-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ASURO Custom built

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731

    ASURO Custom built

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    bin nun schon seit 3 Wochen hier hauptsächlich am mitlesen, seit zwei Wochen bastle ich mit ASURO rum.
    Da ich aus der mechanischen Ecke komme, und doch immer wieder mal das eine oder andere Problem mit der Elektronik habe, hab ich hier was schönes in Hardware gebaut:

    http://roboter.net-con.net/asuro/
    mfG
    HK
    /* Linux user #98697 */

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Lol. Du hast aber viele nette Wortspiele eingebaut. Gefällt mir gut, deine Idee, aber bohr doch einfach ein Loch in die Karosserie und leg die Taster damit nach draußen.

    Sieht eigentlich so aus, als ob das passen würde.

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Der Artikel und vor allem der Ansatz gefällt mit sehr gut.
    Die Radausschnitte habe ich noch nicht so gut erkennen können, auch die Befestigung würde mich interessieren.

    Dass von Nivea ein Nike überigbleibt wenn man alles oberhalb der Konservierungsstoffe entfernt war mit auch neu.

    Du solltest die Bilder in den Vordergrund holen.
    Manfred


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    @Andun: ich hab jetzt die Platine vorne etwas abgerundet, damit sie besser in die Kurve passt, jetzt sollten dann die 4 äusseren Taster nach aussen reichen, das Blech ist sehr dünn, da reichts wenn man mit was spitzigem durchpiext, das mach ich aber erst später, wäre ja dann gleich gemacht.

    @Manf: jetzt wollte ich extra keine schleichwerbung machen, jetzt ist es doch so in die Hose gegangen komm' ich jetzt im Fernsehen?

    Auf meiner Seite hab ich ein paar rundumbilder, die allerdings mit dem Scanner gemacht sind, hinterlegt, im moment ist die Kamera nicht greifbar, deswegen alle Bilder im sparmodus.
    Befestigt habe ich die Platine vorne mit dem Loch das der Asuro schon hat, einfach eine Platikbuchse oben und unten verschraubt,
    hinten hab ich so einen Plastikhalter von 'nem alten Motherboard mit Heisskleber hingebappt, hier steckt die Platine nur drin.
    Beim einsetzen oder herausnehmen braucht man nur die eine Schraube lösen, die Räder von der Achse, und kann die Platine so nach oben herausdrehen. Es passt auf den mm denn die hinteren Achsen sind ziemlich lang. Deswegen sind hinten die löcher so gross, damit man Platz zum rumdrehen hat.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    734
    Hallo linux_80,

    hab folgenden Vorschlag: Gar keine Löcher für die Taster bohren, sondern die Dose etwas beweglich und federnd lagern, so daß die Dose auf die Taster drückt und nicht direkt das Hindernis. Das hat den Vorteil, daß Hindernisse auch noch seitlich und auf breiterer Front erkannt werden.

    Mein Asuro ist nämlich vor dem Einbau eines IR-Abstandssensors immer genau zwischen den Schaltern angebumst oder an einem Reifen hängengeblieben.

    Gruß waste

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    ja, genau, deshalb passt die Dose ja so gut, weil sie so breit ist,
    da die Elektronik noch nicht drin ist, hab ich nur mal so schiebetests geschoben
    da hat sich schon herausgestellt, dass wenn man nicht direkt frontal auf ein Hindernis zufährt sich der Asuro fast von selbst wegdreht,
    ein drittes Bein brauchts auch fast nicht, weil die Dose jetzt schon schön rutscht, Bodenfreiheit 7mm, nur über die Teppichkante gehts jetzt garnimmer, das war mit Tischtennisball mit etwas mühe möglich.

    Einen weiteren Vorteil sollte es auch für die Odometriesensoren geben, denn in der Dose ist es dunkel, zusätzlich hab ich das Blech von der Aussparung noch nach innen gebogen, sodass das innere Zahnrad angedrückt wird und auch kein Fremdlicht stören sollte.

    Die nächsten Tage fällt mir auch bestimmt noch mehr dazu ein, ein paar leere Dosen stehen auch noch rum ...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    hab die ersten Bilder aktualisiert,
    jetzt sollte man etwas mehr erkennen können, teilweise mit Link auf eine Vergrößerung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    hab wieder einmal Zeit gehabt, und ein paar Bilder zum Entstehtungsprozess in die Seite eingebaut.
    Video hab ich auch, weiss allerdings nicht genau was das für ein Format ist, auf jeden Fall MPG. Läuft zumindest wenn man Quicktime drauf hat.
    Wenn ich mal wieder Zeit habe versuche ich ein paar andere Formate.
    mfG
    HK
    /* Linux user #98697 */

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    wenn du den asuro nicht abfackeln möchtest, isolier innen die dose gut.
    irgendwann hast du eine glühende nivea-dose. ich finde diese verpackung riskannt. nimm als vollgehäuse lieber nichtmetalle. ausserdem sind die schneidkanten sehr scharf.
    mfg pebisoft

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Video hab ich auch,
    Das sind Filme von hohem Niveau, ... oder mit viel Niveau ... oder Nivea ... oder immerhin mit den Dosen.

    Mir gefällt es auf alle Fälle sehr.

    Die Dose habe ich gleich mal nachgemessen, mit einen Spitzen Gegenstand ist man schnell durch die Isolation durch. Ich weiß nicht ob es innen Oxid oder Lack ist, ich glaube es müßte Lack sein. Naja mit etwas Folie wird es wohl zu isolieren sein.

    Die Kanten sind aus Alu, das reicht im allgemeinen nicht zum verletzen. Etwas Tesafilm könnte man ja drüber machen, aber das Design ist natürlich kaum zu übertreffen.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •