-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Batterietester / anzeige

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.08.2004
    Ort
    484..
    Alter
    27
    Beiträge
    339

    Batterietester / anzeige

    Anzeige

    Hallo,
    ich wollte einmal eine Batterieanzeige mit 6-8 Leds für eine 12V Batterie bauen.
    Die Abstufungen der Anzeige sollten etwa 12V, 11V, 10V... sein.

    Dabei sollte die Schaltung möglichst mit Teilen, die man halt so da hat aufgebaut werden.
    Ich habe bereits eine kleine Schaltung (s.u.), die ich zusammenfügen könnte zu mehreren, aber ich weiß nocht net, welchen Wert R2 und R3 haben müssen, damit eine bestimmte Spannung getestet wird. Ich habe erst drei Werte davon:

    R2 R3 Spannung
    -------------------------------
    1000 5600 4,5V
    470 5600 7,5V
    1000 15000 12V

    Ich weiß jedoch noch nicht, wie ich für eine beliebige Spannung die Werte errechnen kann.


    Also, wenn jemand eine gute und simple Schaltung hat, oder weiß wie ich bei meiner Schaltung auf andere Spannungen komme - bitte antworten.

    Ich bedanke mich schon einmal MFG
    ProgDom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken batterie.png  
    * human knowledge belongs to the world *

    www.domspage.de - Robotik - TobiSAt8

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.09.2004
    Beiträge
    42
    Ich hätte eine Lösung mit einem OPV pro Led. Du erzeugst irgendwie eine Referenzspannung (Spannungsreferenz oder 7805). Für jede Led brauchst du nun einen Spannungsteiler, der bei der jeweiligen Schwellspannung (12V,11V,10V,...) eine Ausgangsspannung erzeugt, die der Referenzspannung entspricht. Mit dem OPV vergleichst du die Ausgangsspannung des Spannungsteilers mit der Referenzspannung. Am Ausgang hängt eine Led mit Vorwiderstand. Damit du nicht so viele einzelne ICs brauchst, kannst du einen 4x OPV wie den LM324 verwenden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    Für sowas gibt es ICs.
    Im Prinzip isses ja nix anderes als ein VU-Meter für die Stereoanlage.
    LM3915 ist linear
    LM3916 ist logarithmisch soweit ich mich erinnern kann

    weitere infos gibts in datenblättern - beziehbar über Reichelt
    mfg churchi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Amtsberg
    Beiträge
    121
    Die Schwellspannung der Schalung kannst Du in erster grober Naeherung (Ib etc. vernachlaessigt) berechnen:

    Transistror (Silizium planar) wird leitend bei
    Ub = ca. 0,7 ... 0,8 V

    Ub = 0,7 V = r3 * vcc / (r2+r3)

    oder vcc = 0,7V * (r2+r3) / r3

    Eleganter und platzsparender ist die von churchi erwaehnte integrierte Loesung, z.B. http://home.berg.net/opering/projekte/2/index.htm.

    Heinz

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    37
    Beiträge
    673
    Ich hab das mal so gemacht, ich hab n Poti zwischen geschaltet, die Batterie richtig aufgeladen und dann den Schwellwert eingestellt, in dem Fall hatte ich dann noch zwei weitere LED's dran, hatte beim Auto super funzt

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.08.2004
    Beiträge
    81
    wie ist eigentlich der batterie-tester beim RN-Control realisiert?
    möchte mir gerne für meinen controller auch sowas bauen, finde aber leider keine passende schaltung, und beim schaltplan von der RN-Control blicke ich leider nicht durch.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @Progdom

    Nen LM3914 wäre eigentlich das was du suchst.

    Such mal im Web nach "Spannungsanzeige LM3914" da findeste auch passende Pläne.
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •