-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Festspannungsregler 3,3V

  1. #1

    Festspannungsregler 3,3V

    Anzeige

    Mahlzeit zusammen,

    ich brauche einen festspannungsregler der eine Ausgangsspannung von 3,3 Volt liefert. Zuerst dachte ich ja an den LM317, der geht aber nicht da er mindestens 3 Volt Differenz zwischen Vin und Vout braucht. Jetzt habe ich
    mir den LD1117v33 ausgekuckt, bin mir aber nicht ganz sicher ob dem 5 Volt als Vin reichen. Bräuchte hier ma eine Bestätigung.
    Datenblatt gibt es beispielsweise bei Conrad unter:
    http://www.produktinfo.conrad.com/da...datenbaltt.pdf

    Danke im Voraus
    Sneaker

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    Nimm den LM1086-3.3 (Best.Nr. bei Reichelt LM 1086 IT3,3)
    den gibts bei Reichelt und ich betreib ihn mit 5V Eingangsspannung.
    mfg churchi

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    14
    Oder den "LF 33 CV" von www.reichelt.de


  4. #4
    Danke für die Antworten, werd' ich mir gleich mal ansehen.
    Trotzdem würde es mich interessieren ob der LD1117v33 auch geht, d.h. ich denke schon das er gehen wird.

    mfg sneaker

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    58
    schau dir mal den an: IRU1010 33 Low drop reg.
    - 3,3V / 1A
    - kann ohne Probleme in 5V systeme eingebaut werden.
    - und noch ein Bonuspunkt: anstatt 2+ Euro nur 0,5 Euro.
    - auch bei Conrad erhältlich.
    - SMD



    IngBo

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    D-98746
    Beiträge
    75
    Hallo Alle

    .... äähhhh, nur mal ne Frage!
    3,3V ...war das nicht ne Referenzspannung von einer Sorte LED's ???

    Dann könnte man doch im einfachsten Fall mit einem Längstransistor und ner LED.... usw. !!!

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Rottweil
    Alter
    32
    Beiträge
    64
    Sorry, mal kurz ne Frage:

    Was muss ich beachten wenn ich mich für einen Spannungsregler entscheiden muss???
    >Der 7805 is ja als "Heizung" bekannt.
    >Der LF 50 C scheint recht gut zu sein...
    aber bei Reichelt gibts nur einen LF 50 CV... was is das CV
    (AB ist 1% Toleranz und C 2%.....oder?)

    Danke!

    Gruß F@be
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    kommt drauf an was du machen willst
    es gibt Anwendungen wo 1% wichtig ist und andere die auch 20% oder mehr verkraften.

    Es werden alle ICs ähnlich warm werden - wenn sie für den gleichen Strom ausgelegt sind.
    Nur Schaltregler verheizen nicht die Energie.
    mfg churchi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •