-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: analoge telephone

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2004
    Beiträge
    121

    analoge telephone

    Anzeige

    weis jemand wie der signalpegel bei einer analogen telephonanlage aussieht wenn man es leuten lässt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    60V
    Weiß aber nicht mehr ob das Gleich- oder Wechselspannung war.


    Gruß
    Christopher

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    http://de.wikipedia.org/wiki/Telefonnetz

    Die Ortsvermittlungsstellen versorgen die angeschlossenen Geräte mit einer Gleichspannung von 54-60 Volt, allerdings nur, wenn der Hörer ausgehängt ist. Diese Versorgung wird als Speisung bezeichnet.

    http://www.fisi.bfz-essen.de/literat...n/telefon.html

    Wird der Teilnehmer angerufen, dann schaltet die DIVO auf die Leitung das Rufsignal. Das Rufsignal ist eine Wechselspannung von ebenfalls ca. 50 V. Da der Kondensator C1 Wechselstrom fließen lässt, wird die Klingel aktiv.


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2004
    Beiträge
    121
    dann müste ja eigentlich meine schaltung prizipiell funktionieren
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken telephon.gif  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2004
    Beiträge
    121
    genau die schaltunhg ist dafür gedacht um einen rückstellmotor für sicherungsautomaten zu aktivieren habe leider keine freien adern mehr frei um es über einen schalter zu lösen

    den klingelpegel auszuwerten und wenn ich 10 mal läuten dasse wird mein rückstellmotor zu aktivieren
    werd das signal wohl erst mit dem oszi messen mussen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2004
    Ort
    Amtsberg
    Beiträge
    121
    Bei der Klingelerkennung haette ich ein wenig Bauchschmerzen. So wie die Ruhestromversorgung ( > 10 ... 60 V =) kann auch die aufmodulierte Klingelspannung sich im Bereich von > 10 .. 60 V ~ bewegen (ZV5).

    Die Klingel-Ruhe-Zeiten sind von Anlange zu Anlage verschieden - sind am besten auszumessen (bei Nebenstellenanlagen kann dieses je nach Ruftyp differieren).

    Anbei ein Auschnitt aus der Eingangschaltung, die wir als 'Standard' einsetzen.

    Gruss
    Heinz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ring.gif  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2004
    Beiträge
    121
    gefällt mir auch gut thx

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •