-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ich bin verzweifelt, bitte helft mir weiter...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    6

    Ich bin verzweifelt, bitte helft mir weiter...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich möchte einen kleinen Robi bauen. Er soll mit zwei Schrittmotoren angetrieben werden. Ich habe folgende Schrittmotoren:

    Vexta PX243M-03A 12V/0,3A
    2-Phasen, 6 Anschlüsse
    Haltemoment 7,8Ncm

    Habe dazu die L297-298 Schaltung gebaut, der bis zu 4A Phasenstrom unterstützt.

    Die Schrittmotor treibe ich mit meinem Microcontroller (M-Unit 2.0) an.
    Leider dreht sich der Motor nicht so schnell und er ist zu schwach. Mein Robi kann nicht mal vom Parkett auf den Teppich fahren. Er bleibt an der Teppichkante stehen und die Motoren rattern nur. Die Strombegrenzung von der Schaltung ist offen.
    Habe ich falsche Schrittmotoren, oder was mache ich falsch ???

    Meine reifen haben einen Durchmesser von 7cm und sitzen direkt auf der Motorwelle. Ein Getriebe wollte ich nicht, weil der Robi dann langsamer fahren würde als eine Schnecke.

    Ich habe auch schon probiert über ein Spannungsverdoppler-Schaltung mit 24V die Motoren anzutreiben. Er ist ein winziges Stück stärker geworden, aber die Teppichkante kann der Robi trotzdem nicht bezwingen.

    ich habe testhalber den robi auf einer CD-Hülle aufgebaut. Also fast kein Gewicht.

    Bitte helft mir weiter, son kriege ich noch die Kriese...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    102
    hab ich es mir gedacht, das als p6/p7 fan. 7,8 ? ich evaluieren gerade bei 30-65

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Ja, die Motoren sind zu schwach, bzw die Räder zu groß oder das Getriebe sollte nicht fehlen... Wenn du dein Teil auf Geschwindigkeit bringen willst, kauf dir für viele Euros Stärkere Schrittmotoren, oder steig auf Getriebemotoren um. Mehr Volt macht den Motor natürlich stärker, aber es gibt auch dabei Grenzen.
    MfG Alex

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    6
    tut mir leid aber ich weiß nicht was du meinst...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    6
    Was für welche Schrittmotoren würdet ihr mir empfehlen, dass der Robi ohne Probleme in Wohnung fahren kann. Getriebemotoren wollte ich nicht da mein Robi genau fahren soll.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    für deine 12v motoren brauchst du ca 24v-akku um diese motoren kräftig anzutreiben. ich habe 7v motoren und akkus mit 12v, besser wären bei mir auch 14-15v. dann brauchst du noch eine kleine übersetzung für die antriebsräder. es ist damit ein kostspieliges unterfangen.
    ich bin wieder auf normale motoren mit getriebe umgestiegen (rb35 mit einem getriebe).
    mfg pebisoft

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    6
    Das ist ja mein Problem, ich habe früher auch mal Getriebemotoren gehabt aber ich war damit nicht zufrieden. Mein Robi soll zum größten Teil navigieren, mit einem drehbaren Sonar soll er exakt fahren.
    deshalb Schrittmotoren. So wie es aussieht muss ich mir also stärkere Schrittmotoren kaufen. Nur welche ?? ich möchte nicht noch mal einen fehlkauf erleiden.
    hat jemand gut Erfahrung ??

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    rb35 gibts auch als Schrittmotoren und passenden getrieben
    mfg knacki

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    ... was ist, wenn die räder beim Schrittmotor durchdrehen: es wird ein weg gemessen, der keiner ist.
    ich habe auch schon viele wege gesucht, hat auch einiges an geld gekostet.
    steuere mein robby über ir-baken und optische bildauswertung am pc mit einer funkrückmeldung zum robby, wie er fahren soll. dann noch ein kompassmodul auf dem robby und... und.., perfekt ist er immer noch nicht.
    mfg pebisoft

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    102
    habe eine frage dazu, die üblichen drehimpulsgeber funktionieren doch mit referenzmarken plus teilstrichen oder gibt es die für mikroapplikationen nur mit drehimpulsen ? #pebi hast du eine page über deinen bot ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •