-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Designkonzepte "Mobile Videoaufzeichnung"

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    5

    Designkonzepte "Mobile Videoaufzeichnung"

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Im Rahmen meiner Diplomarbeit im Studiengang Industrial Design beschäftige ich mich mit dem Thema "Mobile Videoaufzeichnung". Sicherlich kennen viele von euch Flugobjekte wie den Draganflyer X-Pro. Ich denke diese Produkte sind immer noch sehr "spielzeughaft". Mein Ziel ist es, ein Gerät für den semiprofessionellen Bereich zu entwerfen, das sich frei im Raum bewegen kann sowie gängige Kamera-Schwenks, -Fahrten und -Einstellungen beherrscht. Technologien für eine autonome Steuerung sind m.E. vorhanden, wie z.B. Indoor-GPS-Systeme. Wer sich für mein Konzept interessiert, ist herzlich dazu eingeladen sich die beigefügte PDF mit Storyboards herunterzuladen.
    Ich habe mich dazu entschieden meine ersten Designkonzepte in diesem Forum zu posten, da sich hier viele Experten tummeln, die Aussagen über Flugfähigkeit und Flugstabilität eines Gerätes von geringer Größe machen können. In erster Linie interessiert mich natürlich, welche Konzepte NICHT flug- oder steuerfähig sind. Darüber hinaus bin ich natürlich für weitere qualifizierte Kommentare und Anregungen sehr dankbar.
    Ich möchte noch darauf hinweisen, daß ich nicht vorhabe, ein flugfähiges Modell zu bauen (das kann ich auch nicht... bin kein RC-Bastler). Vielmehr wird von mir bis Ende August ein Design-Modell incl. 3D-Datensatz erstellt, das meine Vision von mobiler Videoaufzeichnung möglichst realistisch veranschaulichen soll.





























    viele Grüße,
    Florian

    Mail to: mobilevideo@gmx.de

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Florian ,

    die Design Modelle sind ja interessant und auch vom Design garnicht mal übel. Allerdings bezweifele ich das sich auch nur ein einziges ohne größere Änderungen steuern lassen würde.
    Hast du dir auch über die Art der Steuerung Gedanken gemacht? Wenn ja wäre es nicht schlecht wenn du zu jedem Modell schreiben könntest wie es sich in de rLuft halten soll bzw. wie es Drehbewegungen und das Auf- und Absteigen erreichen soll.

    Deine Dateiangabelink war nicht ok, poste den vielleicht noch mal. Ich habe den falschen gelöscht

    Gruß Frank

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    5
    Hallo Frank,

    ich habe natürlich bei den entsprechenden Konzepten auf Details wie Taumelscheibe etc. verzichtet, um die Darstellung nicht zu überladen.
    Ich weiß jedoch, daß sich beispielsweise 4-rotorige Helis nur über die Drehzahl der einzelnen Rotoren steuern lassen... geht das auch bei 3-rotorigen?

    Florian

    PS: habe die storyboards stärker komprimiert, dürften jetzt funktionieren...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.09.2004
    Beiträge
    42
    Bei drei Rotoren hast du ein Problem mit dem Drehmoment (vorausgesetzt alle Rotoren sind ungefähr gleich stark). Zwei Rotoren drehen sich in die eine Richtung, einer in die ander Richtung. Damit kannst du das Drehmoment der Rotoren nicht richtig ausgleichen. Du bräuchtest also entweder einen Heckrotor oder einen vierten Rotor.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.04.2005
    Ort
    Gomadingen
    Alter
    28
    Beiträge
    124

    Rotoren

    Eins ist sicher Modelledie nur einen Rotor besitzen sind auf keinen fall realisierbar, weil sich dann dort nicht der Rotor sondern das modell selber dreht. einfacher ist esbei denen Modellen,die zwei Rotoren übereinander auf einer Achse haben. diese werden gegenläufig angetrieben damit lässt sich die höhe unddie drehung relativ leicht steuern. außerdem kamm man sich dann den Heckrotor sparen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    hi zusammen,
    die zeichnungen sehen echt gut aus! die mit einem Rotor die kann man gleich vergessen! Am besten find ich die die Oben einen großen und hinten einen Heckrotor haben wie sie in Helis eingesetzt werden!
    Gruß Michi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    39
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von michaelb
    ...Am besten find ich die die Oben einen großen und hinten einen Heckrotor haben wie sie in Helis eingesetzt werden!
    Gruß Michi
    Da muss ich dir widersprechen. Bei einem großen konventionellen Helikopter hast du genügend Sprit und 2 starke Turbinen. Wirkungsgrad ist da nicht ganz so wichtig. Wenn der Poster mit den Designstudien in der Realität einigermassen passable Flugzeiten realisieren will und das noch mit der Nutzlast der Kamera dann ist dieses Konzept nicht so toll.

    Das Problem ist das bei diesem Konzept der Heckrotor seine Energie nur dazu verbraucht um das Drehmoment des Hauptrotors auszugleichen, aber nichts zum Auftrieb beiwirkt. Dieses Proplem gibt es auch bei realen Helikoptern, deswegen haben diese Schwerlasthelis der Amis (Chinok?) auch 2 Hauptrotoren und keinen Heckrotor. Aber das wiederum geht zu lasten der Wendigkeit.

    Bei einem so kleinen Flugobjekt wie dem vorgestellten hat man aber nicht die Kapazitäten um Energie nur zum Drehmomentausgleichen zu verwenden. Deswegen sind die Modelle mit 4 Rotoren meiner Meinung nach besser. Dazu kommt das weniger mechanischen Verluste auftreten.

    Auch die Variante mit einem Hauptrotor und keinem Heckrotor wäre Flugfähig wenn der Abgasstrahl der Turbinen am Heck so geleitet wird das er das Drehmoment ausgleicht (gibt es auch in der Realität). Aber bei einem Modell dieser Größenordnung gebe ich dir da recht.

    2. Kritikpunkt:

    Das Design ist zwar durchweg sehr schön und innovativ, nur geht es immer auf Kosten der technischen Realisierbarkeit.

    So ein Fluggerät muss extrem leicht gebaut werden, aufwändige Verkleidungen gehen mit ihrem Gewicht auf Kosten der Flugdauer.
    Dazu kommt das sie alle eine recht große Querschnittsfläche haben.
    Also einen unnötig hohen Luftwiederstand. Das ist deswegen schlecht weil ja auch eine Lageänderung durch eine Böe ausgeglichen werden muss. Was wiederum eine Menge der kostbaren Energie verbraucht.

    Wenn du dir mal, Quattrokopter mal ausgenommen den Intellicopter, die Tribelle, pixelito oder den Proxyflyer anschaust, haben die alle nur einen Rahmen aus CFK-Röhrchen und sind sehr "luftdurchlässig". Auch weil sie so leicht sind, und eine Böe sie nicht einfach umdreht. Das wäre ihr Tod.

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Das Design ist zwar durchweg sehr schön und innovativ, nur geht es immer auf Kosten der technischen Realisierbarkeit.
    Ich glaube bei Designstudien ist das völlig normal, vermutlich sogar gewünscht. Das sollen ja keine technischen Zeichnungen sein, sondern die Zeichnungen sollen ein Konzept skizzieren, bei dem dann erst noch herausgearbeitet werden muss, inwieweit und wie es technisch realisierbar ist.

    Wenn man sich irgendwelche Designstudien aus dem Automobilbaubereich ansieht, sehen die auch immer anders aus, als das was nacher vielleicht in Serie geht.

    Wenn die Skizzen schon zu sehr ins technische Detail gingen, würde auch schon über die Details diskutiert, bevor überhaupt mal raus ist, ob das Konzept im groben überhaupt sinnvoll ist.

  9. #9
    Gast
    Weiß jemand wie die Steuerung der Tribelle funktioniert? Fest steht: dieses Gerät fliegt und wird auch schon verkauft. Anscheinend wird es ähnlich wie bei den 4-rotorigen über die Drehzahl der einzelnen Motoren gesteuert. Ich frage mich nur, inwiefern die Heckflosse daran beteiligt ist...

    Ich fände ein Konzept mit drei Rotoren besonders interessant, weil es sich asymetrisch gestalten lässt und somit mehr Möglichkeiten für die Kamerasteuerung zur Verfügung stehen. Und: drehzalgesteuerte Flugobjekte scheinen wesentlich weniger Verschleissteile (Taumelscheibe...) zu haben.

    @sonic: Sicherlich ist im Designprozess das "Abspecken" ein ganz entscheidender Faktor. Ich werde einen Kompromiss zwischen Robustheit und Flugfähigkeit finden müssen. Ich denke aber, auch das ist machbar. Letztenendes nur eine Frage der richtigen Materialien. Kennst du das X-Ufo? Dieses Gerät sieht doch wirklich sehr robust aus und fliegt auch!


    Viele Grüße,
    Florian

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    39
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von recycle
    Das Design ist zwar durchweg sehr schön und innovativ, nur geht es immer auf Kosten der technischen Realisierbarkeit.
    Ich glaube bei Designstudien ist das völlig normal, vermutlich sogar gewünscht. Das sollen ja keine technischen Zeichnungen sein, sondern die Zeichnungen sollen ein Konzept skizzieren, bei dem dann erst noch herausgearbeitet werden muss, inwieweit und wie es technisch realisierbar ist...
    Ist mir schon klar, aber genau darum ging es ihm doch in der Ausgangsfrage, oder?

    Ich habe mich dazu entschieden meine ersten Designkonzepte in diesem Forum zu posten, da sich hier viele Experten tummeln, die Aussagen über Flugfähigkeit und Flugstabilität eines Gerätes von geringer Größe machen können. In erster Linie interessiert mich natürlich, welche Konzepte NICHT flug- oder steuerfähig sind. Darüber hinaus bin ich natürlich für weitere qualifizierte Kommentare und Anregungen sehr dankbar.


    Übrigens finde ich die angedachten Anwendungen in dem PDF sehr geil wenn ich das mal so sagen darf.

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •