-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wie schnell sollten die Motoren sein?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    211

    Wie schnell sollten die Motoren sein?

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Hallo
    Wie schnell sollten die Getriebemotoren sein, damit mein Roboter mit "normaler" Geschwindigkeit fährt?
    -Jeweils ein Motor liks und rechts
    -Der Roboter wiegt ca. 1Kg
    -Die Räder haben einen Durchmesser von ca. 5,5 cm
    -Der Roboter hat 7.2 V zur Verfügung (6*AA Akkus)
    -Der Motor ist direkt an den Rädern

    Würden 75 U/min. reichen?
    Ich komme mit der Motorberechnung (auch auf dieser Seite) irgendwie nicht zurecht (ich kann mir nicht viel von den Werten vorstellen)

    Danke!

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Ich würde es schon immer auf eine Strecke pro Zeit umrechnen.

    Im Beispiel sind das 22cm pro Sekunde oder 0,8 km/h. Auf einer abgegrenzten Fläche wie auf einem Tisch kann man sich damit schon gut bewegen. Für eine längere Strecke wie 4m wird es etwas langweilig.

    Viermal so schnell ca. 1m/s wäre dann schon recht gut (gemütlicher Fußgänger) viel schneller braucht es nicht zu werden.

    Vielleicht reicht ja 0,5m/s.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    4.255
    wi schnell soll deine normale geschwindigkeit sein? bist du auf rekorde im linienfahren aus?

    bei dem gewicht wäre es denkbar normale modellbauservos zu nehmen und sie auf endlosdrehung umzubauen (ist in weniger minuten erledigt). so bekommt man einen günstigen getriebemotor, der mit 5V läuft und genug Drehmoment hat... meine machen so um die 80 umdrehungen...

    damit würde dein bot dann 20 cm7s oder 0,75km/h schnell sein... ich ahb größere räder (12cm) das macht dann 50cm/s....


    PS: die motorberechnungsseite will die werte mit punkt statt komma haben! das ist wohl noch nie aufgefallen weil einfach die nachkommastellen abgeschnitten werden und die meisten wohl glatte werte eingeben... ich hab auch nur gemerkt wei mein bot mit servoantrieb nur 600g wiegt...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    211
    Also sogar schon ca. 1800 U/min?
    Hätte ich ja nicht gedacht, dass er so schnell sein muss.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Das ist vielleicht ein Missverständnis, vielleicht eher 180U/min.
    (Innerhalb von geschlossenen Ortschaften.)
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    30
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Lars.
    Also sogar schon ca. 1800 U/min?
    Hätte ich ja nicht gedacht, dass er so schnell sein muss.
    ich nem an die 1800 umin sind dann direkt am motor... aber es kommt ja nioch das getriebe dazwischen...

    die meisten nehmen motoren die schon ein fertiges getriebe angebracht haben, weil ein eigenbau ziemlicher präzision erfordert... da lohnt sich das kaufen...


    die 33G 1:50 benutze ich auch...
    vom Drehmoment reicht der aus (16,5 Ncm benötigt, hat 20Ncm)
    ich kann ihn dir aber nicht empfehlen: er ist für 12V ausgelegt, und hat bei wenig spannung so gut wie kein Drehmoment mehr. außerdem hat er eine 5mm achse, und das ist absolut unüblich, standard ist 6mm. so ist es schwierig, achsen zu befestigen...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    211
    Ich weiß nicht.
    Wäre nett, wenn ihr mal bei Conrad schauen könnten.
    Ich hab mir den G33 1:50 Getriebemotor rausgesucht.
    (Ich komme irgendwie mit keinen Werten der Getriebemotoren klahr)
    Würden die mit Direktantrieb funzen?

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    In der Nachbardiskussion hatten wir gerade den hier, vielleicht gibt es da sogar noch eine kleinere Version die geeignet ist.
    Andererseits wenn man schon eine Achse mit der richtigen Drehzahl hat würde man auch gerne Gleich das Rad draufsetzen und eine stabile Lagerung ist von Vorteil.
    Manfred

    Getriebemotor RB 35 1:50 Artikel-Nr.: 227552 - U4
    Untersetzung 1:50
    Leerlaufdrehzahl 120 U/min
    max. Drehmoment 90 Ncm
    Preis ab 12,45 EUR

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    211
    Aber der braucht doch 12V. Ich habe nur 7.2 V zu verfügung.
    Würde der auch noch mit 7.2 V gut laufen?

    Nachtrag: Obwohl, der sieht auch nicht schlecht aus:
    244163 (Bei Conrad):
    Typ 20 G - 50
    Übersetzung i 50:1
    Nenn-Spg. V 12
    Arbeits-Spg. V 4 - 12
    Leerlauf-Drehz. U/min 200
    Leerlauf-Strom A 0,06
    Dauer-Drehz. U/min 175
    Dauer-Strom A 0,13
    Max. Drehm. mNm 30
    Spitzen Drehm. mNm 90
    Gewicht (g) 30

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Es gibt die Motoren mit vielen Untersetzungen Du kannst ja mal versuchen die Geschwindigkeit und das Drehmoment für 7,2V zu optimieren.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •