder IR2101 ? die habe ich jetzt nur so in erinnerung da diese in der Firma verwendet werden in der ich ein PRaktikum mache. Allerdings sind diese recht teuer der 2110 kostet bei schurciht ca. 4 Euro und der 2101 kostet um die 2 euro das stück!

    vl habe ich auch das glück und bekomme welche aus der firma ^^

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    15
    Hier mal meine erfahrungen mit FET´s
    Habe zur Motorsteuerung CControl und 12 FET´s (IRF3710 n-Kanal IRF5210 p-Kanal) in Brücke und 3xparallel verwendet . Zusätzlich mußten natürlich noch Spannungstreiber dazwischen da 24V Motor angesteuert wurde. Ersteinmal benötigt ein FET ca. 4,5V zur vollen Durchsteuerung.Schon 0,1V weniger können den Durchlaßwiderstand und damit die Verlustleistung drastisch erhöhen. Bei Parallelschaltung an jedem Sourcanschl. einen Widerstand von 0,01-0,1 je nach Strom anschließen (Vermeidet Schwingungen und ungleiche Stromaufteilung) Die Vorwiderstände (ca. 1k) zur Gate sind unerheblich da die FET´s keinen Strom ziehen. Sie dienen lediglich als Schutz des Controlers wenn ein FET zickt. Am einfachsten ist die Steuerung ohne Drehrichtungsänderung 3FET´s n-Kanal von einem Ausgang des Controlers 3x1k an die 3 Gates Source über jeweils 0,05 Ohm auf Masse (-) (Aber extra Leitung nicht über Controler) Gate zusammen an Motor.
    Sollte der Controler weniger als 4,5V (sicherer sind 4,8-5V) abgeben dann PullupWiderstand an 5V. Dies hat bisher 12x prima funktioniert.
    Brücke mit Drehrichtungssteuerung ist komplizierter aber auch machbar.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    Die Vorwiderstände (ca. 1k) zur Gate sind unerheblich da die FET´s keinen Strom ziehen. Sie dienen lediglich als Schutz des Controlers wenn ein FET zickt.
    Das kann man so nicht stehehn lassen. Vor allem bei hohen Strömen muss das Gate so schnell wie möglich umgeladen werden, sonst gehen die Schaltverluste ins Uferlose. Bei höheren PWM-Frequenzen übersteigt die Schaltverlustleistung so schnell mal die eigentlichen Ohmschen Verluste im durchgeschaltetem Zustand.
    BlackBox

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Verden (bei Bremen)
    Alter
    30
    Beiträge
    247
    also ich habe nun erstmal angefangen ein leistungteil zu entwerfen und aus platzgründen(soll in ein RC-Car nich innen Großen Panzer) "nur" eine 150A version genommen.

    also habe ich nun nur 8 FET's und den controller werde ich mit treibern huckepack legen!

    p.s. ich weiß immer noch nciht sorech was für ein treiber ich brauche!

    Hi diogenes2

    ich brauche die drehrichtungssteuerung da es in ein RC-Car kommt und es auch rückwärts fahren soll!

    MFG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •