-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Entfehrnungsmesser mit Laser

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104

    Entfehrnungsmesser mit Laser

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ihr kennt doch sicher die Entfehrnungsmesser ausm Baumarkt. Sowas will ich selber fuer meine Roboter bauen. Weiß da jemand wie die im Baumarkt funktionieren?
    Das Prinzip kann ich mir da schon fast denken:
    Die werden sicher die Phasenverschiebung von einer auf den LASER-Strahl aufmodulierten Frequenz bestimmen die dann von der Enfehrnung des Punktes abhaengt an dem der Strahl reflektiert wird.

    Aber wie wird das nun verwirklicht, kann mir da jemand von euch helfen???

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Die günstigen Entfernungsmesser aus dem Baumarkt messen die Entfernung per Ultraschall...

    der Laser wird nur zum zielen genutzt
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  3. #3
    Gast
    ich stel mir das so vor das auf dem Laser eine Frequenz auf modeliert wird und diese mit der zurückgestralten frequenz gemesen wird (fassen verschiebung halt) und dan verglichen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Wie soll ich dei Frequenz auf den Laserstrahl modulieren, da bleibt doch eigentlich nur Amplitudenmodulation, oder geht es auch einfach den Laser an und auszuschalten? Sind die Phasenkomparatoren in der 74HCT4046 geeignet um die Phasenverschiebung auszuwerten?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Niederdorfelden / Hessen
    Alter
    49
    Beiträge
    368
    Hi all,

    die Messmethode mit der Frequenzverschiebung ist eine Geschwindigkeitsmessung nach dem Doppler-Prinzip.

    Entfernungsmessungen sind Laufzeitmessungen.

    Gruß Klaus
    Eine verrückte Idee ist besser als keine

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Was verstehst du unter Laufzeitmessung?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hi,

    Laufzeitmessung -> misst die Zeit des laufens

    man stoppt die Zeit vom Absenden eines Pings bis zum eintreffen des Echos, je nach übertragungmedium weiss man die relative geschwingikeit (Schall oder Licht), und kann so die entfernung ausrechnen,
    das ergebnis sollte man dann noch durch 2 teilen, denn man hat ja eigentlich die Stecke doppelt gemessen durch das hin-und her !
    mfG
    HK
    /* Linux user #98697 */

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Bei 300000000 m/s nicht grad geeignet oder. Ich will Strecken vom maximal 5m messen. Um das auszuwerten ist alles zu langsam.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Niederdorfelden / Hessen
    Alter
    49
    Beiträge
    368
    Hi tml,

    hab hier im Forum schon ICs gesehen, die Zeitdifferenzen im Picosekundenbereich messen können. Hab' den Link jetzt leider nicht parat.

    5m bei Lichtgeschwindigkeit sind 16ns. Das ist ohne Probleme messbar.

    Gruß Klaus
    Eine verrückte Idee ist besser als keine

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    104
    Aber wenn ein Lichtstrahl an einen Reflektor kommt, dann wird der doch je nach Entfehrnung phasenverschoben reflektiert oder nicht?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •